Speed4Trade Trendreport mit Empfehlungen für Kfz-Aftermarket ist da

Freitag, 25 Januar, 2019 - 10:00
Der neue Speed4Trade Trendreport liegt vor.

Softwarehersteller Speed4Trade hat seinen neuen Trendreport veröffentlicht. Darin finden Interessierte auf 19 Seiten Erfahrungsberichte, Checklisten und Studienergebnisse zum Kfz-Aftermarket. Er beleuchtet, wie sich der Markt entwickelt und worauf sich der einzelne Anbieter hinsichtlich der Digitalisierung einstellen muss.

Trendreport-Herausgeber Speed4Trade entwickelt seit fast 15 Jahren flexibel anpassbare Softwarelösungen für den Kfz-Teile- und Reifenhandel. Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe sind „Plattformen im Kfz-Aftermarket“. „Mit seiner bewährten Handelsstruktur war das Aftersales-Geschäft lange Zeit ein verlässlicher Umsatzbringer. Aber Hersteller, Zulieferer und Werkstätten müssen sich darauf einstellen, dass künftig branchenfremde Player wie Versicherungen oder Automobilclubs den Kunden vorgeben, welche Werkstatt den Autoservice durchführt“, so Wolfgang Vogl, Director Business Development bei Speed4Trade. Der Trendreport rät Anbietern, sich den Zugang zum Kunden zu sichern. „Was früher ein reiner Online-Shop war, kann heute noch so viel mehr sein. Wir stellen den Lesern deshalb vor, für welche Einsatzszenarien sich welche Vorgehensweise eignet. Über den klassischen Online-Shop hinaus kann das zum Beispiel der Aufbau eines eigenen Teile- und Werkstattportals sein“, so Vogl. Der neue Trendreport steht hier zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Softwarehersteller Speed4Trade stellt seinen neuen Trendreport vor.

    Der Softwarehersteller Speed4Trade stellt seinen neuen Trendreport vor. In diesem finden sich Berichte zu den neuesten Entwicklungen im Kfz-Aftermarket. Fokusthema des Trendreports ist diesmal „Der automobile Aftermarket im Zeichen fortschreitender Digitalisierung“.

  • Softwarehersteller Speed4Trade hat eine neue Schnittstelle für die Anbindung an Tyresystem geschaffen.

    Speed4Trade hat eine neue Schnittstelle für die Anbindung an Tyresystem geschaffen. Mittels der Anbindung an die eCommerce-Softwarelösung Speed4Trade Connect können Hersteller und Großhändler ihr Produktsortiment dort verfügbar machen.

  • Von Wolk after sales gibt es jetzt eine aktualisierte Übersicht über den europäischen Kfz-Ersatzteilmarkt. Bildquelle: Wolk.

    Das Unternehmen Wolk after sales experts hat erneut die relevanten Marktdaten für den europäischen Kfz-Ersatzteilmarkt analysiert und in einem Poster aufbereitet. Zusätzlich zur "European Car Aftermarket Structure" wurde das Angebot um die Übersicht „The Chinese Car Aftermarket Structure 2020" ergänzt.

  • Bridgestone lässt seine europäischen Produktionswerke wieder anlaufen. Bildquelle: Bridgestone.

    Nachdem vergangene Woche die Produktion in allen Bridgestone-Werken in Spanien (Burgos, Bilbao und Puente San Miguel) und Russland (Uljanowsk) wieder aufgenommen wurde, folgen nun die nächsten Standorte. Bereits gestern liefen die Werke in Bari/Italien und Lanklaar/Belgien wieder an, ehe am heutigen Tag (21. April) auch das Werk in Béthune/Frankreich wieder öffnet.