Tire Technology Expo: Auszeichnungen für Michelin und VMI

Donnerstag, 27 Februar, 2020 - 11:45
Cyrille Roget (l.), Scientific and Innovation Communication Director, und Pierre Robert, Director of Research Development, nahmen die Awards in Hannover entgegen. Bildquelle: Michelin.

Im Rahmen eines Gala-Dinners werden auf der Tire Technology Expo jedes Jahr auch die Tire Technology International Awards for Innovation and Excellence verliehen. In diesem Jahr konnte sich die VMI-Gruppe über einen, Reifenhersteller Michelin über gleich zwei Auszeichnungen freuen.

Maschinenhersteller VMI erhielt einen Award für die „Reifenfertigungs-Innovation des Jahres“ für seine MAXX-Reifenbaumaschine. Harm Voortman, Präsident und CEO der VMI-Gruppe, nahm den Preis in Hannover entgegen. „Wir fühlen uns geehrt, diese wichtige Auszeichnung zu erhalten. Die MAXX-Maschine hat nicht nur das Konzept der Reifenherstellung verändert, sondern auch einen neuen Ansatz eingeführt, mit dem sich das Fertigungssystem kontinuierlich verbessern und aktualisieren lässt“, so Voortman.

Michelin wurde wie schon im vergangenen Jahr als „Reifenhersteller des Jahres“ geehrt und wurde damit als erstes Unternehmen in zwei aufeinander folgenden Jahren gewählt. Zudem würdigte der Messeveranstalter den luftlosen Konzeptreifen Uptis als „Reifentechnologie des Jahres“. Florent Menegaux, CEO der Michelin-Gruppe, zeigte sich sehr erfreut über den Doppel-Erfolg: „Es ist eine große Ehre für uns, die Auszeichnung ‚Reifenhersteller des Jahres‘ zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen – zumal dies ein Novum in der Geschichte des Awards darstellt. Kombiniert mit dem Award für den Uptis, honoriert diese Auszeichnung die langfristige Strategie der Gruppe. Dies macht uns alle bei Michelin sehr stolz.“

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auch Michelin sagt seine Teilnahme an der THE TIRE COLOGNE ab.

    Der nächste Big Player sagt seine Präsenz am Branchenevent THE TIRE COLOGNE ab: Michelin hat aus Gründen der Mitarbeiterfürsorge den Messe-Veranstaltern bereits mitgeteilt, angesichts der Corona-Pandemie auf eine Teilnahme zu verzichten.

  • Die Koelnmesse und der BRV als ideeller Träger verlegen die THE TIRE COLOGNE auf das Jahr 2021.

    Die Koelnmesse GmbH und der BRV als ideeller Träger verlegen die THE TIRE COLOGNE auf das Jahr 2021. Nach der dramatischen Zuspitzung der Corona-Krise innerhalb der letzten Tage und der bereits früher einsetzenden Messe-Absagenflut ist die Entscheidung alternativlos.

  • Das Team von Cooper Tires wird nicht an der THE TIRE COLOGNE teilnehmen.

    Der gestern von unserer Redaktion formulierte Schneeballeffekt wird leider immer mehr zur Gewissheit: Nun sagt auch Cooper Tires seine Teilnahme am Branchenevent THE TIRE COLOGNE ab. Analog zur gestern von Michelin kommunizierten Begründung, sehen auch die Cooper-Verantwortlichen angesichts der Corona-Pandemie ein zu großes Risiko für die eigenen Mitarbeiter.

  • Räderhersteller Tomason wird sein Räderportfolio in diesem Jahr nicht auf der THE TIRE COLOGNE präsentieren. Bildquelle: GB.

    Weitere Absage für die THE TIRE COLOGNE: Nachdem letzte Woche bereits die Reifenhersteller Michelin, Cooper und Toyo ihre Messepräsenzen abgesagt hatten, verkündete nun auch Tomason 2020 auf das Branchenevent zu verzichten. Bereits im letzten Jahr hatte Superior Industries verkündet, nicht an der THE TIRE COLOGNE teilzunehmen.