Reifen 1+: Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte

Dienstag, 11 Februar, 2020 - 15:45
Schon traditionell eröffnete Peter Schütterle, seines Zeichens Inhaber der Pneuhage Unternehmensgruppe, die Jahrestagung.

Das markenunabhängige Reifen1plus-Systems des Karlsruher Reifen- und Felgengroßhändlers Interpneu wächst unbeirrt weiter. Die hohe Wachstumsgeschwindigkeit führte dazu, dass die zentrale Partnertagung an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden stattfinden musste.

Jeweils an drei Tagen trafen sich die insgesamt über 550 Handelspartner der obersten Konzeptstufe „Premium“ in Leimen bei Heidelberg und in Speyer, wo das gerade erst erweiterte Interpneu Lager- und Logistikzentrums für Consumer-Reifen besucht werden konnte. Schon traditionell eröffnete Peter Schütterle, seines Zeichens Inhaber der Pneuhage Unternehmensgruppe, die Jahrestagung. Der Großhandel als eigener Geschäftsbereich feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. In einem kurzweiligen Vortrag erinnerte Peter Schütterle an die Anfänge im Jahre 1970.

Lesen Sie unsere umfangreiche Berichterstattung über die Reifen 1plus-Partnertagung in der März-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

oth

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Reifen-Auswuchtperlen von Magnum+ verfügen nun über ein offizielles Prüfsiegel vom TÜV SÜD. Bidlquelle: Martins Industries.

    Die Marke Magnum+ ist für ihre Reifen-Auswuchtperlen aus gehärtetem Glas bekannt. Nachdem die Marke Ende letzten Jahres von Martins Industries übernommen wurde, wurde der TÜV SÜD mit einer Prüfung der Auswuchtperlen betraut. Die vorliegenden Ergebnisse zeigen offenbar, dass das Magnum+-Produkt weder Reifen noch Ventile oder Reifendruckkontrollsysteme in ihrer Funktion beinträchtigen.

  • Yokohama hat für die Präsentation des Crossovers eigens ein Reifendesign auf Basis seiner rollwiderstandsarmen BluEarth-Technologie entwickelt.

    Noch bis zum 12. Februar findet in Neu-Delhi die Auto Expo statt, die in ihrer letzten Auflage 2018 immerhin 600.000 Besucher anzog. E-Fahrzeuge spielen auf der indischen Messe eine gewichtige Rolle. So zeigt der aus einem Regierungs-Joint-Venture hervorgegangene Autohersteller Maruti Suzuki India mit dem FUTURO-e ein Konzeptfahrzeug. Der japanische Reifenhersteller Yokohama ist über eine eigene Tochtergesellschaft in Indien vertreten und hat für die Präsentation des Crossovers eigens ein Reifendesign auf Basis seiner rollwiderstandsarmen BluEarth-Technologie entwickelt.

  • Der Conti Hybrid HT3 WR ist der erste Vertreter einer neuen Trailer-Reifenlinie von Continental. Bildquelle: Conti.

    Mit der Entwicklung einer neuen Reifenlinie will Conti nach eigenen Angaben den unterschiedlichen Anforderungen an Trailer-Reifen im Vertriebsbereich Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) gerecht werden. Die Reifen der neuen Linie sollen jeweils auf die jeweils regionalen Anforderungen zugeschnitten sein.

  • Um die vielen Helfer im Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen, stellt Michelin Rettungsdiensten und Krankentransporten im Fall einer Reifenpanne kostenfrei Ersatzreifen zur Verfügung.

    Um die vielen Helfer im Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen, stellt der Reifenhersteller Michelin Rettungsdiensten und Krankentransporten im Fall einer Reifenpanne kostenfrei Ersatzreifen zur Verfügung. Der Pannenservice und die Umrüstung der Fahrzeuge kann deutschlandweit entweder als Mobilservice oder in einer der mehr als 350 Euromaster-Filialen erfolgen, die weiterhin geöffnet bleiben werden.