VW Golf 8 mit Fahrwerkskomponenten von Eibach

Mittwoch, 18 März, 2020 - 10:00
Eibach hat verschiedene Fahrwerskomponenten für den VW Golf VIII im Programm. Bildquelle: Eibach.

Für die mittlerweile acht Generation des VW Golf hat auch Eibach eine ganze Reihe von Fahrwerkskomponenten im Programm. Für den mit Benzin-, Diesel-, Erdgas-, Mild-Hybrid- oder Plug-in-Hybridantrieb erhältlichen Golf bietet Eibach verschiedene Fahrwerksfedern sowie Spurverbreiterungen an.

Mit den Pro-Kit Performance Fahrwerksfedern lässt sich laut Unternehmensangaben eine Tieferlegung von rund 30 Millimetern realisieren, während die Sportline-Ausführung den Golf um etwa 40 Millimeter absenkt. Mit beiden Varianten soll sich die Fahrdynamik des VW-Modells weiter optimieren lassen ohne dass die der Alltagskomfort darunter leidet. Ebenfalls dazu beitragen sollen die Eibach Pro-Spacer-Spurverbreiterungen in Silber und Schwarz aus hochfestem Aluminium. Neben einer Spurweitenänderung von 16 bis 60 Millimetern ermöglichen diese laut Herstellerangaben auch eine noch ausgewogenere Radbalance. Für alle genannten Komponenten liefert Eibach ABE oder Teilegutachten mit.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Eibach verschafft der Kombi-Version des Ford Focus Turnier eigenen Angaben zufolge mehr Sportlichkeit. Bildquelle: Eibach.

    Aufgrund ihrer Geräumigkeit und ihrem Komfort zählt die Kombiversion des Ford Focus zu den beliebtesten Modellen des Fahrzeugs. Obwohl der Kombi doch ein eigentlich klassisches Familienauto ist, wartet der Ford Focus Turnier dennoch mit sportlichen Ambitionen auf. Mit Fahrwerksfedern aus eigenem Hause will Eibach diese Ambitionen untermauern.

  • Bis zu 60 Millimeter tiefer ist der VW Golf VIII mit den KW Gewindefahrwerken unterwegs. Bildquelle: KW automotive.

    Für den neuen VW Golf VIII gibt es bereits eine ganze Reihe an Umrüstungsoptionen. Aus dem Hause KW stehen dafür die Gewindefahrwerke Variante 1, Variante 2 und Variante 3 bereit, die alle über Federbeine aus Edelstahl verfügen. In Verbindung mit einem Teilegutachten ermöglicht das Trio stufenlos einstellbare Tieferlegungen von bis zu 60 Millimetern.

  • Das Borbet Y ist in allen drei Größen für den Golf VIII in "crystal silver" verfügbar. Bildquelle: Borbet.

    Als mobile Ikone ist der neue Golf eine Klasse für sich. Um der mobilen Ikone in puncto Rädern gerecht zu werden, empfiehlt Borbet sein Y-Rad der Kategorie "Classic". Das Design steht als ABE-Variante in gleich drei Größen parat.

  • Am Golf VIII ist eine 20-Zoll-Version des ABT Sport GR-Designs montiert. Bildquelle: ABT.

    Seit den ersten Tuningmaßnahmen für den Golf 1 in den 70er Jahren begleitet ABT Sportsline jede bisher erschienene Golf-Generation mit einem umfangreichen Programm. Diese Tradition setzten die Kemptener nun auch beim Golf VIII fort und haben neben einer Teiferlegung gleich drei Leichtmetallräder für den aktuellen Wolfsburger im Programm.