Industrie

Gemballa zukünftig mit eigenem Einsatzteam

Gemballa Racing und Zakspeed haben die Zusammenarbeit beendet. Der Aufbau eines eigenen technischen Einsatzteams konnte zum 1. Juli 2012 erfolgreich abgeschlossen werden. Bereits am  1. Juli bezog Gemballa Racing eigene Räumlichkeiten. Nun wird das Rennteam zukünftig seine Einsätze eigenständig bestreiten. Der Rennstall Zakspeed aus Niederzissen hatte Gemballa Racing in der Vergangenheit bei den Renneinsätzen im ADAC GT Masters, der VLN und beim 24h-Rennen am Nürburgring als technisches Einsatzteam unterstützt.

Rubrik: 

Pirtek und Coparts verlängern Zusammenarbeit mit ADAC TruckService

Der mobile Hydraulikservice Pirtek und Coparts haben ihre Zusammenarbeit mit dem ADAC TruckService im Juni 2012 verlängert. Seit fünf Jahren betreibt der ADAC TruckService jeweils eine 24-h-Pannenhilfehotline für Pirtek und Coparts und übernimmt die komplette Steuerung und administrative Abwicklung der Pannenhilfe. Werner Renz, Geschäftsführer des ADAC TruckService, sieht in den kommenden Jahren die Bedeutung von Partnerschaften in der Lkw-Servicebranche deutlich wachsen: „Wir freuen uns über die Fortsetzung der erfolgreichen Kooperationen mit Pirtek und COPARTS in der Lkw-Pannenhilfe“. Langfristige Partnerschaften seien nicht nur ein Kernmerkmal der Unternehmensphilosophie - in Zukunft werden sie laut Renz zu einer zentralen strategischen Herausforderung für Lkw-Dienstleister: „Die Internationalisierung des Transportwesens und die wachsende Komplexität von verbauten Komponenten bei den Fahrzeugen erfordern ein immer besseres Know-how und Serviceangebot im Markt“, so Renz.

Rubrik: 

Zweiter Saisonsieg für Webber

Das Rennen um den Sieg vom Grand Prix von Großbritannien blieb bis zum Schluss spannend.

Red Bull-Pilot Mark Webber konnte beim Grand Prix von Großbritannien seinen zweiten Saisonsieg feiern. Zuvor hatte er sich auf den letzten Runden des Rennens mit Fernando Alonso von Ferrari ein spannendes Duell um den Sieg geliefert. Durch den Sieg schob sich Webber in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz hinter Alonso, der weiterhin in Führung liegt. Webber und Alonso sind zudem die bislang einzigen Fahrer, die in der laufenden Saison jeweils zwei Siege erringen konnten.

Rubrik: 

Höhenverstellbarer KW Gewindefedernsatz für Dodge Challenger SRT8

Mit den KW Gewindefedersätzen können Automobile tiefergelgt werden.

Mit den KW Gewindefedersätzen können Automobile am adaptiven Serienfahrwerk tiefergelegt werden. Dabei soll es laut Herstellerangaben weder zu Komfort- noch zu Funktionseinbußen kommen. Beim 431 PS starken Dodge Challenger SRT8, Modeljahr 2012, ermöglicht der KW Gewindefedernsatz eine stufenlose Einstellung der Fahrzeugtiefe von bis zu 25 Millimetern. Im Gegensatz zu manch anderen Sportfedernsätzen sollen die KW Gewindefedersätze es ermöglichen, die Fahrzeugtiefe stufenlos einzustellen.

Rubrik: 

Sommerfest für Michelin Senioren

Rund 190 Ruheständler waren der Einladung zum jährlichen Sommerfest der Michelin Senioren in Gutenberg nachgekommen. „Unsere Rentner haben über Jahrzehnte hinweg mit ihrer Arbeitskraft zum Erfolg unseres Werkes beigetragen“, betonte Personalleiter Herbert Sklarzyk. „Sie haben hochqualitative Reifen gewickelt, die Anlagen gewartet und die Herausforderungen neuer Produkte und Technologien gemeistert. Das verdient unsere Anerkennung. Für uns ist die Verbindung zu den ehemaligen Mitarbeitern ein fester und wichtiger Teil der Unternehmenskultur.“

Rubrik: 

Automotive Group würdigt Lieferanten mit „Supplier of the Year 2011“ Award

Continental hat 14 ihrer Lieferanten mit dem Automotive „Supplier of the Year 2011“ Award ausgezeichnet.

