200 Aussteller bei Stahlgruber-Leistungsschauen

Mittwoch, 16 Oktober, 2019 - 08:45
Vom 19.-20. Oktober und 16.-17. November finden in Sindelfingen und Nürnberg die Stahlgruber-Leistungsschauen statt.

Vom 19.-20. Oktober und 16.-17. November finden in Sindelfingen und Nürnberg die Stahlgruber-Leistungsschauen statt. Im Gepäck hat der Autoteile-Großhändler aus Poing bei München eine Auswahl der Besten der Branche.

Messechefin Michaela Hueber sagt: „Nach Chemnitz, München und Frankfurt am Main im Frühjahr, stehen Sindelfingen und Nürnberg auch in diesem Jahr wieder für einen spannenden und sicherlich erfolgreichen Herbst. Unsere rund 200 Aussteller gehören zu den wichtigsten Playern der Kfz-Reparaturbranche, für unsere Kunden bedeutet das aktuelle Informationen, Reparaturlösungen und Zukunftstrends aus erster Hand.“ Mit dem Profi-Forum und dem Technik Center hat STAHLGRUBER bereits auf den Frühjahrs-Messen zwei Neuheiten präsentiert. „Beide Bereiche haben wir für unsere Herbst-Leistungsschauen weiter optimiert“, so Michaela Hueber. „Im Profi-Forum informieren Top-Referenten über die wichtigsten Themen der Branche. Neu sind hier die Vorträge zum neuen Kassengesetz und zum Thema Recruiting. Letzteres beschäftigt sich mit alternativen Ideen für die Personalsuche und zeigt Möglichkeiten auf, wie Werkstattinhaber ihre Mitarbeiter auch dauerhaft im Betrieb halten können. Ich denke damit sind wir wieder einmal sehr nah am Werkstatt-Alltag unserer Kunden“, so die Messechefin. Gleiches gelte auch für die übrigen Themen des Profi-Forums, wie Zukunft des Dieselmotors, Fahrassistenzsysteme, Hochvolt am Fahrzeug oder unseren neuen digitalen Teilekatalog STAkis 4.0.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In einer Einführungswoche in der Konzernzentrale in Poing bei München stimmten Vertreter der Geschäftsführung und der Personalabteilung die insgesamt 43 neuen Auszubildenen auf ihre Zukunft als „STAzubi“ ein.

    „Mobilität beginnt in den Köpfen unserer Mitarbeiter“, formulieren die Stahlgruber-Verantwortlichen als einen Leitspruch der Unternehmensphilosophie. Nun hat das Unternehmen 43 neue Nachwuchskräfte im Rahmen ihres ersten Ausbildungstages begrüßt.

  • Japanische Modelle wie der Nissan Skyline sind unter Europas Tunern beliebt. Bildquelle: Phigraphie

    Vom 30. November bis zum 8. Dezember (Preview Day: 29. November) trifft sich die Tuningwelt auf der Essen Motor Show in der Messe Essen. Mehr als 500 Aussteller haben ihr Kommen zugesagt und präsentieren die neuesten Trends der Tuning-Branche. Neben einem Fokus auf dezente und edle Fahrzeuglooks, werden offenbar auch verstärkt nachhaltig angetriebene Modelle von den Tuning-Fans nachgefragt.

  • Ingo Riedeberger (l.), Director der THE TIRE COLOGNE, lässt sich von einem Michelin-Mitarbeiter das Uptis-Konzept erklären.

    Laut den Verantwortlichen der Koelnmesse nimmt die Struktur der THE TIRE COLOGNE für die zweite Auflage vom 9. bis 12. Juni 2020 Formen an. Gut neun Monate vor Messebeginn seien fast 70 Prozent der geplanten Ausstellungsflächen bereits vermietet.

  • Arnd Franz kam im April 2019 zu LKQ.

    Die LKQ Corporation hat bekannt gegeben, dass John S. Quinn, Executive Vice President und CEO von LKQ Europe, angekündigt hat, das Unternehmen zu verlassen. Seine Nachfolge wird ab dem 1. Oktober 2019 Arnd Franz antreten, derzeit Chief Operating Officer von LKQ Europe.