Roadrider MKII vorgestellt

Freitag, 8 November, 2019 - 10:30
Neue Sporttouring-Option von Avon: Der Roadrider MKII.

Avon Tyres legt mit dem Roadrider MKII einen neuen Sporttouring-Reifen vor. Laut Unternehmensangaben wurden Verbesserung im Nassbremsen gegenüber dem Vorgänger Avon Roadrider erreicht.

Der Roadrider MKII liegt in 31 Größen und 37 Spezifikationen vor. Dominic Clifford, Global Avon Motorcycle Manager, lobt: “Unser Design-Team hat einen brillanten Job gemacht, indem es die erfolgreichen Elemente des Roadrider genommen hat und diese weiterentwickelt hat.”

Lesen Sie Informationen zu sämtlichen Marktneuheiten im Motorrad-Spezial (02/20).

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Neu im Semperit-Soritment: der Nachfolger des Speed-Life 2, der neue Speed-Life 3. Bildquelle: Continental.

    Die Reifenmarke Semperit hat das Nachfolgemodell des Sommerreifens Speed-Life 2 vorgestellt: Der neue Speed-Life 3 übertrifft seine Vorgänger laut Unternehmensangaben insbesondere in puncto Nässeeigenschaften und bei der Laufleistung. Der ab dem Frühjahr im Handel erhältliche Pneu wird zunächst in 60 Varianten in 51 Dimensionen angeboten.

  • Die Liberty-Felge von MAK wurde speziell für Jeeps entwickelt. Bildquelle: MAK.

    Räderhersteller MAK hat in diesem Jahr bereits einige Neuheiten vorgestellt. Mit dem neuen Design Liberty folgt nun ein Rad mit dem sich das Unternehmen speziell an Jeep-Fahrer richtet. Wie bei MAK üblich, ist die Felge mit sämtlichen Originalschrauben und -kappen kompatibel.

  • In nur drei Wochen hat Daimler Buses in seinem Werk in Neu-Ulm einen Überlandbus zu einem Spezialfahrzeug für den Transport von COVID-19-Patienten umgebaut.

    In nur drei Wochen hat Daimler Buses in seinem Werk in Neu-Ulm einen Überlandbus zu einem Spezialfahrzeug für den Transport von COVID-19-Patienten umgebaut. Der Mercedes-Benz Citaro soll bei der DRK-Rettungsdienst Heidenheim-Ulm GmbH zum Einsatz kommen.

  • Der Arbeitsschutzstandard COVID 19 muss im Reifenfachhandel umgesetzt werden.

    Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat gemeinsam mit dem Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Dr. Stefan Hussy, den Arbeitsschutzstandard COVID 19 vorgestellt. Dieser formuliert konkrete Anforderungen an den Arbeitsschutz in Zeiten der Corona-Krise.