Safety Seal mit „Farmer-Kit” auf der Agritechnica

Dienstag, 12 November, 2019 - 10:45
Auch die Safety Seal GmbH zeigt auf der Agritechnica ihr Produktportfolio. Bildquelle: Safety Seal.

Noch bis zum 16. November findet in Hannover die Agritechnica statt. Auf der Weltleitmesse für die Landtechnik ist auch die Safety Seal GmbH aus Schwerin vertreten. Das Unternehmen hat eigens für die Agritechnica ein Set für die mobile Reifenreparatur zusammengestellt, das sogenannte „Farmer-Kit“.

Da Set enthält einen Stichling, eine Ahle, ein Messer und 6 Safety Seal-Reparaturkörper für die Reifenreparatur. Damit sollen sich schlauchlose Reifen an Fahrzeugen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h von außen reparieren lassen, ohne dass das Rad demontiert werden muss. Auch Löcher mit einem schrägen Einstichwinkel seien für das Safety Seal-System kein Problem. Darüber hinaus zeigt Safety Seal auf der Messe weitere Produkte zur Reifenreparatur, den Schraubspike Maxigrip sowie Zubehör rund um den Reifen.

Eine ausführliche Berichterstattung von der Agritechnica lesen Sie in den kommenden Ausgaben von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Alliance Forestar 644 III ist für den Einsatz in schwer zugänglichen Waldgebieten konzipiert. Bildquelle: ATG.

    Auf der Agritechnica 2019 präsentierte die Alliance Tyre Group ihren Forestar 644-Reifen erstmals einem größeren Publikum. Nun hat der Reifenhersteller das Größenportfolio des für den Forsteinsatz konzipierten Gummis erweitert, sodass nun insgesamt neun Größen des Alliance Forestar 644 III bereit stehen.

  • Kontio offeriert mit dem WhitePaw Classic einen Weißwandreifen zum Kampfpreis.

    Kontio offeriert mit dem WhitePaw Classic einen Weißwandreifen zum Kampfpreis - die Unternehmensverantwortlichen werben damit, dass der Kontio WhitePaw Classic nur die Hälfte vergleichbarer amerikanischer Modelle kostet.

  • Der saisonale Reifenwechsel ist nun doch erlaubt. Bildquelle: Karin und Uwe Annas - Fotolia.com

    Darf die eigene Wohnung zum Zwecke des Reifenwechselns verlassen werden? Und welche Teile eines Betriebes müssen im Kampf gegen COVID-19 möglicherweise geschlossen werden? Diese Fragen haben in den vergangenen Tagen für einige Verwirrung innerhalb der Branche gesorgt. Nach erneuter Intervention des BRV hat das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration die Regelungen bezüglich des Reifenwechsels nochmals präzisiert.

  • Steuerberater Roland Franz, Geschäftsführender Gesellschafter der Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Roland Franz & Partner, kritisiert, dass "Versicherer versuchen, ihre Leistungen durch Hinweis auf die staatlichen Hilfen zu reduzieren". Bildquelle: Roland Franz & Partner.

    Nachdem viele Betriebe im Zuge der Corona-Krise gezwungenermaßen schließen mussten, droht ihnen nun auch noch Ärger mit ihrer Versicherung. Viele Versicherer teilen ihren Kunden derzeit mit, dass sie für Schäden der Corona-bedingten Betriebsschließung trotz vorhandener Betriebsschließungsversicherung nicht einstandspflichtig sind. Nach Auffassung der Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Roland Franz & Partner, liegen viele Versicherer damit jedoch falsch.