Reifen-Müller ist Sponsoring-Partner von Union Berlin

Dienstag, 3 Dezember, 2019 - 13:30
Bandenwerbung des Berliner Reifenfachhändlers Reifen-Müller bei Union Berlin.

Reifen-Müller ist in der laufenden Bundesliga-Saison erstmals Sponsoring-Partner des Bundesliga-Aufsteigers 1. FC Union Berlin. Die Kooperation zwischen den beiden Berliner Institutionen ist vorerst bis zum Ende der Saison 2020/2021 angelegt.

„Hier wird Berliner Tradition gelebt. Union passt als familiärer Berliner Traditionsverein perfekt zu unserem Unternehmen“, sagt Christian Duda, Geschäftsführer von Reifen-Müller, über die Kooperation. Union stieg im vergangenen Sommer in die Bundesliga auf und spielt derzeit eine gute Rolle im Oberhaus des deutschen Fußballs. Das Team von Trainer Urs Fischer besiegte im durchgehend ausverkauften Stadion in Berlin-Köpenick, nur unweit entfernt von der Reifen-Müller-Filiale, unter anderem bereits Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund. Und auch das mit Spannung erwartete Berliner Derby gegen die Hertha wurde mit 1:0 gewonnen.

Aktuell hat Reifen-Müller den Sponsoren-Status „Eiserner Sponsor“ inne. Das Logo des Berliner Reifenfachhändlers ist somit auf dem Sponsorenboard im Stadion, der Vereinshomepage, im Stadionheft und auch im Branchenbuch des 1. FC Union Berlin zu finden. Besonders auffällig sind die vier LED-Off-Banden, die jeweils in den Maßen 2x15-Meter und 2x13-Meter auf der Seite der Haupttribüne zu finden sind. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit, nicht nur, weil wir drei Filialen im Einzugsgebiet Berlin-Köpenick besitzen. Besonders wichtig ist uns, dass auch die Vernetzung unter den Sponsoren des Vereins wirklich mit Leben gefüllt wird“, sagt Stefan Brüning, Leiter Vertrieb und Marketing. Das Unternehmen „Reifen-Müller, Georg Müller GmbH & Co. KG“ wurde 1934 gegründet, die Zentrale liegt in Berlin-Kreuzberg. Mehr als 80 Jahre nach der Firmengründung sind heute in den 14 Filialen über 80 Mitarbeiter und neun Auszubildende beschäftigt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der FC Ingolstadt 04 setzt auf die Reifenmarke Berlin Tires als offiziellen Reifenpartner. Bildquelle: Berlin Tires.

    Seit Beginn der Rückrunde der 2. Fußball-Bundesliga engagiert sich die Reifenmarke Berlin Tires als Sponsor des FC Ingolstadt 04. Als offizieller Reifenpartner des oberbayrischen Fußballvereins wird Berlin Tires unter anderem mit dem Firmenlogo auf den LED-Banden des Ingolstädter Stadions zu sehen sein.

  • General Tire liefert den neuen Rennreifen für die Nascar Whelen Euro Series in der Dimension 11.5/ 27.5 R15 für die Vorder- und Hinterachse. Bildquelle: General Tire.

    Seit Januar letzten Jahres ist General Tire offizieller Partner der Nascar Whelen Euro Series (NWES). Für die im April beginnende Saison hat die Reifenmarke nun neue Slick- und Regenreifen-Varianten ihres NWES GT-Modells entwickelt. „Die neuen Reifen für die kommende NWES-Saison stehen schon bereit“, berichtet Martin Heckers, Leiter von General Tire Motorsport.

  • Beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen stattet Toyo unter anderem einen Lexus RC F mit Reifen aus. Bildquelle: Toyo Tires.

    Beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen wird sich Reifenhersteller Toyo Tires als Partner der Tuningschmiede Novel Racing und des Teams Ring Racing engagieren. Im Rahmen der Zusammenarbeit stattet Toyo einen Lexus RC F und einen Toyota Supra GT4 mit Reifen aus. Die Reifenmischungen sollen dabei speziell auf die Verhältnisse am Nürburgring zugeschnitten sein.

  • Berlin Tires hat sich für eine Kooperation mit dem traditionsreichen VfL Bochum 1848 entschieden.

    Berlin Tires hat sich für eine Kooperation mit dem traditionsreichen VfL Bochum 1848 entschieden. Der in der Ruhrmetropole beheimate Verein ist laut den Verantwortlichen der ideale Partner, um in der Mitte der Bundesrepublik für die Marke zu werben.