SuperDaek tritt PNEUNET-Reifenservicenetz bei

Freitag, 27 Januar, 2017 - 12:00
Prompte Soforthilfe durch den PNEUNET Mobilservice.

Mit den 63 Betrieben des dänischen Reifenservice SuperDaek erweitert PNEUNET 2017 sein Netzwerk nach Norden. „Wer große Flottenkunden bedienen will, kann sich heutzutage nicht mehr nur auf nationaler Ebene bewegen“, erklärt Sascha Kemper, Leiter Vertrieb des PNEUNET-Gründungspartners Reifen Helm in Hamburg.

Kemper führt weiter aus: „Logistikdienstleister sind europaweit tätig. Sie legen entsprechend Wert darauf, möglichst wenige Ansprechpartner mit einem breiten Servicenetz und entsprechender Produktvielfalt zu haben.“ Mit SuperDaek können sich nun auch Kunden im Nordeuropa-Verkehr auf die Vereinbarung von Konditionen die jeweils gewünschten Reifenmarken sowie entsprechend komfortable Abrechnung direkt mit ihrem Stammhändler verlassen. SuperDaek ist ein Familiengeführtes Unternehmen, das 1974 gegründet wurde. Neben 63 eigenen Betrieben in Dänemark betreibt SuperDaek ein Franchisenetz in Norwegen und Schweden.

Mit Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen und Dänemark ist das PNEUNET-Netzwerk inzwischen bereits in fünf europäischen Ländern aktiv. Das im September 2014 von den freien Reifenhändlern Pneuhage, Reifen Günther und Reifen Helm gegründete PNEUNET bietet damit international an über 450 Stationen Flottenservice für Nutzfahrzeugreifen. Allein in Deutschland sorgen 385 Montagefahrzeuge zusätzlich für mobilen Service und Pannenhilfe für Lkw, Stapler, Agar- und Baufahrzeuge. Überregionalen Nutzfahrzeugflotten stehen die mit dem lokalen Reifenpartner vereinbarten Fabrikate und Konditionen bei allen PNEUNET-Partnern zur Verfügung. Koordinierende Steuerungsaufgaben übernehmen die drei Gründungspartner.

Lesen Sie mehr in der März-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) tritt europaweit am 25. Mai 2018 in Kraft und bringt grundlegende Änderungen des Datenschutzrechts. Laut BRV gibt es für Unternehmen großen Handlungsbedarf, denn ansonsten drohen teure Abmahnungen und hohe Bußgelder.

  • Die neue Datenschutzgrundverordnung ab 28. Mai 2018 beinhaltet steigende Bußgelder bei Verstößen und umfangreiche Dokumentationspflichten, so der VDAT.

    Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt am 28. Mai 2018 in Kraft, sie betrifft alle Unternehmen und sie gilt unmittelbar in allen europäischen Mitgliedsstaaten. Zeitgleich tritt das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSGneu) in Kraft. Neben umfangreichen Dokumentationspflichten und steigenden Bußgeldern liegt ein verstärkter Fokus auf der IT-Sicherheit. Darauf weist der VDAT hin.

  • Am Messestand von BKT können sich die Besucher über den neuen FL 637 informieren.

    Erneut reist BKT mit seinem Plexiglas-Traktor zu einer Messe: Auch auf der Agritechnica in Hannover ist der 1.500 Kilogramm schwere Traktor mit dem Agrimax V-Flecto bestückt. Eine der Hauptneuigkeiten am BKT Stand in Halle 3, Stand B11, ist die Lancierung des FL 637 in der Größe 520/50 R 17 als Teil der Flotationslinie.

  • Im Rahmen des „Big Match Day“ stand für die Händler auch die Besichtigung von Wembley auf dem Programm.

    Im Rahmen des "Big Match Day" hat der Reifenhersteller Kumho die Erweiterung des SUV-Portfolios angekündigt. Der WinterCraft SUV WS71 und der ECSTA PS71 SUV sollen 2018 auf den Markt kommen. Die Koreaner hatten Händler und eine Auswahl an Journalisten nach London eingeladen, um über Strategie und Produktneuheiten zu informieren. Auf dem Plan stand auch der Besuch des Premier League-Spitzenspiels zwischen Tottenham Hottspur und dem FC Liverpool. Kumho ist Sponsor der Spurs.