Bridgestone kündigt 266 Mio. Euro-Investition an

Montag, 16 Oktober, 2017 - 11:30
Bridgestone will in seine Fabriken, unter anderem in Stargard, Polen, investieren.

Bridgestone will etwa 266 Millionen Euro in seine drei wichtigen europäischen Produktionsstandorte investieren. Damit will das Unternehmen die Produktionskapazitäten der Anlagen erweitern, moderne Ausrüstungen erwerben und bestehende Produktionslinien verbessern.

Die Bridgestone-Produktionsstätten in Burgos (Spanien), Poznan und Stargard (Polen) sollen durch diese Investition deutlich aufgewertet werden. Die Produktionsinvestitionen von Bridgestone stärken eigenen Angaben zufolge nicht nur die führende Position im weltweiten Reifenmarkt, sondern sorgen auch in Bezug auf die Marken und Größen für einen besseren Produktmix. Damit kann Bridgestone auf die wachsende Nachfrage nach Premium-Bridgestone-Produkten, einschließlich des neuen Turanza T005, reagieren, heißt es seitens des Unternehmens.

„Die steigende Nachfrage unserer Ersatz- und Erstausrüstungspartner nach unserem herausragenden und vielfältigen Angebot an Premium-Reifen treibt diese Investition an", so Paolo Ferrari, CEO und Präsident von Bridgestone EMEA. "Dieser nächste Schritt versetzt uns in die Lage, unsere Produkte noch näher an unsere Partner zu bringen und die Präsenz von Bridgestone in der Region weiter zu stärken." Die Investition soll innerhalb der nächsten fünf Jahre schrittweise getätigt werden, bis 2022 sollen alle Upgrades abgeschlossen sein. „Wir werden mit lokalen Geschäftspartnern zusammenarbeiten und das umfassende Know-how und die Erfahrung unserer Mitarbeiter nutzen, um diese entscheidenden Verbesserungen zu realisieren", so Ferrari.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bridgestone stellt auf der REIFEN 2018 aus.

    Im Rahmen der Automechanika ist Bridgestone vom 11. bis 15. September 2018 auf der REIFEN mit einem Angebot an Produkten und Lösungen vertreten. Neben dem Bridgestone Turanza T005 Sommerreifen mit B-Silent-Technologie für ausgewählte Dimensionen und den beiden Winterreifen DriveGuard Winter und LM001 Evo präsentiert das Unternehmen auch seinen neuen Ganzjahresreifen Weather Control A005 sowie den Ecopia EP500 mit „Ologic-Technologie“.

  • Olympiasieger Fabian Hambüchen und sein Team sind höchst motiviert für den „Bridgestone Great 10k“ im Herbst.

    Olympiasieger Fabian Hambüchen und der Reifenhersteller Bridgestone schicken 13 Laufanfänger auf ihen ersten 10-Kilometer-Lauf. Als Teil der Bridgestone Kampagne „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“ wollen sie sich gemeinsam als Team „Heimliche Sieger“ der großen Herausforderung stellen, im Herbst 2018 den „Bridgestone Great 10k“ in Berlin zu absolvieren.

  • Bridgestone übergab den Werkstattersatzwagen Mitte Juli an das Team von Reifen Vesper.

    Auf der Point S Jahreshauptversammlung verloste Bridgestone einen Werkstattersatzwagen. Reifen Vesper aus Warburg ist der Gewinner dieses Wagens. Geschäftsführer Fritz Vesper und sein Team freuen sich über den neuen BMW 1er: „Das ist eine tolle Ergänzung für unser Kundenservice-Portfolio, weil wir unseren Kunden dadurch noch mehr Flexibilität bieten können.“

  • Beim Bridgestone Kicker Cup galt es, Weltmeister Chris Marks zu schlagen.

    Mitarbeiter von Bridgestone und deren Familienangehörige haben in Bad Homburg das erste Familiensommerfest der deutschen Niederlassung gefeiert. Die Verantwortlichen des Reifenherstellers bekannten sich erneut zum Standort in Bad Homburg, an dem das Unternehmen bereits seit 1996 vertreten ist.