Zeller + Gmelin schließt CI-Projekt ab

Mittwoch, 24 Oktober, 2018 - 10:00
Die Installation des neuen Logos auf der Fabrikfassade und dem Leistsystem auf dem Firmengelände in der Eislinger Schlossstrasse ist ein weiterer Schritt in der Umsetzung des neuen Cooporate Designs.

Zeller + Gmelin hat seinen Markenauftritt komplett überarbeitet. Im Rahmen des CI-Projekts wurde unter anderem das alte Logo durch ein neues Branding ersetzt. Das Unternehmen hat nun das neue Corporate Design und den dazugehörigen Claim „EXPERTLY DONE.“ etabliert. Davon zeugen auch die neu gestaltete Firmenfassade und das Leitsystem des Schmierstoffherstellers aus Eislingen.

Zeller+Gmelin ist bekannt für Spezialanwendungen für Industrieschmierstoffe, Druckfarben und Chemie sowie im Kfz-Bereich für sein Sortiment an Ölen, Schmierstoffen und Schmierfetten. Bei dem CI-Projekt ging es Unternehmensangaben zufolge darum, die Marke Zeller Gmelin zu schärfen und zukünftig auch international mit einem einheitlichen Erscheinungsbild und einer Markenidentität aufzutreten. „Für eine stärkere globale Wahrnehmung, eine klare Identität und – vor allem, für eine maximale Identifikation der Mitarbeiter, Partner und Kunden“, wie Andreas Rascher, Marketingleiter bei Zeller + Gmelin betont. „Wir haben bereits jede Menge tolles Feedback auf unser neues Gebäudebranding erhalten und sind sehr froh, dass der neue Markenauftritt auch allgemein auf positive Resonanz stößt“, so Andreas Rascher. „Das zeigt uns, dass sich die Arbeit der letzten Monate gelohnt hat und gibt uns zudem Rückenwind für den weiteren Erfolg von Zeller + Gmelin.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Glückwunsch an 14 frischgebackene Werkfeuerwehrleute bei Michelin.

    „Erstes Rohr Wasser marsch!“ - zackig und laut ging es bei der Einsatzübung des Feuerwehrgrundlehrgangs bei Michelin in Bad Kreuznach zu. 14 Michelin Mitarbeiter und ein Externer haben kürzlich den einwöchigen Feuerwehr-Grundlehrgang absolviert – und bestanden.

  • Hankook stattet das "microSNAP"-Fahrzeugsystem von Rinspeed mit Reifen aus der Ventus-Linie aus. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook hat sich für das Projekt "microSNAP" mit dem Unternehmen Rinspeed zusammengeschlossen. Bei dem Projekt handelt es sich um ein Mikrofahrzeugsystem, das von Hankook mit einem Reifen der Ventus S1 evo-Linie beliefert wird und derzeit auf dem Genfer Automobilsalon 2019 zu sehen ist.

  • Eine digitale Graphic Novel erzählt die 147-jährige Geschichte von Pirelli.

    Eine digitale Graphic Novel erzählt die 147-jährige Geschichte von Pirelli. Die fünf Episoden von "Pirelli - ein Italiener in der Welt" stellen laut Unternehmensangaben eine Art 4.0 Firmenprofil dar. Das Format verwendet verschiedene Stile und Techniken wie Illustrationen, Archivbilder und das Motion Graphic Design und bietet dem Betrachter die Möglichkeit, während der Lektüre auf zusätzliche Inhalte zuzugreifen.

  • Pirelli und Puma haben gemeinsam den Sneaker Replicat-X entwickelt. Bildquelle: Pirelli.

    Reifenhersteller Pirelli und Sportartikelhersteller Puma haben sich erstmals für ein Projekt zusammengeschlossen. Das Ergebnis ist der Sneaker Replicat-X, der ab dem 15. Mai im Online-Shop von Puma erhältlich ist.