Continental entwickelt digitale Kommunikationsplattform VoicR

Donnerstag, 17 August, 2017 - 09:00
Mit VoicR von Continental erhalten Fahrer zum Beispiel ortsbezogene Informationen.

Mit der App VoicR schafft Continental eine neue Kommunikationssoftware speziell für FahrerInnen und Fahrzeugflotten. Nutzer können kurze Sprachnachrichten aufnehmen und sie an Personen in der Nähe oder Anwender in aller Welt verschicken. Wie vom analogen CB-Funk bekannt, können hierfür vordefinierte, öffentliche Kanäle aber auch personalisierte Kanäle verwendet werden. Diese direkte Kommunikation zwischen miteinander vernetzten Anwendern soll beispielsweise Dienstleistern die schnelle und gezielte Bearbeitung von Kundenwünschen ermöglichen.

So können sich etwa Taxifahrer über die Smartphone-Software mit anderen Verkehrsteilnehmern zusätzlich austauschen und so im Voraus über die Verkehrslage vor einer geplanten Fahrt informiert werden. Logistikunternehmen können Anforderungen an Fahrer weiterleiten, die noch Platz auf der Ladefläche haben und Flottenmanager können dringende Anfragen schneller disponieren. „Durch die Integration von VoicR auf dem Zonar Connect Tablet erfüllen wir sowohl die Kommunikationsanforderungen der Fahrer als auch der Flottenmanager und reduzieren zusätzlich die Kommunikations-Hardware, die Berufskraftfahrer für ihre tägliche Arbeit benötigen“, so Johann Hiebl, Leiter des Continental-Geschäftsbereichs Infotainment & Connectivity. VoicR ist bereits für Android und iOS verfügbar.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michael Neuheisel ist Leiter Digitale Lösungen Nutzfahrzeugreifen bei Continental.

    Continental stellt sich für die Entwicklung und Vermarktung digitaler Lösungen im Geschäftsbereich Nutzfahrzeugreifen neu auf. Michael Neuheisel, bisher im Rahmen seiner Position als Direktor Marketing zuständig für die Entwicklung digitaler Lösungen, wird die neu geschaffene Abteilung Digitale Lösungen Nutzfahrzeugreifen leiten. In dieser neuen Organisationseinheit bündelt Continental alle relevanten Funktionen für digitale Lösungen rund um Reifen für Lkw, Busse und Spezialfahrzeuge: von der Geschäftsentwicklung über die Forschung und Entwicklung bis hin zum Personalbereich.

  • Über ein Security Operations Center können die Unternehmen die IT-Sicherheit von Fahrzeugen über deren gesamte Lebensdauer überwachen und steuern.

    Um die Kompetenzen im Bereich der IT-Sicherheit für Fahrzeuge auszubauen, übernimmt Continental das Unternehmen Argus Cyber Security (Argus). Die vernetzte Mobilität wird zu einem potenziellen Ziel für Hacker-Angriffe. Als Reaktion darauf arbeiten Fahrzeughersteller und Zulieferer in der ganzen Welt daran, diese Risiken mit geeigneten Strategien und Gegenmaßnahmen zu minimieren.

  • Toyo Tires, Continental und Hankook sind auch dieses Jahr auf der Essen Motor Show.

    Die Essen Motor Show feiert dieses Jahr Jubiläum. Bereits zum 50. Mal findet das PS-Festival statt. Jüngst haben der Reifenhersteller Hankook sowie die Automobilhersteller Lada und Porsche ihre Auftritte vom 2. bis 10. Dezember (1. Dezember: Preview Day) in der Messe Essen bestätigt.

  • So erkennt man die betroffenen Continental-Reifen.

    Continental kündigt ein freiwilliges Austauschprogramm für 4.260 Continental PremiumContact 6-Reifen in der Größe 245/45 R18 Y XL an. Aufgrund einer nicht spezifikationsgerechten Materialkombination können sich diese Reifen im Profilbereich verformen, heißt es seitens des Unternehmens.