Enjoy Tyre will Vertriebsnetz für seine Privatmarken ausbauen

Mittwoch, 28 März, 2018 - 09:15
Enjoy Tyre zeigt auf seinem Messestand gewöhnlich Produkte der Marken Rotalla und Routeway.

Enjoy Tyre wird auf der THE TIRE COLOGNE im Mai in der Koelnmesse ausstellen. Am Messestand A19 in Halle 7 zu sehen sind Produkte der Privatmarken Rotalla und Routeway. Ausgestellt werden Pkw-, UHP-, Winter-, 4x4-, SUV-, Van- und Llkw-Reifen.

Enjoy Tyre verfolgt mit dem Messeauftritt zwei Hauptziele: Zum einen will das Unternehmen die Präsenz der Marke Rotalla in Europa stärken und neue Vertriebspartnerschaften, insbesondere in einigen osteuropäischen Ländern, in denen die Marke derzeit nicht stark vertreten ist, schließen. Zum anderen strebt Enjoy Tyre an, das Vertriebsnetz von Routeway in allen europäischen Marktsegmenten auszubauen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Holland Tyre B.V. hat Eef Brinks zum neuen Commercial Manager ernannt.

    Seit dem 1. Februar 2018 ist Eef Brinks neuer Commercial Manager bei dem internationalen Reifengroßhandel Holland Tyre B.V. in Assen. Brinks hat in den letzten zehn Jahren Sales- und Managementerfahrung bei verschiedenen Reifenfirmen im Bereich Landwirtschaft- und Erdbewegung Reifen gesammelt.

  • Die Prometeon Tyre Group wird auf der THE TIRE COLOGNE Nutzfahrzeugreifen der Marke Pirelli präsentieren.

    Die Prometeon Tyre Group wird auf der THE TIRE COLOGNE Nutzfahrzeugreifen der Marke Pirelli präsentieren. Neben den Lkw-Reifen der Triathlon-Linie wird unter anderem auch der Agro-Reifen PHP gezeigt.

  • Die Marke Giti hat sich im Rahmen einer zweiwöchigen Tour durch Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen ausgewählten Partnerbetrieben der Tyre Alliance präsentiert.

    Die Marke Giti hat sich im Rahmen einer zweiwöchigen Tour durch Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen ausgewählten Partnerbetrieben der Tyre Alliance präsentiert. Im Rahmen der „Giti Promotion Tour 2018“ stoppte das Kampagnenfahrzeug unter anderem in München, Karlsruhe, Gelsenkirchen und Essen.

  • Der VDAT setzt sich für seine Mitglieder in der Branche ein und ruft auch zur aktiven Mitarbeit auf.

    Im Vorfeld seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung hat der VDAT auf Veranlassung des Vorstandes und der Geschäftsführung die Mitgliedsfirmen der Produktbereiche Motortuning, Fahrwerkskomponenten und Leichtmetallräder zu spezifischen Workshops eingeladen. Eine der Kernfragen dabei lautete: Wie können der Verband und seine Mitglieder sich von Billiganbietern abgrenzen und sich als Qualitätsanbieter noch besser gegenüber Verbrauchern und Behörden positionieren.