Bridgestone wird Partner der Paralympischen Spiele

Freitag, 19 Oktober, 2018 - 09:30
Bridgestone erweitert seine Unterstützung der Paralympischen Bewegung bis 2024.

Bridgestone erweitert seine Unterstützung der Paralympischen Bewegung bis 2024. Der Reifenhersteller wird der siebte weltweite Partner des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC). Damit erhält Bridgestone die globalen Rechte, bis zum Jahr 2024 für die Paralympische Bewegung zu werben.

Bridgestone ist bereits Gold Partner der Paralympischen Spiele Tokyo 2020 sowie Partner der Paralympischen Teams der USA, Japan und Thailand. Laut den Verantwortlichen steht diese verstärkte Unterstützung der Paralympischen Bewegung im Einklang mit der Botschaft „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“ des Reifenherstellers. Das Unternehmen fördert bereits mehrere Para-Athleten, darunter acht Bridgestone Mitarbeiter, die aktuell für die Qualifizierung für die Paralympischen Spiele Tokio 2020 trainieren.

Als Partner auf höchster Sponsoring-Ebene der Paralympischen Bewegung erhält Bridgestone außerdem die globalen Rechte des IPC. Diese umfassen neben Reifen und ausgewählten Reifen- und KFZ-Services auch selbstfahrende Fahrräder, seismische Isolationslager sowie eine Vielzahl von Bau- und Industrieprodukten. „Wir freuen uns sehr, dass Bridgestone der siebte weltweite Paralympische Partner des IPC wird, und sind überzeugt, dass die Botschaft ‚Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt‘ perfekt zu den Paralympischen Spielen und dem IPC passt“, sagte Andrew Parasons, Präsident des IPC. „Wir verfolgen die Vision, Para-Athleten, die sportliche Höchstleistungen erbringen, an ihr Ziel zu bringen. Wir möchten Menschen mit einer Behinderung fördern, die ihre Träume durch den Parasport auf höchstem Wettbewerbsniveau verfolgen. Durch die Zusammenarbeit mit Bridgestone hoffe ich, dass wir noch mehr Sportler auf der ganzen Welt motivieren können, ihre Träume zu verfolgen.“ Christian Mühlhäuser, Managing Director der Bridgestone Central Region, ergänzt: „Bei Bridgestone fühlen wir uns geehrt, ein weltweiter Paralympischer Partner zu werden und die Mission des IPC, eine integrative Gesellschaft durch Parasport zu schaffen, noch stärker zu unterstützen. Bridgestone setzt sich für die Art und Weise ein, wie sich Menschen fortbewegen, leben, arbeiten und ihre Freizeit gestalten, und möchte diese immer weiter verbessern. Diese Werte spiegeln sich in der Paralympischen Bewegung wider.“ Im Rahmen der laufenden Unterstützung der Paralympischen Bewegung setzt Bridgestone die eigene Expertise aus der Reifen- und Gummibranche außerdem dazu ein, die Ausrüstung von Para-Athleten zu verbessern – darunter Gummisohlen für die Prothetik und Gummigriffe für Handschuhe. Auch Fahrräder, Sportgeräte und technische Unterstützung für den Para Radsport und Rollstuhltennis werden den Athleten zur Verfügung gestellt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bridgestone ändert den Namen seiner "Fahrspaßversicherung" zu "Simply Ride". Bildquelle: Bridgestone.

    Mit der Fahrspaßversicherung bietet Bridgestone bereits seit einigen Jahren ein exklusives Tool für seine Biker’s Club-Handelspartner an. Aufgrund der positiven Resonanz der letzten Jahre wird das Programm erweitert und die Garantie auf zwei Jahre ausgeweitet. In diesem Zuge wird auch der Name des Tools geändert: Aus der „Fahrspaßversicherung“ wird „Simply Ride“.

  • Die Seismische Isolationstechnologie ist Teil neuer Austragungsorte der Disziplinen Schwimmen, Tauchen, Kunstschwimmen, Volleyball und Rollstuhlbasketball.

    Bridgestone stellt als weltweiter Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele seine seismischen Isolationslager für zwei neu errichtete Austragungsstätten der Spiele in Tokio 2020 bereit. Die Erdbebenschutztechnologie wurde im Tokio Aquatics Centre und in der Ariake Arena, Austragungsort für Volleyball und Rollstuhlbasketball, installiert.

  • Die Leichtbau-Reifentechnologie Enliten soll helfen, den Materialverbrauch und CO2-Emissionen zu reduzieren.

    Bridgestone hat den Launch seiner Leichtbau-Reifentechnologie angekündigt. Enliten soll den Materialverbrauch und Rollwiderstand signifikant verringern. Die Technologie trage zur Reduzierung von CO2-Emissionen eines Fahrzeugs bei und gewährleistet dabei die gleiche Verschleißfestigkeit wie ein Standardreifen in der Erstausrüstung.

  • Mobeflex ist ein neues Abonnement-Modell für E-Bikes, das jetzt in großen französischen Städten eingeführt wird.

    Die Markteinführung des E-Bike-Abonnement-Modells Mobeflex markiert einen weiteren Schritt in Bridgestones Transformationsprozess vom Reifenhersteller hin zu einem Unternehmen für Mobilitätslösungen. Mobeflex wurde nun in großen französischen Städten wie Paris, Rennes und Marseille eingeführt. Globale Megatrends ändern die Mobilität von Städtern, Mobeflex soll eine neue Alternative sein, die bezahlbare und umweltfreundliche Lösungen fördert.