Jeder zehnte neu zugelassene Pkw fährt elektrisch

Freitag, 9 Oktober, 2020 - 10:15
Im September erreichten die Neuzulassungen von Elektro-Pkw einen neuen Höchstwert.

Im September erreichten die Neuzulassungen von Elektro-Pkw einen neuen Höchstwert. Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) verzeichneten sie im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Wachstum von 337 Prozent auf 41.353 Fahrzeuge - eine Vervierfachung.

15,6 Prozent der in Deutschland neu angemeldeten Pkw werden laut KBA damit bereits elektrisch angetrieben – vor einem Jahr waren es noch 3,9 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf stiegen die Neuzulassungen um 174 Prozent auf 204.492 E-Autos – jeder zehnte neu zugelassene Pkw in Deutschland ist elektronisch angetrieben.

Die Zahl der Plug-In-Hybride stieg im September gegenüber dem Vorjahresmonat um 463 Prozent auf 20.127 Einheiten. Die Neuzulassungen von rein elektrisch angetriebenen Pkw (BEV) stiegen nach KBA-Angaben um 260 Prozent auf 21.188 Fahrzeuge. Mit einem Marktanteil der deutschen Hersteller von 64 Prozent wurde der Vorjahreswert um 12 Prozentpunkte übertroffen. In den ersten drei Quartalen stammten rund zwei Drittel der Elektro-Pkw auf dem heimischen Markt von deutschen Unternehmen. Privatkunden stellten auch im September mit 38 Prozent – im Gesamtmarkt lag dieser Anteil bei 36 Prozent - die wichtigste Käufergruppe von E-Autos dar, vor den Firmenwagenkunden (35 Prozent). Der Umweltbonus verzeichnete im September laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) mit 27.436 Anträgen – davon 15.134 BEV - zum dritten Mal in Folge einen neuen Monatsrekord.

Der Verband der Automobilindustrie teilt mit, dass die Inlandsproduktion von Elektro-Pkw im August mit 17,4 Prozent (33.959 Einheiten) einen neuen Höchststand erreicht, der über dem Anteil der E-Pkw am Gesamtmarkt liegt. Diese 17,4 Prozent teilten sich auf in 9,6 Prozentpunkte für reine E-Autos und 7,8 Prozentpunkte für Plug-In Hybride. Im bisherigen Jahresverlauf seien weltweit bereits 410.116 Pkw mit Elektromotor (+87 Prozent) von den Montagebändern deutscher Unternehmen gelaufen, 184.050 Einheiten am Standort Deutschland.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Elektro-Pkw-Markt vervierfacht sich.

    Laut Kraftfahrt-Bundesamt stiegen die Neuzulassungen von Elektro-Pkw im Oktober um 303 Prozent (48.039 Einheiten). Im Vergleich zum Vorjahrsmonat vervierfachte sich der Absatz. Nach KBA-Angaben sind knapp 18 Prozent der im Oktober neu zugelassenen Pkw in Deutschland elektrisch angetrieben. Im bisherigen Jahresverlauf verdreifachten sich die Neuanmeldungen (+192 Prozent) auf 252.531 E-Autos, das entsprach einem Anteil am Gesamtmarkt von 10,9 Prozent, teilt das KBA mit.

  • Laut ACEA-Angaben befinden sich rund 20 Prozent aller in der EU verfügbaren Ladesationen für E-Autos in Deutschland. Bildquelle: ACEA.

    Die European Automobile Manufacturers Association (ACEA) hat in einem Bericht den aktuellen Stand der Ladeinfrastruktur in Europa beleuchtet. Laut Angaben der Verantwortlichen geht daraus hervor, dass die Anzahl der Ladestationen für E-Fahrzeuge in der EU (inklusive Großbritannien) trotz starken Wachstums immer noch weit unter dem Bedarf liegt. Zudem seien die Ladepunkte sehr ungleich verteilt.

  • Zu seinem Erfolg gratulierten Ardijan Berisha (Mitte) Vertreter der Geschäftsführung und des Betriebsrates von Pirelli Deutschland sowie seine Ausbilder und Vorgesetzen.

    Ardijan Berisha hat seine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik bei Pirelli Deutschland als Jahrgangsbester abgeschlossen. Aufgrund der Corona-Pandemie fiel die offizielle Ehrung der Besten durch die IHK Darmstadt leider aus. Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung Pirelli Deutschland, und Wolfgang Meier, Geschäftsführer Personal und Organisation Pirelli Deutschland, belohnten Berishas Leistung mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag sowie einer Bonuszahlung.

  • Das neueste Produkt aus dem Hause BH Sens wurde laut Herstellerangaben schon bei der Entwicklung umfangreichen Tests unterzogen. Bildquelle: BH Sens.

    Das Unternehmen BH Sens hat RDK-Systeme für verschiedene Fahrzeugtypen und Einsatzbereiche im Sortiment. Neu ist ein speziell auf Nutzfahrzeuge ausgelegtes modulares Reifendruckkontrollsystem.