ZC Rubber sieht "Flaggschiff-Serie" auf Top-Niveau

Montag, 4 Januar, 2021 - 12:45
ZC Rubber kündigte die Markteinführung seiner neuen Pkw-Reifen der Flaggschiff-Serie auf der offiziellen Einführungsveranstaltung "Innovate into the Great Future" am 29. Dezember in Hangzhou an.

ZC Rubber kündigt die Einführung vier neuer Profile seiner "Flaggschiff-Serie" an. Details der Reifenneuheiten im Programm der Konzern-Marken Chaoyang (Arisun), Westlake, Goodride und Trazano verriet der chinesische Reifenhersteller noch nicht, die Einführung sei aber Beleg der Wachstumsstrategie im "High-End Pkw-Reifenmarkt".

"Wir haben beträchtliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit in die Produkte der Flagship-Serie investiert, die die Konsolidierung unserer wissenschaftlichen Forschungsergebnisse der letzten Jahre darstellen. Nach vielen Test- und Modifikationsrunden sind wir zuversichtlich, dass die Flagship-Serie mit den Top-Reifenmarken der Welt vergleichbar sein wird", sagt Shen Jinrong, Vorsitzender der Zhongce Rubber Group.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • ZC Rubber-Chairman Shen Jinrong bilanziert ein gutes Geschäftsjahr.

    Die Einführung einer neuen Flaggschiff-Serie an Pkw-Reifen hat ZC Rubber zu Beginn des Jahres angekündigt. Im Rahmen einer Distributoren-Konferenz bilanzieren die Verantwortlichen des chinesischen Reifenriesen ein trotz aller Unsicherheiten erfolgreiches Jahr 2020 und kündigen den Bau neuer Reifenwerke und die Erweiterung bestehender Einheiten an. 

  • Der chinesische Reifenhersteller ZC Rubber wirbt aktuell auf LED-Wänden für seine Marken Arisun und Westlake am Times Square in New York, in der Melbourne Galleria, am Palladium Square in Bangkok sowie am Potsdamer Platz in Berlin. 

    Der chinesische Reifenhersteller ZC Rubber wirbt aktuell auf LED-Wänden für seine Marken Arisun und Westlake am Times Square in New York, in der Melbourne Galleria, am Palladium Square in Bangkok sowie am Potsdamer Platz in Berlin. 

  • Die Continental AG hat die vorläufigen Kennzahlen für das 3. Quartal 2020 veröffentlicht.

    Die Continental AG hat die vorläufigen Kennzahlen für das 3. Quartal 2020 veröffentlicht. Berücksichtigt sind laut Unternehmensführung nicht zahlungswirksame Wertminderungen sowie Restrukturierungsaufwendungen. Der Konzernumsatz belief sich auf 10,295 Milliarden Euro (Q3 2019: 11,103 Milliarden Euro), die bereinigte EBIT-Marge lag bei 8,1 Prozent (Q3 2019: 5,6 Prozent).

  • Vipal hat eigenen Angaben zufolge rund 20 Millionen Dollar in das Werk in Argentinien investiert. Bildquelle: Vipal Rubber.

    Das Unternehmen hat seine erste Produktionsanlage außerhalb Brasiliens eröffnet. Die Anlage im argentinischen Perez in der Provinz Santa Fe hat nach Angaben der Verantwortlichen eine Produktionskapazität von 1000 Tonnen Gummimischung pro Monat, wovon 600 Tonnen für die Herstellung vorvulkanisierter Laufflächen bestimmt sind.