DRZ veranstaltet Lkw-Intensivtraining

Dienstag, 6 November, 2018 - 10:00
Die Dresdener Reifen Zentrale (DRZ) nutzte den legendären Sachsenring für ein eintägiges Intensivtraining für Lkw-Fahrer. Bildquelle: Dresdner Reifen Zentrale (DRZ).

Die Dresdener Reifen Zentrale (DRZ) veranstaltete im Oktober am Sachsenring ein eintägiges Lkw-Intensivtraining für Mitarbeiter der Firma Nestler. Unterstützt wurde das Training von der Giti Tire Deutschland GmbH.

Die Nestler Firmengruppe ist im Bereich Containerdienst sowie Verwertung und Recycling von Abfällen im Großraum Dresden, aber auch über die sächsischen Landesgrenzen unterwegs und transportiert im täglichen Arbeitsalltag große Maschinen mit ihren Lkw über die Straßen. Nestler-Fuhrparkleiter Roberto Renner und sein Werkstattleiter Andreas Berger nahmen mit insgesamt zehn Kraftfahrern und fünf Fahrzeugen am Fahrsicherheitsevent teil. Geschult wurden sie in allen Bereichen, die im Straßenverkehr von Bedeutung sind: Angefangen bei der richtigen Sitzposition im Fahrerhaus und der Einstellung von Kopfstütze und Sicherheitsgurt, über den optimalen Anhalteweg auf Geraden und im Gefälle, bis hin zum optimalen Kurvenfahren auf rutschigem Untergrund. Auch die die richtige Blick- und Lenktechnik sowie das Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen gehörten zur Agenda. „Das war überaus gelungen und hilft im täglichen Fahralltag, schwierige Situationen zu meistern oder sie erst gar nicht aufkommen zu lassen“, bilanzierten die Organisatoren Wolfgang Krüger (Verkaufsleiter DRZ) und Wolfgang Junghanns (Vertrieb Nutzfahrzeugreifen, DRZ) sowie Henry Böhlke und Sabrina Schulze (Giti Tire).

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Schüler aus Fichtenberg besuchten den Betrieb von KW automotive. Bildquelle: KW automotive.

    KW automotive möchte nicht nur für jeden Anspruch das richtige Fahrwerk anbieten können, sondern auch für jeden Anspruch die richtige Ausbildung. In seiner Region zählt der Fahrwerkhersteller KW automotive zu den größten Ausbildungsbetrieben, weshalb Ende März die 8. Klasse der Grund- und Werkrealschule Fichtenberg den inhabergeführten Mittelstandsbetrieb besuchte.

  • Pirelli wird auch die neue Formula Regional European Championship exklusiv mit P Zero Rennreifen beliefern.

    Pirelli wurde zum offiziellen Reifenlieferanten der Formula Regional European Championship ernannt. Diese neue Serie soll die Lücke zwischen der Formel 4 und der internationalen Formel 3 Meisterschaft schließen. Die Formula Regional European Championship wurde als regionale Formel 3-Serie der FIA für Europa ins Leben gerufen, obwohl sie offiziell nicht Formel 3 genannt wird, weil dieser Name nun für den internationalen Einsatz reserviert ist.

  • Die "Werkstatthelden" gehen in ihre vierte Runde.

    Die "Werkstatthelden" gehen in ihre vierte Runde. Im Herbst 2017 hatte Gettygo erstmalig das Team-Player-Gewinnspiel veranstaltet und im Wintergeschäft fortgeführt. Dabei war die Resonanz offenbar so groß, dass man sich entschied, die Aktion für das jeweilige Saisongeschäft zu etablieren.

  • Pirelli präsentiert mit dem ANGEL GT II den nächsten Evolutionsschritt des Gran-Turismo-Konzepts.

    Pirelli präsentiert mit dem ANGEL GT II den nächsten Evolutionsschritt des Gran-Turismo-Konzepts. Im Entwicklungsprozess galt es die Eigenschaften in Sachen Laufleistung, Handling und Fahrverhalten bei Nässe im Vergleich zum Vorgängermodell zu verbessern.