Conti Roadshow: PremiumContact 6 im Fokus

Freitag, 3 Februar, 2017 - 13:15
Gehen mit Dummy auf PremiumContact 6-Roadshow: Melanie Dülsner und Janina Hauff.

Derzeit informiert Continental im Rahmen einer Roadshow rund 170 Handelspartner über den neuen Sommerreifen PremiumContact 6 und über das Engagement des Reifenherstellers bei der Continental VisionZero. Dazu sind zwei Trainerteams in einem speziell gebrandeten SUV zwischen Flensburg und Freilassing, Düsseldorf und Dresden unterwegs. Insgesamt werden die Teams rund 20.000 km in Deutschland unterwegs sein, die Tour startete Mitte Januar, letzte Termine sind im April.

Während der einzelnen Trainingstermine stehen das Sommerreifen-Portfolio von Continental und besonders der neue PremiumContact 6 im Mittelpunkt. „Darüber hinaus werden unsere Trainer auch über unser Engagement für die Continental VisionZero, also über unfallfreies Fahren mit Innovationen von Continental, informieren“, berichtet Birgit Hilberath, Projektleiterin der Continental-Roadshow. „Sicherheit entsteht durch die Vernetzung von Assistenzsystemen im Verbund mit Reifen. Wir starten unter dem Motto ‚Komfort trifft Sicherheit‘. Während der Tour sollen die Teilnehmer die neuen Eigenschaften des PremiumContact 6 durch interaktive Schulungselemente kennen lernen. Dazu gehören kürzeste Bremswege auf Nässe, noch besseres Handling, verbesserter Komfort und höhere Laufleistung.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Verantwortlichen der Saitow AG legen eine Auswertung der beliebtesten Profile auf Reifen-vor-Ort vor.

    Die Verantwortlichen der Saitow AG legen eine Auswertung der beliebtesten Profile auf Reifen-vor-Ort vor. Untersucht wurden die neun Topseller in den drei meistgefragten Reifengrößen 205/55 R16, 195/65 R15 und 225/45 R17. In der Größe 205/55 R16 dominierte der WinterContact von Conti. Der Dunlop Wintersport 5 liegt in dieser Dimension auf dem zweiten Platz, es folgt der Vector 4 Seasons von Goodyear.

  • Nikolai Setzer, Vorstand der Division Reifen bei Continental, zusammen mit Martin Kind, Klubchef Hannover 96, bei der Vertragsunterzeichnung.

    Die Continental Reifen Deutschland GmbH und Hannover 96 haben einen neuen Sponsorenvertrag abgeschlossen. Zwischen dem internationalen Reifenhersteller und Automobilzulieferer mit Konzernsitz in Hannover und dem Bundesligisten besteht bereits seit der Saison 2002/2003 eine Kooperation. Die neue Vertragslaufzeit beträgt fünf Jahre, beginnt mit der Saison 2018/2019 und ist ligaunabhängig.

  • Die Tuner von AC Schnitzer präsentieren mit "Dirt Tracker" eine Konzeptstudie auf Basis der BMW R nineT.

    Die Tuner von AC Schnitzer präsentieren mit "Dirt Tracker" eine Konzeptstudie auf Basis der BMW R nineT. Besohlt ist das bissige Bike mit dem Continental TKC 80. Der nächste Live-Auftritt des 25.000-Euro-Umbaus, der vor allem die Felge AC S10 von AC Schnitzer in den Fokus rückt, wird auf der Custombike Show in Bad Salzuflen erwartet. Mit von der Partie sind die Reifenexperten von Continental, die in Halle 20, Stand A15, gemeinsam mit den Tuner-Kollegen Details zum Umbau verraten.

  • Das Reifenlogistikzentrum von Continental am Standort Bellheim liefert nun auch UHP-Reifen aus.

    Das Reifenlogistikzentrum von Continental im rheinland-pfälzischen Bellheim liefert ab sofort auch UHP-Reifen europaweit aus. „Die direkte Lieferung von Bellheim aus spart Zeit und ist damit im hohen Interesse für unsere Kunden“, erläuterte Roman Gaebel, der für die Distribution von Pkw-Reifen in Deutschland zuständig ist.