Bremskönig Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 SUV

Freitag, 18 Mai, 2018 - 13:00
Die Redaktion erlebte im Rahmen der Präsentation des Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 SUV dessen beeindruckende Nässeperformance.

Die Redaktion erlebt den neuen Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 SUV im Praxistest auf dem Testgelände in Mireval - und ist beeindruckt von der Nässeperformance. Den Labelwert "A" im Nassbremsen erarbeitet sich das Gummi auf Basis mehrerer Technikneuheiten. Im Inneren des Reifens wirken die "Active Braking Technology", die "SUV-Optimized Construction Technology" und "UHP Cool Cushion Lage".

Das Hauptmerkmal des neuen Eagle F1 Asymmetric 3 SUV ist seine "Active Braking Technology". Sie bewirkt, dass der Straßenkontakt der Reifenaufstandsfläche während des Bremsvorgangs vergrößert wird. Das Resultat sind verkürzte Bremswege auf trockenen und nassen Straßen. Mithilfe der neuen "SUV-Optimized Construction Technology" konnten die Goodyear-Ingenieure außerdem das Laufflächendesign weiterentwickeln. Die neuen Abdecklagen im Reifenaufbau sollen das Handling bei hohen Geschwindigkeiten verbessern und die Kurvenlage optimieren und reduzieren. In Verbindung mit einer optimierten Außenkontur und dem Profildesign schafft die Marke zudem Vorteile im Verschleiß.

Lesen Sie Details in der Juni-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Goodyear hat im Rahmen eines Händlerevents seine Supersport-Range präsentiert.

    Goodyear hat im Rahmen eines Händlerevents seine Supersport-Range präsentiert. Im spanischen Ascari konnten unter anderem der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 und der Eagle F1 SuperSport auf den Prüfstand gestellt werden.

  • Goodyear kehrt in die FIA World Endurance Championship zurück.

    Goodyear steigt wieder in den europäischen und internationalen Rennsport ein. Die Marke entwickelt neue Reifen für die FIA World Endurance Championship (WEC), darunter das 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

  • Jürgen Titz präsentiert den futuristischen Konzeptreifen Aero.

    Goodyear präsentierte mit dem Goodyear Eagle F1 SuperSport, dem Eagle F1 SuperSport R und dem Eagle F1 SuperSport RS seine Performance-Linien auf dem Genfer Autosalon. Vom massiven Stellenabbau hierzulande war anlässlich der glanzvollen Leistungsschau natürlich keine Rede.

  • Der Umsatz der Goodyear Tire & Rubber Company lag im ersten Quartal 2019 sechs Prozent unter dem Vorjahreswert. Bildquelle: Goodyear.

    Der Umsatz der Goodyear Tire & Rubber Company lag im ersten Quartal 2019 bei 3,6 Milliarden US-Dollar und damit sechs Prozent unter dem Vorjahreswert von 3,8 Milliarden US-Dollar. Laut Unternehmensangaben sei dies auf ungünstige Wechselkurse und ein geringeres Volumen im internationalen Geschäft zurückzuführen.