TecDoc Catalogue: Comline Group ist "Early Adopter"

Freitag, 14 Februar, 2020 - 08:45
Jason Meade, Key Account Manager von TecDoc, verspricht eine intuitive Benutzerweise des TecDoc Catalogue.

Die in Großbritannien ansässige Comline Group hat im Juli 2019 als einer der ersten Datenlieferanten das neueste System-Upgrade des TecDoc Catalogues in ihren von TecAlliance personalisierten elektronischen Teilekatalog implementiert. Der TecDoc Catalogue umfasst laut TecAlliance fast 130.000 Fahrzeugmodelle und Daten für 7,5 Millionen Artikel.

Die Comline-Mitarbeiter arbeiten intern mit einer personalisierten Katalogversion, die auf der neuen Version 3.0 des TecDoc Catalogue basiert. Diese ist laut Unternehmensangaben nun in allen Unternehmensbereichen im Einsatz: Der Vertrieb nutzt den Katalog für die Suche nach den richtigen Teilen mit Hilfe der VRM-Funktion, das heißt der Suche nach britischen Nummernschildern, sowie für Querverweise und die Verknüpfung der eigenen Produkte. In der Datenaufbereitung wird der Katalog für Analysen eingesetzt und um die Datenqualität zu überprüfen und Optimierungsmöglichkeiten zu ermitteln.

Lesen Sie mehr im IT-Spezial der April-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Bevri Group aus Zeewolde gehört ab sofort zu Heuver Reifen. Bildquelle: Heuver.

    Heuver Reifen expandiert und übernimmt die im niederländischen Zeewolde ansässige Bevri Group. Bevri besteht aus den Sparten Bevri Wheels und Bevri Tyres und soll innerhalb der Heuver-Gruppe als unabhängiges Unternehmen agieren. Dafür beliebt auch der Name Bevri erhalten.

  • Galaxy-Reifen eignen sich unter anderem für die Bereifung von Baustellenfahrzeugen. Bildquelle: ATG.

    Die Alliance Tire Group (ATG) hat mit dem Unternehmen Jason’s Tyres einen neuen Distributionspartner gefunden. Der Spezialist für OTR-Reifen übernimmt mit seiner Sparte Jason’s Tyres Extreme ab sofort den Verkauf von Diagonal- und Radial-OTR- und EM-Reifen der Marke Galaxy in der Region BeNeLux.

  • Yokohama baut seine Produktionskapazitäten von ATG-Reifen weiter aus. Bildquelle: GB.

    Der japanische Reifenhersteller Yokohama hat Pläne für den Bau eines neuen Werks für Off-Highway-Reifen in Indien vorgelegt. Mit dem Bau der Fabrik in Visakhapatnam im Bundesstaat Andhra Pradesh soll noch im dritten Quartal 2020 begonnen werden. Die Verantwortlichen sprechen in diesem Zusammenhang von Investitionen in Höhe von insgesamt 165 Mio. EUR.

  • Die Tyroo GmbH hat die Gebäude am ehemaligen Reifen Krieg-Standort Neuhof bezogen. Bildquelle: Tyroo GmbH.

    Im Zuge der Pleite der Fintyre Group stand auch für das 2018 von ihr akquirierte Unternehmen Reifen Krieg die insolvenzbedingte Abwicklung an. Unter Führung der ehemaligen Eigentümer des Großhändlers, Tobias Fink und Holger Krieg, schickt sich nun die Tyroo GmbH an, „auf dem Fundament der Reifen Krieg GmbH“ zu einem der führenden Großhändler Deutschlands zu werden.