Bohnenkamp auf der Agritechnica: IF-/VF-Reifen im Fokus

Mittwoch, 2 Oktober, 2019 - 10:00
An seinem Messestand auf der Agritechnica informiert Bohnenkamp über die IF- und VF-Reifentechnologie. Bildquelle: Bohenkamp.

Bohnenkamp stellt seine diesjährige Agritechnica-Präsenz unter das Motto „Mehr Performance für den Boden und das Handelsgeschäft“. An Stand D21 in der Halle 4 zeigt der Osnabrücker Großhändler modernste IF- und VF-Reifen der Marken Alliance und BKT und präsentiert darüber hinaus sein eigenes Service-Portfolio.

Die Bohnenkamp-Experten erläutern den Agritechnica-Besuchern die Vorteile der hochmodernen IF-/VF-Reifentechnologie anhand von BKT- und Alliance-Reifen, bei denen die Technologie zu Einsatz kommt. „Mit unserem breiten Spektrum bieten wir unseren Kunden Produkte mit einem hohen Zukunftspotenzial, welche dem Handel und dem Anwender einen echten Mehrwert bieten. Die IF-/VF-Technologie wird bald zum Standard, weil sie bodenschonender, ertragreicher und bereits für sehr viele Maschinen und gezogene Fahrzeuge verfügbar ist. Unsere Kunden können sich auf unserem Messestand selbst ein Bild davon machen“, ist Heiko Holthaus, Geschäftsbereichsleiter Agrar bei Bohnenkamp, überzeugt.

Jenseits des IF-/VF-Bereichs und der Marken Alliance und BKT hat Bohnenkamp die neuesten Profile von Carlisle, Deli, KENDA, Deestone und Windpower im Messegepäck. Mit den großen und kleinen Runden – teils auf Accuride oder Boka Wheel-Felgen – will man bei Bohnenkamp den Beweis antreten, dass man für jedes Gelände und jeden Einsatz den passenden Reifen auf Lager hat. Darüber hinaus unterstützt der Reifengroßhändler in diesem Jahr die „Werkstatt Live“ in Halle 2, Stand E40. Hier demonstrieren Nachwuchskräfte die täglichen Arbeitsabläufe in Werkstätten, wie etwa die Radmontage auf der SICE S60, der derzeit größten verfügbaren Montagemaschine auf dem Markt. Für Maschinen dieser Art bietet Bohnenkamp entsprechende Montageschulungen und hat die Maschinen inklusive Zubehörartikel in sein Programm aufgenommen.

Lesen Sie eine umfangreiche Vorschau zur Agritechnica in der Messe-Berichterstattung der November-Ausgabe.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Green XLR F77 war zentraler Bestandteil des Messe-Auftritts der GRI. Bildquelle: GRI.

    Auch der Spezialreifenhersteller GRI war auf der Agritechnica in Hannover zugegen und zeigte eine Auswahl seines Reifensortiments. Im Fokus des Messe-Auftritts standen der Radialflotationsreifen Green XLR F77 sowie die Green XLR 65-Serie, die Reifen für den Heavy-Duty-Einsatz umfasst.

  • Auch die Safety Seal GmbH zeigt auf der Agritechnica ihr Produktportfolio. Bildquelle: Safety Seal.

    Noch bis zum 16. November findet in Hannover die Agritechnica statt. Auf der Weltleitmesse für die Landtechnik ist auch die Safety Seal GmbH aus Schwerin vertreten. Das Unternehmen hat eigens für die Agritechnica ein Set für die mobile Reifenreparatur zusammengestellt, das sogenannte „Farmer-Kit“.

  • Dirk Lewandowsky vermittelt in der Schulung Montage Landwirtschaftsreifen die besten Tipps und Tricks für eine einfache Montage.

    Das Bohnenkamp Training Center (BTC) hat sein neues Programm für 2020 vorgestellt. In enger Kooperation mit dem Bundesverband Reifenhandel e.V. und der LandBauTechnik Akademie werden Schulungen zu den Themen „Reifen und Räder in der Landwirtschaft“ und „Reifenmontage in der Landwirtschaft“ angeboten. Diese richten sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen Reifenhandel, Landmaschinenhandel und Fahrzeugbau.

  • BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin sprach auf der Com4Tires-Tagung über die Themen Personal- und Rechtsgrundlagen. Bildquelle: Gundlach.

    Rund 150 Partner und Kunden von Com4Tires, dem Reifen-Partnerkonzept von Gundlach, trafen sich in Frankfurt kürzlich zur Jahrestagung. Getreu dem Kooperationscredo „Selbstständig bleiben - gemeinsam gewinnen“ blickten die Anwesenden auf das Jahr 2019 zurück und richteten den Fokus auf das kommende Jahr.