Weiterer „Meilenstein“ für Vitesco Technologies

Mittwoch, 22 April, 2020 - 13:15
Vitesco Technologies baut seine Präsenz in Tianjin aus und errichtet ein neues F&E-Zentrum. Bildquelle: Continental.

Vitesco Technologies, die Antriebssparte von Continental, plant die Einrichtung eines Forschungs- und Entwicklungszentrum (F&E) in der chinesischen Stadt Tianjin. Dafür wurde nun eine entsprechende Vereinbarung mit dem Verwaltungsausschuss des Wirtschaftsfördergebiets „Tianjin Economic-Technological Development Area“ (TEDA) unterzeichnet. Die Fertigstellung des Komplexes ist für 2021 geplant.

Auf einer Bruttogrundfläche von 9.000 Quadratmetern sollen in Tianjin künftig Technologien für Hybrid- und Elektroantriebe erforscht, entwickelt und erprobt werden. Vitesco Technologies betreibt in Tianjin bereits ein Werk, in dem die vollintegrierten elektrischen Achsantriebe für PSA und Hyundai in Serie produziert werden. „Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum in Tianjin ist ein weiterer Meilenstein für Vitesco Technologies. Es wird uns helfen, im weltweit größten Automobilmarkt noch engere Verbindungen zu den lokalen Kunden zu knüpfen und sie bei der Entwicklung von Fahrzeugen mit elektrifizierten Antrieben optimal zu unterstützen“, ist Yanfei Cao, Asien-Leiter des Geschäftsbereichs Electrification Technology bei Vitesco Technologies, überzeugt.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Antriebsgerät von Vitesco Technologies soll diverse Schlüsselfunktionen im elektrischen Antriebsstrang des ID.3 übernehmen. Bildquelle: Vitesco Technologies.

    Etliche neue Elektroauto-Modelle kommen in den nächsten Monaten auf den Markt und dokumentieren so die steigende Bedeutung der E-Mobilität. Als Hersteller moderner Antriebstechnologien profitiert Vitesco Technologies von dieser Entwicklung – und ist bereits jetzt mit einem Antriebsteuergerät beim VW ID.3 vertreten.

  • Continental treibt den Transformationsprozess auf allen Ebenen voran.

    Vorstand und Aufsichtsrat der Continental AG haben die Anpassung des Dividendenvorschlags von 4,00 Euro auf 3,00 Euro pro Aktie beschlossen. Damit liegt der Dividenvorschlag 37 Prozent unter der Vorjahresdividende von 4,75 Euro pro Aktie. Der verringerte Vorschlag wird am 14. Juli 2020 den Aktionären von Continental auf ihrer virtuellen Hauptversammlung zur Abstimmung vorgelegt.

  • Marko Willems ist seit dem 1. Juli 2020 als Sales Manager für die Berlin Tires Europa GmbH tätig. Bildquelle: Berlin Tires.:

    Mit Wirkung zum 1. Juli hat die Berlin Tires Europa GmbH personelle Unterstützung für ihre Vertriebsorganisation installiert und Marko Willems (44) zum neuen Sales Manager ernannt. Künftig verantwortet er die Vermarktung der Reifenmarken Syron Tires und Berlin Tires.

  • Für Werkstattbetriebe mit einem hohen Durchlauf an Radwechseln empfiehlt Chicago Pneumatic seinen neuen Schlagschrauber CP7748TL. Bildquelle: Chocago Pneumatic.

    Werkstattausrüster Chicago Pneumatic hat mit dem CP7748TL einen weiteren Schlagschrauber mit Drehmomentbegrenzung auf den Markt gebracht. Der neue ½-Zoll-Schlagschrauber wurde laut Unternehmensangaben speziell für Werkstattbetriebe mit einem hohen Durchlauf an Radwechseln – egal ob Pkw, SUV oder Van – entwickelt.