CARTEC feiert Jubiläum mit Sonderaktionen

Mittwoch, 20 Mai, 2015 - 09:00
Waschen, Aufbereiten, Anschleifen, Lackieren in 30 Minuten – mit den „fantastischen Vier“ des Wheel Master Systems soll die Alufelgen-Aufbereitung zum Kinderspiel werden.

Die CARTEC Autotechnik Fuchs in Plüderhausen ist eigenen Angaben zufolge mit seinem zweifach TÜV-geprüften WheelDoctor, der neuen WheelMaster-Produktfamilie sowie über 400 Partnerbetrieben im deutschsprachigen Raum Technologie- und Marktführer bei der Alufelgen-Aufbereitung. Das Unternehmen plant nun, ab dem 8. Juni 25 Wochen lang „25 Jahre CARTEC“ zu feiern. Anlässlich dieses Jubiläums hat CARTEC-Chef Roland Fuchs ein Jubiläums-Paket geschnürt, welches bis 30. November Sonderaktionen im Bereich Smart Repair-Systeme sowie WheelDoctor-Schulungen beinhaltet.

„Das Felgengeschäft boomt wie nie. Die Reifen werden immer größer, breiter und toller. Außerdem ist glanzgedreht voll im Trend. Allein der VW-Konzern wird in diesem Jahr 50 Prozent seiner Neuwagen mit den besonderen Drehriefenstruktur-Alufelgen ausliefern. So entsteht in Folge noch mehr Aufbereitungsbedarf. Da glanzgedreht nur wir können, sind unsere Felgen-Trainings mittlerweile im gesamten DACH-Raum immens gefragt und teilweise wochenlang ausgebucht“, so Fuchs. „Durch unsere breiten Kontakte ins Kfz-Gewerbe und die eigene Werkstatt sind wir täglich mit den Herausforderungen der Branche konfrontiert. Dieser Alltag und die langjährige Erfahrung bilden die Basis, um immer wieder innovative Lösungen für nahezu jeden Schadensfall entwickeln zu können“, fügt Fuchs hinzu.

Darüber hinaus offeriert das Unternehmen seinen Kunden ein Dienstleistungspaket. Dazu zählen – neben den Schulungen für die verschiedenen Systeme – die Existenzgründer- oder Unternehmensberatung sowie Bereitstellung maßgeschneiderter Marketing-Konzepte zur Unterstützung des Endkundengeschäfts.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bandag stellt seine neue Kampagne „Built for Better“ vor.

    Beim Treffen der Bandag Partner aus Europa, der Türkei und dem mittleren Osten (EMEA) Ende April 2017 hat Bandag den Roll-out des neuen Markenauftritts bekanntgegeben. Als Teil der Bridgestone Gruppe widmet sich Bandag der Forschung, Entwicklung und Produktion von runderneuerten Reifen.

  • Die Funcompany feiert dieses Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum.

    Die Funcompany feiert dieses Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Die Faszination, die der Nürburgring auf Motorsport-Fans, unter anderem durch Veranstaltungen wie das 24h Rennen, der Oldtimer-Grand Prix oder Truck Grand Prix, ausübt, war Anstoß zur Firmengründung, so Geschäftsführer Christof Pruski.

  • Durch seinen grünen Farbton wirkt der neue Range Rover Velar, veredelt von Lumma Design, noch auffälliger.

    Lumma Design feiert dieses Jahr sein 30. Jubiläum. Als jüngstes Projekt hat sich der Fahrzeugveredler den kürzlich auf dem Autosalon Genf vorgestellten Velar von Range Rover vorgenommen. So präsentiert der deutsche Breitbauexperte unter dem Namen LUMMA CLR GT eine erste Designstudie auf Basis des neuen Range-Rover-Modells. Die ersten Komplettfahrzeuge sollen zum Jahresende vorgestellt werden. Der zum Firmenjubiläum aufgelegte Umbaukit LUMMA CLR GT ist weltweit limitiert.

  • Eine Replica der Rekordmaschine Gilera.

    Bis zum 09. Juni 2017 wird derzeit die Tourist Trophy (TT) ausgetragen. Damit jährt sich die erste Rekordrunde mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 100 Meilen pro Stunde zum sechzigsten Mal. 1957 startetet der Schotte Bob McIntyre beim Rennen in der 500er-Klasse. Nach stehendem Start brachte er seine Vierzylinder-Gilera mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 99,99 mph zurück zur Ziellinie. Er fuhr auf Reifen von Avon, dem Modell Speedmaster in der Grand Prix-Rennversion.