Servicequadrat hält Betrieb weiter aufrecht

Freitag, 20 März, 2020 - 19:45
Karl-Heinz Kuhfuss (Bild), Geschäftsführer der Abrechnungsplattform für Leasing- und Flotten-Unternehmen, bittet jedoch alle Kunden und Dienstleister um Verständnis für unumgängliche Einschränkungen oder mögliche Verzögerungen.

Servicequadrat-Geschäftsführer Karl-Heinz Kuhfuss bittet um Verständnis für „mögliche Verzögerungen oder Einschränkungen“ im Kontakt mit Kunden. Die Servicequadrat GmbH & Co. KG hat eigenen Angaben zufolge Maßnahmen ergriffen, um Mitarbeiter zu schützen.

Deutschlandweit gehören dem Netzwerk rund 1.100 Servicestationen an. Der Betrieb werde weiterhin aufrecht erhalten. "Die gesamte Servicequadrat ist fest entschlossen, in der derzeitigen Krise einen wichtigen Beitrag zu leisten, um die Mobilität und die Infrastruktur in Deutschland zu unterstützen“, sagt Karl-Heinz Kuhfuss. Weiter führt er aus: „Auch bei der Servicequadrat haben zurzeit die Sicherheit und das Wohlergehen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oberste Priorität. Alle Maßnahmen wurden ergriffen, um die Gesundheit derer, die den Geschäftsbetrieb aufrecht halten, bestmöglichst zu schützen. Damit sichern wir unser und damit auch das Geschäft unserer Kunden. Wir haben zudem alle erdenklichen Vorkehrungen getroffen, dass wir auch bei weiter zunehmender Verschärfung der Situation arbeitsfähig sind.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Prüfer sprachen für die Servicequadrat auch in 2020 die Zertifizierung nach der Norm DIN EN ISO 9001:2015 aus.

    Die Servicequadrat GmbH & Co. KG in Dieburg stellt jedes Jahr ihre Qualität auf den Prüfstand des TÜV Hessen. Laut Unternehmensangaben bestanden die internen Prozesse der Abrechnungsplattform für Leasing- und Flotten-Unternehmen erneut der Qualitätsprüfung.

  • Die TOP SERVICE TEAM KG stellte den Mitarbeitern der Servicequadrat GmbH & Co. KG Stoffmaksen zur Verfügung. Bildquelle: Servicequadrat.

    Bei der Servicequadrat GmbH & Co. KG hält allmählich wieder die Normalität in den Arbeitsalltag Einzug. Aufgrund einer „sehr stabilen Auftragslage“ sind inzwischen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abrechnungsplattform für Leasing- und Flotten-Unternehmen an ihre Arbeitsplätze in der Zentrale in Dieburg zurückgekehrt. Alle Angestellten tragen dabei jetzt „ein Lächeln im Gesicht“.

  • 47 Prozent der Befragten vertrauen beim Verschleißzustand dem Urteil des Fachpersonals in der Werkstatt.

    Im Rahmen des Trend-Tachos hat die KÜS und Fachmagazin kfz-betrieb Verbraucher nach der Bedeutung von Reifen befragen lassen. Die präsentierten Ergebnisse sind größtenteils wenig überraschend. So beispielsweise, dass Reifen den Endverbraucher wenig interessieren.

  • Gewerbliche Neuzulassungen machen laut DAT zwei Drittel aller Neuzulassungen aus.

    Im aktuellen Barometer der Deutsche Automobil Treuhand GmbH wird schwerpunktmäßig die Situation in den Fuhrparks analysiert. Basis ist eine Befragung von Fuhrparkleitern und die Auswertung von Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA).