Dresdner Reifen Zentrale eröffnet Pop-up-Store

Dienstag, 28 Februar, 2017 - 10:45
Der neue Pop-up-Store der Dresdener Reifen Zentrale soll in der Altmarkt-Galerie das Interesse der Passanten wecken.

Die Dresdner Reifen Zentrale eröffnet am 12. Februar einen sogenannten Pop-up-Store mit Reifen und Zubehör in der Altmarkt-Galerie in Dresden. Die „Filiale auf Zeit“, die bis zum 19. März 2017 direkt am Eingang „Dr. Külz-Ring“ steht, bietet eine hochfrequentierte Lage und viele weitere Vorteile, sagt DRZ-Geschäftsführer Peter Grüger.

„Ein Pop-up-Store an einem für Verbraucher unerwarteten Ort erhöht den Bekanntheitsgrad unseres Unternehmens, stärkt unser Profil und steigert die Kundenzufriedenheit“, so Peter Grüger weiter. Unterstützung erhält die Dresdner Reifen Zentrale bei der Sales-Initiative von der TOP SERVICE TEAM AG und dem Reifenhersteller Pirelli. Die Dresdner Reifen Zentrale will die Kontaktmöglichkeiten nutzen, um direkt Angebote zu machen und Kunden zur Beratung in die stationären Filialen einzuladen. Zusätzliche Aufmerksamkeit will Pirelli mit der Präsentation seiner SEAL INSIDE-Technologie wecken. Diese Reifenkonstruktionstechnologie ermöglicht es, ohne Druckverlust weiterzufahren, auch wenn der Reifen durch äußere Einwirkung beschädigt ist. Neben dieser Präsentation wird außerdem ein Gewinnspiel angeboten.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Gemeinsam mit der Firma Stahlgruber ließ die DRZ in Bezug auf Kfz-Reparaturen nun sämtliche Werkstattausstattungen in allen acht Filialen erfassen.

    Die Dresdner Reifen Zentrale GmbH und ihre Tochtergesellschaft Vulco Reifenrunderneuerung Dresden GmbH investieren in die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter und in digitale Technologien. „Die Zeit für Entscheidungen werden immer kürzer. Die Technik entwickelt sich rasant. Wer jetzt abwartet, hat den Glauben an die Zukunft verloren“, sagt Peter Grüger, geschäftsführender Gesellschafter der 1990 und 1996 gegründeten Unternehmen.

  • Auch Nabholz Reifen- und Fahrwerk-Service verfügt nun über Elektrofahrzeuge.

    Die TOP SERVICE TEAM KG stellt im April und Mai jedem ihrer zwölf Gesellschafter erstmals je vier e-Autos zur Miete sowie eine e-Ladestation dauerhaft zur Verfügung. „Die Auto-Nation Deutschland befindet sich in einer Phase der Orientierung über Sinn und Nutzen der e-Mobilität. Der Markt ist in Bewegung, und wir bewegen uns mit“, sagt TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter. Gerade erst habe BMW angekündigt, alle Marken und Baureihen zu elektrifizieren. Aufgabe der TEAM sei es nun, die Gesellschafter auf den Paradigmenwechsel vorzubereiten und eine sichere Positionierung zu ermöglichen.

  • Porsche und Pirelli haben für Klassik-Modelle gemeinsam Reifen entwickelt.

    Pirelli unterstützt ab sofort den technischen Beratungsdienst der Fédération Internationale des Véhicules Anciens (FIVA), den Weltverband der Oldtimerclubs und -verbände mit Sitz in Brüssel. Der Reifenhersteller vereinbarte mit der Organisation eine mehrjährige Kooperation als offizieller Reifen-Partner.

  • Das Team Giti und Dörr Motorsport beim zweiten VLN Lauf am Nürburgring.

    Nachdem Giti Tire Ende März die Zusammenarbeit mit Dörr Motorsport bekanntgegeben hat, freut sich der Reifenhersteller nun über erste Erfolge: Beim zweiten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring am 08. April 2017 fuhr Dörr Motorsport auf den zweiten Platz seiner Klasse. Damit ist das aktive Training für das ADAC Zurich 24h-Rennen absolviert und der Fokus auf das letzte Wochenende im Mai ausgerichtet.