Uniroyal RainSport 5 in 120 Größen orderbar

Montag, 16 März, 2020 - 16:45
Uniroyal stellt den RainSport 5 vor.

Uniroyal stellt den RainSport 5 vor. Laut Unternehmensangaben soll es den Entwicklern gelungen sein, die Laufleistung des RainSport 5 gegenüber dem RainSport 3 um mehr als 15 Prozent zu steigern. Ein Plus in Fahrkomfort verprechen die Verantwortlichen ebenfalls.

Das Produktportfolio enthält 18 neue Größen und deckt damit nahezu den gesamten europäischen Ersatzmarkt ab, heißt es in einer Mitteilung. Die Markteinführung des neuen Uniroyal RainSport 5 startete mit ausgewählten Dimensionen bereits im letzten Herbst. Ab Frühjahr 2020 stehen 120 Größen zur Verfügung. Die Produktpalette reicht von 15 bis 21 Zoll; darunter spezielle SUV-Größen mit erhöhter Tragfähigkeit und Modelle mit Felgenschutzrippe. Die Geschwindigkeitsfreigaben gehen bis 300 km/h.

Lesen Sie eine Vorstellung in der April-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die beiden Sieger des AutoBild-Sommerreifentest: der Continental PremiumContact 6 (l.) und der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5.

    Für ihren großen Sommerreifentest 2020 hat die AutoBild insgesamt 50 Profile herangezogen – und die 30 schlechtesten Bremser (Bremsweg nass und trocken addiert) direkt wieder aussortiert. Die Podiumsplätze im Finale der 20 Top-Bremser sichern sich einmal mehr die Premium-Hersteller: Conti und Goodyear teilen sich Platz eins vor dem Michelin-Reifen. Zu überzeugen wissen offenbar auch die Pneus von Apollo-Vredestein.

  • Frank Jourdan, im Vorstand von Continental zuständig für das Geschäftsfeld „Autonomous Mobility and Safety“, sieht "große Wachstumschancen" im Bereich Fahrassistenzsysteme. Bildquelle: Continental.

    Das Technologieunternehmen Continental plant den Bau eines neuen Werks für Fahrassistenzsysteme in den USA. Mit dem Neubau in New Braunfels im US-Bundesstaat Texas wollen die Hannoveraner ihre Kapazität zur Fertigung von Radarsensoren erweitern. In den kommenden drei Jahren sind Investitionen in Höhe von rund 100 Millionen Euro vorgesehen.

  • Die Tuning World Bodensee wird nicht Ende April stattfinden.

    Noch am 03. März hatten die Veranstalter der Tuning World Bodensee über die Interseite der Messe versichert, das Branchenevent vom 30. April bis zum 03. Mai trotz sich verschärfender Corona-Thematik durchführen zu wollen. Die Entwicklung der vergangenen Tage auch hierzulande hat nun aber auch die Macher der Tuning World Bodensee veranlasst, die Messe abzusagen.

  • McGard bietet seine Radsicherungen in vierfacher Ausführung an. Bildquelle: McGard.

    Seit seiner Gründung im Jahr 1994 hat sich das Unternehmen McGard der Diebstahlsicherung von Rädern und Reifen verschrieben. Rund 85 Mitarbeiter sind am Standort Nordheim bei Heilbronn tätig, wo die Radsicherungen produziert und für den Vertrieb vorbereitet werden. Die umgangssprachlich auch Felgenschlösser genannten Sicherungen gibt es in vierfacher Ausführung.