Trends stehen bei Brock im Fokus

Freitag, 3 März, 2017 - 15:30
Die Brock Alloy Wheels Deutschland GmbH hat ihren Sitz in Weilerswist.

Die Räderhersteller in Deutschland befinden sich in einem hart umkämpften Markt und müssen sich einigen Herausforderungen stellen. Eine davon ist sicherlich, dass immer mehr Fahrzeughersteller Neuwagen mit einer breiten Räderpalette ab Werk anbieten. Dass man als Räderhersteller mit dem Fokus auf den Aftermarkt trotz schwierigem Umfeld erfolgreich am Markt agieren kann, beweist die Brock Alloy Wheels Deutschland GmbH aus Weilerswist.

Im BRV Felgen/ Räder-Sell-In-Panel im vergangenen Herbst bewerteten die Panelteilnehmer die Situation der Aluradanbieter im ersten Halbjahr 2016 im Durschnitt mit der Schulnote „befriedigend“. Dabei wurde die Lage leicht besser als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (3,14) bewertet. Im Segment Aluräder war die Prognose der Panelteilnehmer für das zweite Halbjahr zwar etwas verhaltener als im Vorjahr, insgesamt wurde aber für das Gesamtjahr ein um etwa drei Prozentpunkte höheres Volumen erwartet als noch zum Jahresanfang. Die Brock Alloy Wheels Deutschland GmbH blickt zufrieden auf das vergangene Geschäftsjahr und zuversichtlich in die Zukunft.

„Wir stellen eine positive Entwicklung beider Marken – Brock und RC-Design – fest“, so Claudia Brock, Geschäftsführerin der Brock Alloy Wheels Deutschland GmbH. „Bestehende Designs werden nach wie vor seitens der Kunden nachgefragt und auch die neuen Räder finden bei den Kunden sehr guten Zuspruch“, fügt Michael Dölle, zuständig für die Grafik, Marketing und PR bei Brock, hinzu. Den Erfolg erklären sich die Unternehmensverantwortlichen damit, dass sie zum einen breit aufgestellt sind, Modelle sowohl aus dem mittleren als auch höheren Preissegment anbieten und zum anderen den Geschmack der Zeit treffen. Aktuell gehe der Trend Richtung schmal, groß und leicht.  

Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der aktuellen März-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung auf den Seiten 92 bis 93.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Brock bietet für den Winter einige Modelle an.

    Mit den neuen Designs RC32 und RCD17 erweitert Brock Alloy Wheels das Winterfelgenprogramm der Marken Brock und RC. Über 45 verschiedene Design Räder bietet der Felgenhersteller derzeit an. Zur Eingrenzung des Portfolios unterstützt Brock Alloy Wheels den Fachhandel mit der bereits versendeten Winterzuordnung und weiteren Informationsmaterialien.

  • Philippe Gicquel von ACTIA und die Glücksfee ziehen ad-Autodienst Wandhöfer als Gewinner des Onlinegewinnspiels.

    Anlässlich der Automechanika 2018 in Frankfurt hatte Auswuchtwelt-Partner ACTIA ein Gewinnspiel mit Sachpreisen im Wert von über 20.000 Euro veranstaltet. Unter den Teilnehmern, die sich online registrierten, wurde das Scheinwerfereinstellgerät Smartlynx von ACTIA verlost. Für alle Messebesucher, die sich registriert hatten, gab es ebenfalls ein ACTIA Scheinwerfereinstellgerät Smartlynx zu gewinnen, als Hauptgewinn winkte ein ASA Bremsenprüfstand 43850.

  • Speedline Truck stellt erneut auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover aus.

    Speedline Truck stellt erneut auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover aus. Präsentiert wird das Produktprogramm an Aluminium-Rädern für Lkw, Busse und Anhänger sowie passendes Zubehör.

  • Bridgestone stellt auf der REIFEN 2018 aus.

    Im Rahmen der Automechanika ist Bridgestone vom 11. bis 15. September 2018 auf der REIFEN mit einem Angebot an Produkten und Lösungen vertreten. Neben dem Bridgestone Turanza T005 Sommerreifen mit B-Silent-Technologie für ausgewählte Dimensionen und den beiden Winterreifen DriveGuard Winter und LM001 Evo präsentiert das Unternehmen auch seinen neuen Ganzjahresreifen Weather Control A005 sowie den Ecopia EP500 mit „Ologic-Technologie“.