Continental rät: Sommerreifen sollten 3mm-Grenze nicht unterschreiten

Donnerstag, 27 Juli, 2017 - 09:45
Die Grafik mit Bremswegen auf nasser Straße und abnehmender Profiltiefe von Continental.

Vielerorts Deutschlands regnet es zurzeit. Mit den Regenfällen steigt auch das Risiko des Aufschwimmens der Reifen beim Durchfahren von Spurrillen und Pfützen. Schon bei Landstraßen- und Stadtgeschwindigkeit kann es zu Aquaplaning kommen. Schutz vor Aquaplaning bietet neben angepasster Fahrweise vor allem die Profiltiefe der Reifen, so Continental.

Die Profiltiefe sollte bei Sommerreifen die Drei-Millimeter-Grenze nicht unterschreiten, raten die Experten von Continental. Zudem sollten Autofahrer bei Nässe besonders vorausschauend fahren. Kommt es doch zum Aufschwimmen, muss der Fuß sofort vom Gas, Lenkbewegungen und Bremsen sollten vermieden werden. Dazu Auszukuppeln – bei Wagen mit Automatik muss der Wählhebel auf Stellung "N" gestellt werden. Sinkt die Geschwindigkeit, nimmt das Risiko ab. Die nebenstehende Grafik von Continental zeigt Bremswege auf nasser Straße bei abnehmender Profiltiefe.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Technologieunternehmen Continental und Osram schicken ab sofort ihr Gemeinschaftsunternehmen OSRAM Continental GmbH ins Rennen.

    Nach erfolgreichem Abschluss aller Verhandlungen und erteilter Fusionskontrollfreigaben ist das Joint Venture zwischen Continental und Osram im zweiten Halbjahr 2018 gestartet. OSRAM Continental ist zum Start weltweit mit rund 1.500 Mitarbeitern an 16 Standorten mit Hauptsitz in München vertreten. Mittelfristig ist geplant, den Hauptsitz nach Garching zu verlegen. Das Joint Venture strebt einen Jahresumsatz im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich an. Continental und Osram sind jeweils zu 50 Prozent am Joint Venture beteiligt, welches bei Osram voll konsolidiert wird.

  • Der „Supplier of the Year“-Award 2017 von Continental.

    Die Automotive Group des Technologiekonzerns Continental hat ihre „Supplier of the Year 2017“ ausgezeichnet. Die feierliche Preisverleihung fand jetzt im Rahmen des „Supplier Day 2018“ statt, zu dem 550 Gäste aus aller Welt ins Berliner Estrel Congress Center kamen.

  • Nachwuchs-Schwimmer Sven Schwarz nahm den Scheck von Patrick Erdmann (Continental) entgegen.

    Im Rahmen der Initiative ProSportHannover unterstützt Continental den Schwimmer Sven Schwarz von den Wassersportfreunden von 1898 Hannover e.V. einmalig mit 5.000 EUR. Der Athlet hat die Jury nicht nur mit seinen Titeln als Deutscher Jahrgangsmeister bei den Junioren in der Disziplin 1.500 Meter und 400 Meter Freistil beeindruckt, sondern auch mit seinem deutschen Rekord in der Altersklasse bis 16 Jahre über 800m Freistil in acht Minuten, acht Sekunden und 21 Hundertstelsekunden, der zuvor 38 Jahre Bestand hatte.

  • Cooper Tires tritt der Initiative Reifenqualität bei.

    Die Rolle des Reifens als Sicherheitsfaktor ist unumstritten, aber längst noch nicht in allen Köpfen angekommen. Seit 2010 arbeitet die Initiative Reifenqualität daran, mehr Bewusstsein für diese bedeutende Funktion der Reifen zu schaffen. Jetzt ist auch Cooper Tires der Aktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR e.V.) beigetreten.