Continental, Dunlop und MotorradreifenDirekt.de. auf Motorräder Dortmund

Dienstag, 28 Februar, 2017 - 11:30
Mit dem Motorrad „durch die Wand“ wird am Continental Messestand möglich.

Die Messe MOTORRÄDER findet vom 02. bis 05. März 2017 in Dortmund statt. Zu den Ausstellern zählt zum Beispiel der Reifenhersteller Continental, der sich mit dem aktuellen Lieferprogramm und Neuheiten des Jahres 2017 im Gepäck präsentieren wird. Zu den ausgestellen Produkten zählen unter anderem der ContiRoadAttack 3, ContiTour und ContiLegend. Wer schon immer mit seinem Motorrad „durch die Wand“ wollte, hat dazu in Halle 4-417 bei einem kostenlosen Fotoshooting auf dem Continental-Stand die Gelegenheit.

Auch Dunlop wird mit einem informativen Stand in Halle 3 vertreten sein. Am Dunlop Messestand Nr. 341 erwartet die Besucher die komplette Range der aktuellen Dunlop Reifen aus allen Segmenten einschließlich der Neuheiten 2017: vom Supersport-Reifen SportSmart2Max über die neuen Rennreifen GP Racer D212 und GP Racer D212 Slick bis zum Cruiser- und Touren-Reifen Elite 4 sowie zum sportlichen Allrounder GPR-300. An allen Messetagen stehen den Besuchern am Dunlop Stand Mitarbeiter des Unternehmens Rede und Antwort zu allen Fragen rund um die Themen Dunlop, Freigaben und Reifentechnik. Darüber hinaus lockt der Reifenhersteller mit einem Gewinnspiel an den Messestand.

Premiere feiert MotorradreifenDirekt.de. Vor Ort informiert das Team zu allen Fragen rund um die Themen Reifen und Online-Reifenkauf. Zusätzlich werden in Kooperation mit Michelin Preise verlost. Als Hauptgewinn locken zwei Tickets für ein MotoGP-Wochenende vom 30. Juni bis 02. Juli 2017 auf dem Sachsenring, gesponsert von Michelin, dem Reifenausrüster der MotoGP. Außerdem werden insgesamt 200 Weber-Grillsaucen-Pakete des Partners Lebensmittel.de verlost. Gemeinsam mit Reifenhersteller Metzeler ruft MotorradreifenDirekt.de zur Foto-Aktion auf. Der Messestand 349 befindet sich in Halle 3B.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der ContinentalSportContact 6 kann die AutoBild SportsCars Reifentester überzeugen.

    Continental macht nicht nur in den aktuellen Sommerreifentests unter anderem der AutoBild, ACE/GTÜ und Gute Fahrt das Rennen, auch bei der AutoBild SportsCars liegt die Marke vorne: der SportContact 6 fährt in der Dimension 235/35 R 19 auf dem Testfahrzeug Ford Focus ST den Sieg ein. Überprüft wurde die Performance der insgesamt neun Kandidaten auf Nässe und trockener Strecke. Von zwei Reifen raten die Testredakteure ab: Firestone Firehawk SZ90μ und Rotalla Setula S Pace RU01.

  • Der Continental PremiumContact 6 kann die Reifentester von Vi Bilägare überzeugen.

    SUV und Crossover werden immer beliebter, stellen die Redakteure der schwedischen Zeitschrift „Vi Bilägare“ fest und haben daher für ihren aktuellen Test fünf SUV-Reifen in der Dimension 235/50 R18 genauer unter die Lupe genommen. Die Größe passt zum Beispiel auf einen VW Tiguan oder Volvo XC70. Daher diente auch ein VW Tiguan 2.0 TSI als Testfahrzeug. Durchgeführt wurde der Test auf dem Continental Uvalde Proving Ground in Texas, USA. Als Sieger geht der Continental PremiumContact 6 hervor.

  • Die Motorsportfans haben sich für dieses Design für das Dunlop BMW M6 GT3 Art Car entschieden.

    Auch in diesem Jahr riefen Dunlop, Jean Pierre Kraemer und Walkenhorst Motorsport vor dem Start der Motorsportsaison die Fans auf, ein Renndesign für den Walkenhorst BMW M6 GT3 zu wählen. Mehr als 77.000 Motorsportfans haben bei der diesjährigen Designwahl für das Dunlop Art Car 2017 teilgenommen. Zur Auswahl standen drei Entwürfe, die PS-Profi Jean Pierre Kraemer kreiert hat. Die deutliche Mehrheit mit über 44.000 Votes hat letztendlich für den Design-Vorschlag „Crystal Flake“ entschieden.

  • (v. l. n. r.) Wolfgang Thomale, Leiter Marketing und Vertrieb, Nikolai Setzer, Vorstand Division Reifen, Ulrich-Klaus Becker, ADAC-Vizepräsident für Verkehr sowie Alexander Möller, Geschäftsführer Verkehr ADAC bei der Vertragsunterzeichnung.

    Continentals langfristiges Ziel Vision Zero war Thema auf der kürzlich veranstalteten SommerreifenRoadshow. Jetzt gibt der Reifenhersteller offiziell bekannt, mit dem ADAC e.V. eine Kooperation für die Erhöhung der Verkehrssicherheit in Deutschland vereinbart zu haben. Dazu wird der Reifenhersteller unter anderem Partner von bundesweit insgesamt elf ADAC-Fahrsicherheitszentren (FSZ).