Über 100 neue Auszubildende in der Pneuhage Gruppe

Freitag, 20 September, 2019 - 14:00
Seit über 20 Jahren bei Pneuhage Tradition: der zentrale Azubitag zu Beginn der Ausbildung in Karlsruhe.

Auch 2019 stellen die Unternehmen der Pneuhage Gruppe wieder über 100 neue Auszubildende ein. In den zentralen Standorten von Pneuhage und den Pneuhage Reifendiensten starten 92 Jugendliche ins Berufsleben. Bei Ehrhardt Reifen + Autoservice beginnen neun Auszubildende, bei der First Stop Reifen Auto Service GmbH sind es sieben.

Über alle Lehrjahre lernen damit bei Pneuhage 217, bei Ehrhardt 22 und bei First Stop 47 junge Menschen ihre Berufe. Sie stellen 286 von rund 2.300 Beschäftigten, die unternehmensweite Ausbildungsquote steigt laut Unternehmensangaben auf über 12 Prozent. Um künftige Auszubildenden für die Unternehmensgruppe und für eine Karriere im Reifenhandel zu gewinnen, nutzt Pneuhage Schulpartnerschaften, Ausbildungsmessen oder Aktivitäten mit den Handels- und Handwerkskammern. Dennoch erwies es sich in den letzten Jahren als zunehmende Herausforderung, alle angebotenen Stellen im gewerblichen Bereich zu besetzen, so die Verantwortlichen.

Hier sei zusätzliche Aufklärungsarbeit gefordert, insbesondere da sich nach dem Abschluss auch für Berufe wie „Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik“ laut Christiane Etscheid zahlreiche Chancen bieten: „In wenigen Jahren kann der Werdegang von der Lehre über den Meister bis zum Werkstatt- oder Filialleiter führen. Wer gerne selbständig arbeitet, kann als Reifenservicetechniker im Außendienst wichtige Nutzfahrzeugkunden betreuen oder sich auf bestimmte Produktgruppen spezialisieren.“ Auch für Absolventen aus den verschiedenen angebotenen kaufmännischen Berufen oder dem dualen Betriebswirtschaftsstudium stünden innerhalb der Unternehmensgruppe viele Möglichkeiten zur Verwirklichung offen.

Lesen Sie einen Bericht in der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Großhandel Interpneu stehen in allen Produktbereichen dank großem Zentrallager ausreichend Reifen und Felgen zur Verfügung.

    Die Pneuhage Gruppe versorgt über den Großhandel Interpneu und ihre insgesamt 168 eigenen Servicestationen den Handel und Verbraucher auch in den aktuellen Krisenzeiten weiterhin mit Reifen. Im Großhandel Interpneu verfüge man in allen Produktbereichen dank großem Zentrallager über ausreichend Vorrat an Reifen und Felgen für die Saison, teilt die Unternehmensleitung mit.

  • Dem Händlerbeirat kommt innerhalb des GDHS-Gefüges eine wichtige Rolle zu.

    Die Partner der GDHS-Channel Premio Reifen + Autoservice sowie der Handelsmarketing-Initiative (HMI) haben zu Beginn des Jahres den neuen GDHS-Fachhandelsbeirat bestimmt.

  • Ende März hat Stefan Schmitt die Leitung "Werbung & Verkaufsförderung" in der Pneuhage Gruppe übernommen.

    Ende März hat Stefan Schmitt die Leitung "Werbung & Verkaufsförderung" in der Pneuhage Gruppe übernommen. Er berichtet direkt an Erwin Schwab, Mitglied der Geschäftsleitung.

  • Die Pneuhage-Gruppe unterhält Produktpartnerschaften mit verschiedenen Herstellern wie etwa Continental. Bildquelle: Pneuhage.

    Wie bereits zahlreiche andere Messen auch, fiel auch die diesjährige Fachmesse für Intralogistik LogiMAT in Stuttgart aufgrund des Corona-Virus aus. Um dennoch ihre Kompetenz rund um Industriereifen zu präsentieren, stellte die Pneuhage-Gruppe ein digitales Messe-Video bereit, welches die für den Messe-Auftritt geplanten Inhalte vermittelte.