EDV/Online

Delticom verstärkt Flottenengagement

Delticom verstärkt sein Engagement im Bereich Flotten. Auch in Frankreich und in den Niederlanden eröffnete das Unternehmen nun weitere Flotten-Onlineshops. „In unseren Onlineshops finden sich für nahezu jedes Fahrzeug und für jeden Anspruch die passenden Qualitätsreifen, darunter auch die jeweiligen Testsieger“, sagt Christian Schild, Key Account Manager Flotten bei Delticom. „Mit der Eröffnung von Flotte24.fr und Fleet24.nl profitieren jetzt auch unsere französischen und niederländischen Flottenkunden von diesem Ausbau und können über ihren Flottenshop Pkw-, Lkw- und Motorradreifen einkaufen“, so Schild.

Rubrik: 

Würth App für iPhone und iPad

So sieht die neue App von Würth aus.

Die Würth App ist ab sofort für iPhone- und iPad-Besitzer kostenfrei installierbar. Damit steht der Service von Würth rund um die Uhr auf mobilen Endgeräten zur Verfügung. Eine der Funktionen ist der Kundenzentrums-Finder, mit dem der nächste Würth Shop aufzufinden ist. Bei Fragen bietet die App zudem ein Verzeichnis der persönlichen Ansprechpersonen des Kunden, wie z.B. die Kontaktdaten seines Verkaufsberaters. Ebenfalls einsehbar sind aktuelle Angebote, darunter die Würth Kundenzeitung. Ein weiteres Feature der App ist die Produkterfassung, die direkt mittels Barcodes oder Eingabe der Artikelnummer vorgenommen werden kann.

Rubrik: 

Tradesprint für unterwegs

Zehn gängige Branchenreports sind bereits in der mobilen Analyse-Software vordefiniert.

Die neuen mobilen Auswertungsmöglichkeiten via iPad und Tablet-PC sollen den Reifenhandel ins Rollen bringen. Auf der REIFEN 2012 demonstrierte die cormeta ag, SAP-Channel-Partner und Experte für den technischen (Groß-)Handel und Reifenhandel, die Möglichkeiten. Ob Auswertungen, Lagerbestandsabfragen oder Verfügbarkeitsprüfungen – die SAP Branchenlösung Tradesprint liefert alle verfügbaren Daten in Echtzeit auf die mobilen Alleskönner. Unterstützt werden dabei Apple- und Android-Geräte wie auch Blackberry. Der Schlüssel zu den Echtzeitauswertungen heißt "SAP Business Objects Explorer".

Rubrik: 



Pilotphase für tiresoft III gestartet

Die Benutzerfreundlichkeit und automatische KB-Preispflege sollen bei der Produkt- und Preisfindung mit dem Kunden im Verkaufsgespräch entlasten.

In einem europäischen Großprojekt arbeiten bereits seit längerer Zeit IT-Spezialisten und Programmierer an einem neuen Warenwirtschaftsprogramm für die europäischen Reifenfachhändler, die dem Goodyear Dunlop Konzern angeschlossen sind. Tiresoft III soll eine Fülle an neuen Funktionalitäten und Optimierungen beinhalten. Die Goodyear Dunlop Handelssysteme unterstützen das Projekt vor allem mit ihren Erfahrungen und dem Feedback der Händler zu den Funktionalitäten des aktuellen Warenwirtschaftsprogramms tiresoft II. 35 Mitarbeiter bilden aktuell das Team, das dafür sorgt, dass das neue System planmäßig weiterentwickelt und ausgerollt wird. Für die Piloten startete nun der Testlauf mit der neuen Warenwirtschaft tiresoft III.

Rubrik: 

Detjen stellt "Reifenbrowser" vor

Mit dem "Reifenbrowser" wagt David Detjen einen erneuten Anlauf in der Reifenbranche.

David Detjen, ehemals Marketingleiter der FTT ReifenSystem GmbH, hat die diesjährige Reifenmesse genutzt, um der Branche zwei neue Produkte vorzustellen. Mit dem  „Reifenbrowser" wollen Detjen und sein Partner Fachhändlern die Suche nach den günstigsten Reifentarifen in  B2B-Reifenplattformen abnehmen.

