Scandinavia Extreme HD3: Neuer Lkw- und Busreifen von Conti

Mittwoch, 8 Juli, 2020 - 14:45
Der neue Scandinavia Extreme HD3 ist hauptsächlich für den Einsatz in den harten Wintern Schwedens, Norwegens und Finnlands vorgesehen. Bildquelle: Conti.

Für den Gütertransport und für Reisebusse in Regionen mit extremen Winterbedingungen bringt Continental eine neue Bereifungs-Option auf den Markt. Der Scandinavia Extreme HD3 empfehle sich laut Unternehmensangaben besonders für Lkw mit nur einer Antriebsachse. Zum Einsatz kommen soll der neue Reifen hauptsächlich in Schweden, Norwegen und Finnland.

Mit Blick auf das Einsatzgebiet des Produkts hat Continental eigenen Angaben zufolge bei der Produktentwicklung die Anregungen von Kunden aus dieser Region berücksichtigt. Das Ziel der Forschungs- und Entwicklungsabteilung sei es gewesen, ein Laufflächendesign zu entwickeln, das die bestmögliche Traktion unter allen extremen Winterbedingungen gewährleiste. Das Ergebnis ist mit dem Scandinavia Extreme HD3 ein Antriebsachs-Lkw-Reifen, der laut den Verantwortlichen die höchste Anzahl von Lamellen (mehr als 1.000) aufweist, die es in der Lkw-Winterreifengschichte bei Continental bislang gegeben hat.

In Feldtests mit Kunden habe der neue Conti Scandinavia Extreme HD3 ferner seine Robustheit auf schweren Lkw, die mit hohen Drehmomenten und Lasten die Reifenstruktur und die Laufflächenintegrität bis an ihre Grenzen bringen, bewiesen. Auch auf Überlandbussen, die während der Wintersaison auf schneebedeckten und häufig ungeräumten Straßen fahren, habe der Reifen eine gute Leistung gezeigt. Conti führt den neuen Reifen zunächst in der Größe 295/80 R 22,5 ein, ehe bis Mitte des nächsten Jahres die beiden Dimensionen 315/80 R 22,5 und 315/70 R 22,5 folgen.

Lesen Sie ein Lkw-&Bus-Spezial in der Oktober-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Wurde speziell für den nordeuropäischen Markt entwickelt: der Scandinavia HS3 ED. Bildquelle: Conti.

    Nachdem Continental vor kurzem bereits die Einführung eines neuen Antriebsachsreifens für Lkw und Busse bekannt gegeben hat, folgt nun auch ein neuer Lenkachsreifen. Der Scandinavia HS3 ED ist für den Gütertransport bei winterlichen Bedingungen ausgelegt und soll wie sein Pendant vornehmlich in Skandinavien zum Einsatz kommen.

  • Edwin van der Stad ist seit März als Vice President OE Europe für Nexen tätig. Bildquelle: Nexen.

    Der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire hat einen wichtigen Management-Posten neu besetzt. Bereits im März wurde Edwin van der Stad zum neuen Vice President OE Europe ernannt. In seiner neuen Position soll der Niederländer die Expansionspläne von Nexen vorantreiben und die Marktpräsenz des Unternehmens in Europa ausbauen.

  • Verantwortet das Pkw- und Lkw-Reifenersatzgeschäft in Europa, Nahost und Afrika: Philipp von Hirschheydt.

    Continental stellt das Pkw- und Lkw-Reifenersatzgeschäft in Europa, Nahost und Afrika neu auf. Die Führung übernimmt Philipp von Hirschheydt, zuvor Leiter des Pkw-Reifenersatzgeschäfts in der EMEA-Region.

  • Seit der Woche nach Ostern läuft die Zweiradproduktion bei Conti wieder. Bildquelle: Continental.

    Die Corona-Pandemie hatte auch der Zweirad-Produktion von Continental in Korbach eine ungewollte Pause beschert. Nachdem das Werk jedoch in der Woche nach Ostern wieder hochfahren konnte, sei die flächendeckende Versorgung des Marktes mit Conti-Motorradreifen gesichert, teilte die Zweiradabteilung des Unternehmens mit.