Conti Roadshow: PremiumContact 6 im Fokus

Freitag, 3 Februar, 2017 - 13:15
Gehen mit Dummy auf PremiumContact 6-Roadshow: Melanie Dülsner und Janina Hauff.

Derzeit informiert Continental im Rahmen einer Roadshow rund 170 Handelspartner über den neuen Sommerreifen PremiumContact 6 und über das Engagement des Reifenherstellers bei der Continental VisionZero. Dazu sind zwei Trainerteams in einem speziell gebrandeten SUV zwischen Flensburg und Freilassing, Düsseldorf und Dresden unterwegs. Insgesamt werden die Teams rund 20.000 km in Deutschland unterwegs sein, die Tour startete Mitte Januar, letzte Termine sind im April.

Während der einzelnen Trainingstermine stehen das Sommerreifen-Portfolio von Continental und besonders der neue PremiumContact 6 im Mittelpunkt. „Darüber hinaus werden unsere Trainer auch über unser Engagement für die Continental VisionZero, also über unfallfreies Fahren mit Innovationen von Continental, informieren“, berichtet Birgit Hilberath, Projektleiterin der Continental-Roadshow. „Sicherheit entsteht durch die Vernetzung von Assistenzsystemen im Verbund mit Reifen. Wir starten unter dem Motto ‚Komfort trifft Sicherheit‘. Während der Tour sollen die Teilnehmer die neuen Eigenschaften des PremiumContact 6 durch interaktive Schulungselemente kennen lernen. Dazu gehören kürzeste Bremswege auf Nässe, noch besseres Handling, verbesserter Komfort und höhere Laufleistung.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Unter dem Motto „My Town – Meine Stadt“ öffnete Continental am Standort Hannover-Stöcken am 16. September 2017 offiziell die Tore für Mitarbeiter und ihre Familien aus dem Produktionsbereich.

    Unter dem Motto „My Town – Meine Stadt“ öffnete Continental am Standort Hannover-Stöcken am 16. September 2017 offiziell die Tore für Mitarbeiter und ihre Familien aus dem Produktionsbereich. Das Unternehmen zählte rund 3.000 Gäste.

  • Die Inhaltsstoffe des Reifens werden "grün".

    Continental erhöht eigenen Angaben zufolge im Einkauf die Bedeutung von Nachhaltigkeit kontinuierlich weiter. Für die Auswahl und Bewertung ihrer Lieferanten haben die Hannoveraner nach einem mehrstufigen Auswahlprozess den Dienstleister Eco Vadis beauftragt, auf der Basis von standardisierten Fragebögen eine kontinuierliche Nachhaltigkeitsbewertung bestehender sowie potenzieller Lieferanten durchzuführen.

  • Hajo Rosenbrock, Vorsitzender des TKH, sowie Johannes Schwarz, Nachwuchs-Trainer U16, nahmen den Scheck von Patrick Erdmann von Continental entgegen (v.l.n.r.).

    Die Continental AG unterstützt im Rahmen der Initiative ProSportHannover die U16 Basketball-Bundesliga-Mannschaft des Turn-Klubb zu Hannover (TKH) einmalig mit 7.500 EUR. „Die U16 Basketballer des TKH sind ein sehr gutes Beispiel für die große Bandbreite national erfolgreicher Sportarten, die wir in der Region Hannover haben“, sagt Nikolai Setzer, der im Vorstand der Continental AG für den Konzerneinkauf und die Division Reifen verantwortlich ist.

  • Continental sichert den Bedarf an Software-Experten über eigene Aus- und Weiterbildungsformate.

    Continental erweitert sein Aus- und Weiterbildungsangebot für Software-Experten um einen weiteren Baustein: Mit der Aufbauqualifizierung zum Automotive-Software-Techniker ermöglicht das Technologieunternehmen seinen Mitarbeitern eine dreijährige Weiterbildung mit staatlich anerkanntem Abschluss.