Rallye-Limousine auf 19-zölligen Karizzma-Rädern

Montag, 8 April, 2019 - 15:00
Für den Umbau des Subaru WRX STI zeichnete die Firma Fahrzeugtechnik EFF verantwortlich. Bildquelle: EFF Fahrzeugtechnik.

Die glorreichen Zeiten der japanischen Sportlimousinen Mitsubishi Lancer Evolution und Subaru Impreza WRX STI sind schon eine Weile her. Während die Produktion des Evo X bereits 2016 endete, wurde vor kurzem auch der Subaru eingestellt. Ein Exemplar der jüngsten Modellgeneration wurde nun mit einem Radsatz von Barracuda Racing Wheels ausgerüstet. Für die Umrüstung zeichnete die Firma Fahrzeugtechnik EFF verantwortlich.

An den Achsen des in dem charakteristischen Blau lackierten WRX STI sind Barracuda Karizzma-Felgen der Dimensionen 8,5x19 Zoll montiert. Die mit 225/35er-Reifen bezogenen Räder sollen mit ihrem Finish in „matt black polished“ und den filigranen Y-Speichen den bulligen Motorsport-Look der Limousine unterstreichen.

Darüber hinaus erhielt der asiatische Sportler eine Absenkung seiner Karosserie um 35 Millimeter mittels entsprechender H&R-Tieferlegungsfedern: Im Ergebnis steht er laut Unternehmensangaben satter auf der Straße und fährt im Vergleich zur Serie nochmals dynamischer. Bei den deutschen Barracuda-Händlern von JMS Fahrzeugteile sind alternativ auch Gewindefahrwerke sowie weitere Komponenten wie Sportauspuffanlagen und Leistungssteigerungen erhältlich. Die Leichtmetallräder aus dem Barracuda-Felgenprogramm sind im Autohaus oder dem gut sortierten Reifen- und Fachhandel zu erwerben.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Beim Goodwood Members' Meeting wird Cooper Tire als Unterstützer eines Rallye-Sprints am Start sein. Bildquelle: Cooper.

    Beim 78. Goodwood Members’ Meeting, das am 28. und 29. März stattfindet, wird Cooper Tire Europe als Ausrichter eines Rally-Sprint dabei sein. Die aus zwei Teilen bestehende Veranstaltung wird den Namen “Goodwood Rallye-Sprint presented by Cooper Tires" tragen.

  • Die Cor.Speed Challenge-Räder kommen am Subaru WRX STI rundum 8,5x19 Zoll zum Einsatz. Bildquelle: JMS Fahrzeugteile.

    Der Subaru WRX STI erfreut sich als eines der populärsten japanischen Automodelle auch in der Tuning-Branche großer Beliebtheit. Ein Exemplar der letzten Generation der Ende 2018 eingestellten Rallye-Sportlimousine bekam nun von JMS Fahrzeugteile ein neues Schuhwerk in Form von 19-zölligen Cor.Speed Challenge-Rädern verpasst.

  • Mit den Gewindefedern von ST sind an den Hyundai-Modellen Tieferlegungen von bis zu 30 Millimeter möglich. Bildquelle: KW automotive.

    Für die sportlichen Kompaktmodelle von Hyundai sind ab sofort höheneinstellbare ST Federsätze verfügbar. Das ST-Angebot umfasst die Modelle i30 N, N Performance (Typ PDE) und die „Fastback“-Limousine. Insgesamt sind mit den Fahrwerkskomponenten von ST stufenlose Tieferlegungen bis 30 Millimeter möglich.

  • Für den BMW 3er Touring (G21) mit xDrive hat KW seine Gweindefahrwerke Variante 1, Variante 2 und Variante 3 im Angebot. Bildquelle: KW automotive.

    Fahrwerkhersteller KW automotive hat bereits für die aktuelle Generation des BMW 3er Tourings (G21) mit xDrive verschiedene Komponenten im Angebot. Dazu gehören neben dem KW Gewindefahrwerk Variante 1 mit werkseitig festgelegter Dämpfung auch die KW Gewindefahrwerke Variante 2 und Variante 3, die über eine individuell einstellbare Dämpfercharakteristik verfügen.