Nachrichten

Autofahrer pfeifen auf die Ökosteuer

Nach Meinung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) führt der durch die Ökosteuer verteuerte Benzinpreis zu keinen nennenswerten Nutzungseinschränkungen der deutschen Autofahrer. Jedoch dürften Autos mit geringerem Verbrauch in der Beliebtheit steigen. Laut DIW sind die Kosten für die automobile Fortbewegung in bundesdeutschen Haushalten der drittgrößte Ausgabenposten. Nur für Wohnungsmiete sowie Nahrungs- und Genussmittel wird mehr ausgegeben.

Rubrik: 

Alkohol am Steuer gefährdet den Versicherungsschutz

Wer Alkohol trinkt und Auto fährt, riskiert nicht nur seinen Führerschein, sondern auch seinen Versicherungsschutz. Heikel wird es, wenn nach einem Unfall festgestellt, dass der Verursacher 1,1 Promille oder mehr im Blut hatte. Darauf macht die Huk-Coburg Versicherungsgruppe aufmerksam.

Hayes Lemmerz: Neue Führungscrew

Hayes Lemmerz International, Inc. (HAZ), einer der weltweit führenden Lieferanten von Rädern, Bremsen, Powertrain, Aufhängungen, Strukturkomponenten und anderen leichten Komponenten für den Kfz-Markt sowie den Markt für Nutzfahrzeuge, hat die Führungsriege der neu gegründeten European Chassis Components Group ernannt.

Rubrik: 



Dr. Thomas Tischler zum Geschäftsführer von FairCar ernannt

Dr. Thomas Tischler (33) übernimmt am 1. März zusammen mit Ulrich Grothe die Geschäftsführung der Internet-Gebrauchtwagenbörse FairCar Online Services GmbH mit Sitz in Stuttgart. FairCar ist ein Joint Venture zwischen der Dekra AG und der Gruner + Jahr AG & Co, Hamburg.Dr. Tischler wird bei FairCar für die kaufmännische Geschäftsführung und das Marketing zuständig sein. Ulrich Grothe wird den Vertrieb und die technische Weiterentwicklung der Internet Plattform FairCar leiten.

Rubrik: 

Yokohama in Vietnam: Reifen für Llkw

Die Yokohama Tyre Vietnam Company hat mit Produktion und Verkauf von Reifen für Leicht-Lkw begonnen. Zum Auftakt umfasst die Monatsproduktion von 5.000 Stück zehn Größen. Die Reifen sind für den vietnamesischen Markt bestimmt.

Rubrik: 

Prognose: Die klassischen Automobilmärkte stagnieren

Zu Anfang des 21. Jahrhunderts fahren rund 737 Millionen Kraftfahrzeuge auf den Straßen rund um den Globus. Allein 70 Prozent oder rund 516 Millionen Einheiten entfallen davon auf die klassischen Märkte in Nordamerika, Japan und Westeuropa. Die Schwellenländer Südamerika, Asien und Osteuropa haben dagegen derzeit nur einen Anteil von 22 Prozent, verfügen aber nach Berechnungen des Essener Marktforschungs- und Prognoseinstituts Marketing Systems über ein hohes Wachstumspotential.

Rubrik: 

Dunlop: Vorbildlicher Geschäftsbericht

Der Geschäftsbericht 1998 der Dunlop GmbH, Hanau, wurde vom Arcum Verlag, Köln, als vorbildlicher Geschäftsbericht bewertet. Aus diesem Grund nahm der Verlag ihn in seine aktuelle Sammlung "Beispielhafte Geschäftsberichte" aus der Reihe "Deutsche Standards" auf. Das Buch stellt 100 Geschäftsberichte vor, die in vorbildhafter Weise den hohen Standard der Kommunikationskultur deutscher Unternehmen dokumentieren.

Rubrik: 

Reifen 2000: Ausstellungsfläche gut gebucht

Anfang Februar hatten bereits 331 Aussteller ihre Teilnahme an der Reifen 2000 in Essen (20. bis 23. Juni) auf 21.075 Quadratmeter Ausstellungsfläche gebucht. Zum Vergleich: 1998 waren es bei der Eröffnung 20.730 Quadratmeter. Das teilte der BRV mit.

Rubrik: 

Fachtagung auf Reifenmesse: Service macht den Unterschied

Guter Service wird überall geschätzt und erwartet. Und exzellente Servicequalität bringt in der täglichen Auseinandersetzung der Märkte Wettbewerbsvorteile, die bei erfolgreichen Unternehmen durch ein klares Leistungsprofil - durch gelebten Service - erkennbar werden. Das meint der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) und veranstaltet zusammen mit der Management + Marketing Systeme GmbH (MMS) im Rahmen der Reifen 2000 in Essen eine Fachtagung unter dem Leitthema "Service makes the difference".

Rubrik: 

Vredestein: Kaum Aussicht auf höhere Gewinne

Für das Jahr 2000 erwartet Vredestein NV (NL) allenfalls eine geringe Gewinnsteigerung. Dafür verantwortlich macht das Unternehmen verschiedene Faktoren wie „Verdoppelung der Steuerlast“ und Kosten geschäftlicher Aktionen aus anderen Geschäftsjahren. Außerdem hat Vredestein noch eine Reihe von Akquisitionen zu verarbeiten.

Rubrik: 

Seiten