Vipal Rubber nimmt Werk in Argentinien in Betrieb

Donnerstag, 26 November, 2020 - 10:00
Vipal hat eigenen Angaben zufolge rund 20 Millionen Dollar in das Werk in Argentinien investiert. Bildquelle: Vipal Rubber.

Das Unternehmen hat seine erste Produktionsanlage außerhalb Brasiliens eröffnet. Die Anlage im argentinischen Perez in der Provinz Santa Fe hat nach Angaben der Verantwortlichen eine Produktionskapazität von 1000 Tonnen Gummimischung pro Monat, wovon 600 Tonnen für die Herstellung vorvulkanisierter Laufflächen bestimmt sind.

Das gesamte Areal hat eine Grundfläche von 15.000 Quadratmetern. An das Werk ist auch ein Logistikzentrum angeschlossen, von dem aus der argentinische Markt ebenso wie die internationalen Märkte beliefert werden sollen. Laut Unternehmensangaben verfügt das Logistikzentrum über eine Lagerkapazität von rund 1.000 Tonnen. Insgesamt wurden dafür an dem Standort rund 20 Millionen Dollar investiert, heißt es seitens der Vipal-Verantwortlichen.  

„Mit der Fabrik in Argentinien wollen wir unsere Fähigkeit den lokalen Markt zu bedienen durch eine effizientere Logistik verbessern. Zugleich erhoffen wir uns Synergien für den Export in benachbarte Märkte. Nachdem wir bereits seit 25 Jahren auf dem argentinischen Markt präsent sind, bestätigen wir mit unserem neuen Werk unser Bekenntnis zu Argentinien, indem wir ab sofort sagen können: Vipal produziert vorvulkanisierte Laufflächen in Argentinien", sagt Leandro Rigon, International Business Director bei Vipal Rubber.

Lesen Sie ein Runderneuerungs-Spezial in der Februar-Ausgabe.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Für die 30-jährige Partnerschaft mit Vipal Rubber erhielt Remusa eine Ehren-Plakette seitens der Vipal-Verantwortlichen. Bildquelle: Vipal Rubber.

    Mit dem spanischen Runderneuerungsbetrieb Recauchutados Muralla S.A. (Remusa) pflegt Vipal seit vielen Jahren eine intensive Partnerschaft. So war das Unternehmen im vergangenen Jahr das erste in Europa, das seinen Maschinenpark um einen Vipal-Extruder erweiterte. Mittlerweile können die beiden Partner das 30-jährige Jubiläum ihrer Kooperation feiern.

  • ZC Rubber-Chairman Shen Jinrong bilanziert ein gutes Geschäftsjahr.

    Die Einführung einer neuen Flaggschiff-Serie an Pkw-Reifen hat ZC Rubber zu Beginn des Jahres angekündigt. Im Rahmen einer Distributoren-Konferenz bilanzieren die Verantwortlichen des chinesischen Reifenriesen ein trotz aller Unsicherheiten erfolgreiches Jahr 2020 und kündigen den Bau neuer Reifenwerke und die Erweiterung bestehender Einheiten an. 

  • Power Retreads rüstet Düngerstreuer mit Profilen von Vipal aus.

    Power Retreads ist erster Vipal-Partner in Neuseeland. "Power Retreads versteht die Bedeutung des ländlichen Sektors und hat deshalb begonnen, Reifen für Düngerstreuer mit Vipal Rubber umzurüsten, was eine umweltfreundliche und kostengünstige Option für das landwirtschaftliche Transportsegment darstellt", sagt Verkaufseiter Jason McCabe.

  • Das spanische Unternehmen Recauchutados Muralla SA (Remusa) verwendet als erster Runderneuerungsbetrieb in Europa einen VOC 760-Extruder von Vipal Machinery. Bildquelle: Vipal.

    Das spanische Unternehmen Recauchutados Muralla SA (Remusa) hat im November dieses Jahres in den Ausbau seines Maschinenparks investiert. Der Runderneuerungsbetrieb erwarb als erstes europäisches Unternehmen einen VOC 760-Extruder von Vipal Machinery, der bereits am Firmen-Hauptsitz in Ávila installiert wurde.