Rubrik: 

Kicken mit Kaguma auf REIFEN 2012

Marco Schulz ist mit dem Premierenauftritt zufrieden.

Zuversicht verströmte im Rahmen der Reifenmesse Kaguma-Geschäftsführer Marco Schulz. Seine Plattform will der Süddeutsche vor allem über einen außergewöhnlichen Service- und Verfügbarkeitslevel positionieren. „Ich möchte Pionier sein, es ist im Online-Segment noch unheimlich viel Potenzial vorhanden“, deutet Schulz voraus. Die Entwicklung und der Wettbewerb unter den wichtigsten deutschen Plattformen sei von enormer Qualität. Kaguma punktet mit „emotional aufgeladenem“ Marketing.

Rubrik: 

Euromaster vertraut auf BSS.tire

20 Euromaster-Franchisepartner arbeiten hierzulande bereits mit BSS.tire.

Euromaster baut derzeit ein europaweites Franchisenetzwerk auf. Zu den Leistungen, die die Michelin-Tochter ihren Franchisepartnern zur Verfügung stellt, zählt auch die Warenwirtschaft BSS.tire. Zum Einsatz kommt eine speziell auf die Anforderungen der Euromaster Franchisepartner angepasste Version. Die KUMAVision ist dabei nicht nur als Berater für den deutschen Markt federführend, sondern übernimmt auch die Lokalisierung und den Support sowie  einen Teil der internationalen Unterstützung.

Rubrik: 

Jürgen Benz übernimmt "Reifensystem.de"

Jürgen Benz hat die B2B-Handelsplattform "Reifensystem.de" übernommen.

Jürgen Benz hat mit dem neu gegründeten Unternehmen b2system GmbH die seit einigen Jahren im Markt agierende Reifen-B2B-Handelsplattform "Reifensystem.de" übernommen. Ende 2011 war Benz auf eigenen Wunsch als Geschäftsführer der point S Deutschland GmbH, der europäischen point S-Organisation point S Development und des Werkstattkettensystems AUTOMEISTER ausgeschieden.

Rubrik: 

Fullsystem auf der REIFEN 2012

Mit der aktuellen Version der Branchenlösung Fullsystem Reifen V.6 werden die Kunden auf der Reifenmesse begrüßt.

Mit der aktuellen Version der Branchenlösung Fullsystem Reifen V.6 begrüßt das Unternehmen Fullsystem Interessenten und Kunden dieses Jahr auf der Reifenmesse in Essen in der Galerie Stand 134. Neben einem angebundenen Onlineterminkalender und vielen erweiterten Funktionen plant zudem Fullsystem Highlights zu den Themen mobile Datenerfassung und Dokumentenmanagement vorzustellen. Mit den automatischen Ablage- und Verarbeitungsfunktionen für Dokumenten aller Art und der Einlagerungslösung mit Scanner und Barcode hat Fullsystem sein Produkt um zukunftsweisende Funktionen erweitert. Auch die bereits umgesetzte Integration des Reifenlabels wird ein wichtiges Thema am Stand sein.

Rubrik: 

Point S stellt neuen Online-Werkstattplaner vor

Point S hat sein Onlineangebot erweitert und einen Online-Werkstattplaner erstellt. „Wir haben den Online-Werkstattplaner speziell für die Bedürfnisse des Reifenfachhandels sowie die der Kfz.-Betriebe entwickelt und gemeinsam mit unseren Gesellschaftern im Vorfeld ausreichend getestet“, so Hinrich Hinrichs, Leiter operatives Geschäft. Neben der Terminbuchung können die Kunden auf eine Vielzahl von weiteren Funktionen zugreifen. Insbesondere die Anzeige des Zustandes sowie der Profiltiefe der eingelagerten Reifen findet bei den Kunden großen Anklang, hieß es seitens des Unternehmens.

Rubrik: 

Seiten