Bridgestone kündigt 266 Mio. Euro-Investition an

Montag, 16 Oktober, 2017 - 11:30
Bridgestone will in seine Fabriken, unter anderem in Stargard, Polen, investieren.

Bridgestone will etwa 266 Millionen Euro in seine drei wichtigen europäischen Produktionsstandorte investieren. Damit will das Unternehmen die Produktionskapazitäten der Anlagen erweitern, moderne Ausrüstungen erwerben und bestehende Produktionslinien verbessern.

Die Bridgestone-Produktionsstätten in Burgos (Spanien), Poznan und Stargard (Polen) sollen durch diese Investition deutlich aufgewertet werden. Die Produktionsinvestitionen von Bridgestone stärken eigenen Angaben zufolge nicht nur die führende Position im weltweiten Reifenmarkt, sondern sorgen auch in Bezug auf die Marken und Größen für einen besseren Produktmix. Damit kann Bridgestone auf die wachsende Nachfrage nach Premium-Bridgestone-Produkten, einschließlich des neuen Turanza T005, reagieren, heißt es seitens des Unternehmens.

„Die steigende Nachfrage unserer Ersatz- und Erstausrüstungspartner nach unserem herausragenden und vielfältigen Angebot an Premium-Reifen treibt diese Investition an", so Paolo Ferrari, CEO und Präsident von Bridgestone EMEA. "Dieser nächste Schritt versetzt uns in die Lage, unsere Produkte noch näher an unsere Partner zu bringen und die Präsenz von Bridgestone in der Region weiter zu stärken." Die Investition soll innerhalb der nächsten fünf Jahre schrittweise getätigt werden, bis 2022 sollen alle Upgrades abgeschlossen sein. „Wir werden mit lokalen Geschäftspartnern zusammenarbeiten und das umfassende Know-how und die Erfahrung unserer Mitarbeiter nutzen, um diese entscheidenden Verbesserungen zu realisieren", so Ferrari.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Bridgestone Deutschland GmbH freut sich über die Auszeichnung „Best Brand“ von „Bike und Business“.

    Die Leser der Zeitschrift „Bike und Business“ wählten die Marke Bridgestone zum dritten Mal in Folge zur „Best Brand“ in der Kategorie „Reifenhersteller“. Die Zeitschrift befragte bereits zum zehnten Mal über 500 Händler im Zweiradgewerbe und wollte ihre Meinung zu bestimmten Produktgruppen und/oder Marken wissen.

  • Weltmarktführer Bridgestone präsentierte sich mit einem repräsentativen Messestand.

    Vollsortimenter Bridgestone präsentierte in Karlsruhe auf der NUFAM neben Markenreifen von Bridgestone und Firestone sein Runderneuerungssystem Bandag und das erweiterte Total Tyre Care Konzept.

  • Continental legt am 8. März 2018 vorläufige Geschäftszahlen im Rahmen ihrer digital übertragenen Jahrespressekonferenz vor.

    Die AG Continental ist im Geschäftsjahr 2017 erneut überdurchschnittlich stark gewachsen. Mit einem Umsatz von rund 44 Milliarden Euro und damit einem Zuwachs um mehr als 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr sowie einer bereinigten EBIT-Marge von rund 10,8 Prozent hat Continental die Jahresziele übertroffen.

  • Thomas Zink von der Auswuchtwelt und Silke Bruder, Denis Bruder, sowie Josef Erdrich freuen sich, mit der Spende einen guten Zweck zu unterstützen.

    Die Auswuchtwelt sammelt zusammen mit Kunden und Lieferanten Spendengelder, um der Bogenschützin Aisha Tamang aus Nepal ihren Traum, stellvertretend für ihr Land die Teilnahme bei den olympischen Spielen 2020 in Tokio und 2024 in den USA, zu erfüllen. Jetzt hat Bruder-Oberflächenbearbeitung 1.000 Euro gespendet.