Andreas Niegsch neuer Geschäftsführer der Bridgestone Central Region

Mittwoch, 15 April, 2015 - 11:15
Andreas Niegsch wird ab dem 01. Mai 2015 neuer Geschäftsführer der Bridgestone Central Region (Deutschland, Österreich und Schweiz).

Zum 01. Mai 2015 wird Andreas Niegsch Geschäftsführer der Bridgestone Central Region (Deutschland, Österreich und Schweiz). Andreas Niegsch folgt auf Gerry Duffy, der nach 28 Jahren im Dienst der europäischen Organisation nun nach Hong Kong wechselt und dort als Chief Executive Officer der Bridgestone Aircraft Tire Company (Asia) Limited tätig sein wird.

Andreas Niegsch verfügt über 24 Jahre Erfahrungen im Bereich internationales Management in der Reifen- und Automobilindustrie. Zuvor war er bei Michelin in Deutschland, bei der Robert Bosch GmbH und bei der Goodyear Dunlop GmbH tätig.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bridgestone unterstützt die Verkehrssicherheitskampagne BE SMART!

    Bridgestone unterstützt die bundesweite Kampagne „BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße!“ des Automobilclubs Mobil in Deutschland e.V. und TÜV SÜD unter der Schirmherrschaft von Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Das gemeinsame Ziel: Mehr Bewusstsein für den verantwortungsvollen Umgang mit dem Handy im Auto zu schaffen und der steigenden Anzahl von schweren Verkehrsunfällen entgegenzuwirken.

  • Bridgestone erweitert seine Unterstützung der Paralympischen Bewegung bis 2024.

    Bridgestone erweitert seine Unterstützung der Paralympischen Bewegung bis 2024. Der Reifenhersteller wird der siebte weltweite Partner des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC). Damit erhält Bridgestone die globalen Rechte, bis zum Jahr 2024 für die Paralympische Bewegung zu werben.

  • Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone D-A-CH Region und pitstop Geschäftsführer Stefan Kulas wollen die Zusammenarbeit beider Unternehmen ausbauen.

    Bridgestone plant, die strategische Zusammenarbeit mit der Werkstattkette pitstop zu vertiefen. Im Rahmen einer Minderheitsbeteiligung an der Kulas Holding GmbH, die 100 Prozent an der pitstop.de GmbH hält, wollen der Reifenhersteller und die Werkstattkette zukünftig in den Bereichen Mobilitätslösungen, Reifenhandel und Werkstattservices eng zusammenarbeiten und weitere Märkte erschließen. Die angestrebte Beteiligung unterliegt der kartellrechtlichen Freigabe.

  • Die Emigholz-Mitarbeiter informierten sich an verschiedenen Fachständen der Industrie-Partner über Neuigkeiten in der Reifen- und Kfz-Branche.

    Spaß und Fachinformationen sollte der 2. EMIGHOLZ-Mitarbeitertag vermitteln. Mit dabei waren über 100 EMIGHOLZ-Mitarbeiter aus der Zentrale und den 18 Filialen, darunter Reifen-Fachverkäufer und -Monteure, Kfz-Meister und Mechatroniker sowie Verwaltungskräfte. Treffpunkt war das BLG-Forum in Bremen.