Sportreifentest der „Motorrad“: Bridgestone-Neuheit siegt knapp

Montag, 29 Juli, 2019 - 11:00
Gewinner des Sportreifentests der "Motorrad": Der Battlax S22 von Bridgestone. Bildquelle: Bridgestone.

Die Reifentester der „Motorrad“ haben insgesamt sechs Sportgummis einem intensiven Test unterzogen. Viermal „sehr gut“ und zweimal „gut“ lautete das Fazit des Tests, in dem sich besonders der Testsieger Battlax S22 von Bridgestone sowie der Pirelli Diablo Rosso Corsa II als „Motorrad Kauf-Tipp“ hervortaten.

Bewertet wurden die Motorradreifen anhand verschiedener Parameter in den beiden Kategorien „Sportlichkeit/Landstraße“ und „Nasstest“. Der Testsieger Bridgestone Battlax S22 feiert laut den Testern einen „super Einstand“. Neben „exorbitant guten Fahrleistungen auf der Landstraße“ fährt er „auch im  Regen sportlich an der Spitze“. „Mit denkbar knappem Abstand“ (zwei Wertungspunkte) folgt der Diablo Rosso Corsa II aus dem Hause Pirelli auf Platz zwei. Er gewinnt den Nasstest und ist laut „Motorrad“ eine gute Wahl, wenn ein „durchaus sportlicher, aber immer noch alltagstauglicher Reifen“ gewünscht ist.

Der Sport Attack3 von Continental und Metzelers Sportec M7 RR komplettieren das Quartett der mit „sehr gut“-bewerteten Reifen. Ob seiner „herausragenden Dynamik“ wird der Sport Attack 3 als „Sportreifen für alle Tage“ betitelt. Der Sportec M7 RR, der „Oldie im Testfeld“, bleibt weiterhin die „Empfehlung als Allrounder-Gummi“.

Jeweils ein „gut“ vergeben die Tester für den Michelin Power RS+ und den Dunlop Sportsmart MK3. Beide Modelle sind offenbar „sehr sportlich abgestimmt“ und können daher bei zügiger Fahrt ihr Potential entfalten. Für die Alltagsbetrachtung erhalten die beiden Kandidaten dann aber „nur“ ein „gut“, was sie dann in der Endbetrachtung auch ein wenig vom „sehr guten“ Führungsquartett distanziert.

Weitere Testergebnisse von Motorradreifen lesen Sie hier.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bridgestone übernimmt REIFF Reifen und Autotechnik.

    Verhandlungsgespräche bezüglich einer Übernahme der REIFF Reifen und Autotechnik GmbH hatte der Jaffé-Pressesprecher Sebastian Brunner in der vergangenen Woche gegenüber der Redaktion bestätigt - den Namen des Interessenten konnte er vor Vertragsschluss natürlich nicht nennen. Mit Beginn der neuen Woche ist klar: Bridgestone übernimmt REIFF.

  • Freut sich, dass die erweiterten Servicezeiten seitens der Handelspartner wahrgenommen werden: Torsten Claßen, Director Consumer Products bei Bridgestone Central Europe. Bildquelle: Bridgestone.

    Anfang Mai hat Reifenhersteller Bridgestone seine Servicezeiten angepasst, um in der Corona-Krise länger für seine Partner im Handel erreichbar zu sein. Wie das Unternehmen nun mitteilt, werde das Angebot seitens des Handels vielfach wahrgenommen.

  • Bridgestone bestückt den MAN TGX mit Ecopia H002 Reifen.

    Bridgestone stattet die ersten 1.000 neuen MAN TGX in der Erstausrüstung auf dem deutschen Markt mit Ecopia H002 Reifen aus. Das Laufflächendesign und eine neuartige Gummimischung ermöglichen laut Bridgestone eine Reduzierung der Gesamtbetriebskosten von Flotten im Fernverkehr.

  • Auf 34 exakt nachgebildeten, virtuellen Strecken bei Ride 4 haben Biker weltweit die Chance, ein schnelles und gleichzeitig kontrolliertes Rennen auf Bridgestone Reifen zu erleben.

    Bridgestone hat eine Partnerschaft mit dem italienischen Spieleentwickler Milestone für RIDE 4 angekündigt. Das Videospiel wird am 8. Oktober 2020 für Playstation 4, XBOX One und PC eingeführt.