Die Automotive Group des Automobilzulieferers Continental hat 14 ihrer Lieferanten mit dem Automotive „Supplier of the Year 2011“ Award ausgezeichnet. Die Preise wurde anlässlich des Supplier Days in Berlin vom Vorstandsvorsitzenden von Continental, Dr. Elmar Degenhart überreicht. Jährlich würdigt das Unternehmen so die Leistungen seiner fast 1.000 Zulieferer. „Angesichts der eng verzahnten Prozesse in der Automobilproduktion ist der wirtschaftliche Erfolg von Continental nicht denkbar ohne unsere Partner, die sich seit langem durch große Innovationskraft, hohe Produktqualität und eine unbedingte Liefertreue auszeichnen“, sagte der Vorstandsvorsitzende. Um die diesjährigen Preisträger zu ermitteln, analysierte die Automotive Group die Leistungen ihrer wichtigsten Lieferanten und bewertete die Daten in den Kategorien Qualität, Technologie, Logistik sowie Kosten und Einkaufskonditionen.

Rubrik: 

Neue Größen für Winterreifenserie WM-SA2 von Cooper Tire

Mit der Einführung des Pkw-Winterreifens WM-SA2 in Größen mit dem Geschwindigkeitsindex H und V hat Cooper Tire sein Angebot an Winterreifen im Hochleistungssektor erweitert. Die Reifen für den europäischen Markt werden im britischen Technikzentrum entwickelt und in England gefertigt. Laut Unternehmensangaben bieten die WM-SA2 mit dem Geschwindigkeitsindex H und V optimale Haftung auf Schnee und Masch.

Rubrik: 

Seat Ibiza im heißen Sportdress

In seinem goldenen Dress wirkt der Seat Ibiza sportlich-schick.

Dank dem neuen Karosseriekit von dem baden-württembergischen Veredler Je Design soll der Seat Ibiza (Typ 6 J) noch sportlicher wirken. Der Aerokit besteht aus Frontspoiler, Scheinwerferblenden, Seitenschweller, Heckansatz im Carbonlook sowie einem Dachkantenspoiler. Optional ist ein mittig platziertes Sportauspuffendrohr im Trapez-Look erhältlich. Passend zur sportlichen Optik sollen die speziell für den Seat Ibiza entwickelten Tieferlegungsfedern von Je Design das Fahrzeug um 35 mm senkenEin Gewindefahrwerk mit einer Tieferlegung von 50-60 Millimetern wird optional angeboten.

Rubrik: 

Federal trommelt in eigener Sache

Der Reifenhersteller Federal macht aktuell mit einem neuen Image-Film auf sich aufmerksam. Im kommenden Jahr feiert die Marke ihr 60-jähriges JubiläumNach Aussage der Verantwortlichen soll verstärkt das Internet als Kommunikations- und Werbekanal genutzt werden, um die ambitionierten Wachstumspläne auch auf dem europäischen Markt zu verdeutlichen. Der auf dem YouTube-Kanal der Marke platzierte Image-Film ist auch in unserer Video-Section abrufbar - eine äußerst motorsport- und trommellastige Sequenz.

Rubrik: 

Spezial-Fahrertraining auf Vredestein-Reifen

Bald startet die Promotion-Tour durch Deutschland.

Zwanzig identische „MINI John Cooper Works“ stehen ab sofort auf dem Driving-Center-Baden für Fahrtrainings der Sonderklasse zur Verfügung. Das Besondere an den MINI John Cooper Works (Cup Version), die immerhin 211 PS leisten, sind laut Herstellerangaben die Reifen. Diese schnellen Fahrschulautos sind mit Vredestein Sessanta der Dimension 225/40 ZR 18 bestückt. Laut Unternehmensangaben sorgen sie  gleichermaßen für Fahrspaß und Sicherheit in allen Lagen. Die im Vodafone-Design gestalteten Autos werden zusätzlich zusammen mit dem Mobilfunkanbieter bundesweit an Media-Märkten ausgestellt. Auch werden sie eine große Promotion-Tour durch Deutschland machen. Vredestein Apollo Deutschland Geschäftsführer Michael Lutz: „Wir freuen uns, einen unserer Top-Reifen bei einer solchen Aktion einsetzen zu können und wir freuen uns außerdem auf die Zusammenarbeit mit dem Driving-Center Baden.“

Rubrik: 

Seiten