Berlin Tyre spendet 1.726 Euro an Bernauer Tafel e.V.

Dienstag, 5 März, 2019 - 14:15
Jeannette Gillert, zuständig bei Berlin Tyre für die Personalleitung / Marketing, Verkauf Reifen/Stahlfelgen, überreicht den Spendenscheck. Bildquelle: Berlin Tyre.

Unter dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ hat die 1a Berlin Tyre GmbH & CoKG einen Spendenscheck in Höhe von 1.726 Euro an die Bernauer Tafel e.V. überreicht. In Zusammenarbeit mit Maxxis hatte das Unternehmen im Dezember eine Spendenaktion für die Bernauer Tafel e.V. initiiert.

Dabei wurde nach Angaben des Unternehmens für jeden verkauften Maxxis Reifen 0,25 Euro gespendet, so dass die Summe von 1.726 Euro zusammengekommen ist.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dirk Luenzer, Geschäftsführer und Gründer der "Von Herzen zu Herzen gGmbH", nahm den symbolischen Scheck von Falken in Empfang. Bildquelle: Falken.

    Auf dem diesjährigen Falken-Sommerfest fand auch eine Tombola statt, deren Erlös für gemeinnützige Zwecke bestimmt war. Die durch den Losverkauf und einzelnen Geldspenden zusammengekommenen 500 Euro wurden vom Falken-Management um 2.000 Euro aufgestockt und nun der Offenbacher Initiative „Von Herzen zu Herzen gemeinnützige GmbH“ übergeben.

  • Die Investition in die Digitalisierung sollen auch die Material-Zuführung von Härtepressen betreffen. Bildquelle: Bridgestone.

    Reifenhersteller Bridgestone kündigte an, 36 Millionen Euro in die Digitalisierung seiner Produktionsanlagen und die Realisierung von zukunftsweisenden Fabriken zu investieren. Das Projekt „Smart Factory“ soll den gesamten Produktionsprozess an acht europäischen Standorten in Polen, Ungarn, Spanien, Italien und Frankreich modifizieren.

  • Die neue Produktionshalle für Radialreifen für Erdbewegung und Hafenanwendung in Lousado entsteht neben der der 2017 eröffneten Radial-Agrarreifenproduktion. Bildquelle: Continental.

    Im Zuge des eingeschlagenen Wachstumskurses investiert Continental rund 100 Millionen Euro in ihre Produktionsanlagen im portugiesischen Lousado und schafft so nach eigenen Angaben mehr als 100 neue Arbeitsplätze. Mit den zusätzlichen Kapazitäten soll die Produktion von Radialreifen für Erdbewegungs- und Hafenanwendungen mit einem Durchmesser von mehr als 24 Zoll ausgebaut werden.

  • (v.l.n.r.) Dennis Sladek (Marangoni Sales manager), Frans Steenbeek (Director Kargro), Kees-Jan Riemersma (Sales Director Banden Plan Europa - Kargro), Matthias Leppert (Marangoni Managing Director und Christian Asmuth (Marangoni Sales Director) vereinbarten die Zusammenarbeit.

    Marangoni Retreading Systems erweitert sein Netzwerk in Benelux. Der Runderneuerer geht eine Partnerschaft mit dem zur Kargro Group gehörenden Unternehmen Tyre Plan Europe ein.