Yokohama zeigt Portfolio beim Polybauer Trackday

Freitag, 9 Oktober, 2020 - 13:00
Markus Toppmöller lieferte das Bildmaterial zum Event.

Beim Polybauer Trackday testeten im September 80 Teilnehmer ihr Können am Steuer. Für Beratung in Sachen Bereifung sorgte in der Motorsport Arena Oschersleben die japanische Marke Yokohama.

Yokohama ermöglichte den Teilnehmern einen Praxistest einmal quer durch das Portfolio. Hierfür hatte Polybauer entsprechende Testfahrzeuge organisiert. Marcel Fugel (TCR Germany) und Dominique Schaak (DTM Trophy) standen als Instruktoren parat.

Lesen Sie mehr über die Yokohama-Aktivitäten in der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Für die Bereifung des Mini John Cooper Works GP hat Hankook drei Profile im Sortiment. Bildquelle: Hankook.

    Mini setzt bei der Bereifung seines weltweit auf 3.000 Fahrzeuge limitierten Modells John Cooper Works GP auf Hankook-Produkte. Der koreanische Reifenhersteller liefert sein UUHP-Sommerprofil Ventus S1 evo Z für die werkseitige Ausstattung des Mini-Modells. Der optional erhältliche Motorsportreifen Ventus TD (Track Day) und der Winter i*cept evo 2 komplettieren das Reifen-Line-Up.

  • Auch das Geschäft der Alliance Tire Group wird unter dem neuen Namen Yokohama Off-Highway-Reifen zusammengefasst. Bildquelle: GB.

    Reifenhersteller Yokohama strafft sein Off-Highway-Geschäft und bündelt sämtliche Aktivitäten des Geschäftsfelds in einer Einheit. Unter dem Namen Yokohama Off-Highway-Reifen firmieren künftig die Alliance Tire Group sowie die weltweiten OTR-Geschäfte des Unternehmens.

  • Die Yokohama-Verantwortlichen haben die Geschäftsprognose für das Jahr 2020 erhöht. Bildquelle: Yokohama.

    Die Yokohama Rubber Co., Ltd. hat ihre Geschäfts- und Finanzergebnisse für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2020 vorgelegt. Das Unternehmen erzielte im Berichtszeitraum einen Umsatz von 390,4 Mrd. Yen (ca. 3,16 Mrd. EUR; -16,2 Prozent) sowie einen Betriebsgewinn von 8,5 Mrd. Yen (ca. 68,71 Mio. EUR; -74,5 Prozent). Trotz der anhaltenden Auswirkungen der Corona-Pandemie erachtet der Reifenhersteller seine erhöhte Geschäftsprognose weiterhin als realistisch.

  • Die von der japanischen Regierung skizzierte „Society 5.0“ sieht eine nahezu vollständige Vernetzung der Gesellschaft vor. Bildquelle: Yokohama.

    Im Rahmen seines neuen KI-Konzepts HAIcoLab will Reifenhersteller Yokohama die Stärken menschlicher und künstlicher Intelligenz miteinander kombinieren. Ziel sei es, innovative Prozesse, Produkte und Dienstleistungen anzustoßen, teilen die Japaner mit.