Vergölst: Atilla Oguz neuer Key Account Manager für Koblenzer Raum

Mittwoch, 18 Dezember, 2019 - 13:45
Atilla Oguz verantwortet ab dem 1. Januar 2020 als Key Account Manager bei Vergölst das Gebiet Mitte.

Atilla Oguz verantwortet ab dem 1. Januar 2020 als Key Account Manager bei Vergölst das Gebiet "Mitte". Er folgt damit auf Marco Steines, der nach dem Jahreswechsel die Vergölst Kunden im Saarland betreuen wird.

Oguz ist als gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann seit 16 Jahren in der Reifenbranche tätig. Vor seiner Tätigkeit bei Vergölst vertrieb er 13 Jahre die Produkte eines regionalen Reifenhändlers – zuletzt ebenfalls als Key Account Manager. Im Raum Koblenz berichtet er an Carsten Meißner, Leiter Regional Sales Mitte bei Vergölst. Marco Steines berichtet an Stefan Schwarz, Leiter Regional Sales Süd.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Pneuhage Service GmbH (PSG) hat seit Jahresbeginn mit Michael Dippe einen neuen Key-Account-Manager Nfz.

    Die auf den Reifenbedarf von Groß- und Flottenkunden spezialisierte Pneuhage Service GmbH (PSG) hat seit Jahresbeginn mit Michael Dippe einen neuen Key-Account-Manager Nfz. Zu seinen Aufgaben gehört die Betreuung nationaler und internationaler Flottenkunden aus dem Nutzfahrzeugsektor.

  • Neuer General Manager bei Magna Tyres Singapur: Elie Sleiman. Bildquelle: Magna.

    Mit Wirkung zum 01. März 2020 hat die Magna Tyres Group einen neuen General Manager für ihre Niederlassung in Singapur ernannt. Elie Sleiman übernimmt damit die Leitung des Vertriebs in der Region Ozeanien und Südostasien. In seiner neuen Position soll den Ausbau der Markenpräsenz von Magna vorantreiben und bei der Entwicklung starker Kundenbeziehungen mithelfen.

  • Hendri Swanenpoel ist neuer Sales Manager Südafrika bei Magna Tyres. Bildquelle: Magna.

    Die Magna Tyres Group stellt sich auf dem südafrikanischen Markt personell neu auf. Wie der Reifenhersteller mitteilt, wird Hendri Swanenpoel ab sofort als neuer Sales Manager für die Region Südafrika zuständig sein. In seiner neuen Position soll Swanenpoel beim Ausbau der Marktpräsenz von Magna Tyres mithelfen.

  • Die Fintyre Group ist in den letzten Jahren mit Wucht durch die europäische Reifenhandelslandschaft gepflügt.

    Die Fintyre Group ist in den letzten Jahren mit Wucht durch die europäische Reifenhandelslandschaft gepflügt. Hierzulande dokumentierte Fintyre mit Akquisitionen der Großhandelsunternehmen RS Exklusiv, Reifen Krieg und der Reiff Gruppe einen enormen Expansionsdrang. Im Markt kursieren in den letzten Tagen nun aber Informationen, die die Zahlungsfähigkeit der Gruppe thematisieren. Aufgrund der Relevanz und Größe des Akteurs beschleunigen sich die Spekulationen – die Mutmaßungen reichen von der Insolvenz bis zum Einstieg eines neuen Investors.