Gewe zeigt TEC-Speedwheels GT7 in verschiedenen Ausführungen

Freitag, 21 April, 2017 - 13:15
Auf der Tuning World Bodensee wird die TEC-Speedwheels GT7 in der auffälligen Version „Gold“ zu sehen sein.

Vom 28.04.2017 bis 01.05.2017 präsentiert die Gewe Reifengroßhandel GmbH in Halle B2, Stand B2-304 die Felgen-Saisonhighlights 2017. Auf dem Messestand erwartet die Besucher unter anderem ein Audi S3 mit den neuen TEC-Speedwheels GT7 in „Gun-Metal“ und „Black-Glossy“, sowie als weiteren Eyecatcher auf einem VW Golf die TEC-Speedwheels GT6 Schwarz-Hornpoliert und AS3 Black-Glossy.

Ein Audi A5 präsentiert außerdem die neue GT7 in dem Design 2017 „Gold“. Im Übergang von Halle B3 zu B4 präsentiert ein VW Up mit der Ganzjahresfelge AS2 in „Gold“, „Rot“ und „Black-Glossy“ weitere Kombinations-Möglichkeiten. „Die TUNING WORLD BODENSEE ist Europas größte Tuningmesse. Die Veranstaltung hat sich zum absoluten Szene-Highlight für die Branche entwickelt und ist damit Grund genug, vor Ort unsere Produkte den Messebesuchern auf eigenem Stand zu präsentieren“, so Achim Becker, Geschäftsführer der Gewe Reifengroßhandel GmbH.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ein Prototyp  des Yokohama ADVAN NEOVA wird auf dem Tokyo Auto Salon zu sehen sein.

    Reifenhersteller Yokohama präsentiert sich auch 2019 auf dem Tokyo Auto Salon, der vom 11. bis 13. Januar auf dem Makuhari-Ausstellungs-Gelände stattfindet. Der japanische Hersteller setzt dort seinen Fokus auf unterschiedliche automobile Hobbys und die jeweils dazu nötigen Spezialreifen.

  • Coulthard enthüllt am 5. März den ebenfalls neuen Cooper Zeon CS Sport David Coulthard Edition.

    Drei neue Produkte zeigt Cooper Tire Europe beim diesjährigen Genfer Automobilsalon. Der Reifenhersteller kooperiert bei der Automobilmesse erneut mit den 4x4-Designspezialisten der Chelsea Truck Company.

  • Bridgestone wurde eigenen Angaben zufolge 2018 für über 120 neue Erstausrüstungen in Europa, Nahost und Afrika ausgewählt.

    Bridgestone wurde eigenen Angaben zufolge im Jahr 2018 für über 120 neue Erstausrüstungen in Europa, Nahost und Afrika ausgewählt. Das entspricht einer Steigerung von mehr als 30 Prozent. Die japanische Marke stattet über 40 verschiedene Modelle von 15 verschiedenen Herstellern aus.

  • SÜDWIND-Institut und Global Nature Fund haben eine umfassende Studie zu Naturkautschuk und den damit verbundenen Problemen herausgebracht. Bildquelle: SÜDWIND-Institut/ Global Nature Fund

    Naturkautschuk ist ein weltweit gehandelter Rohstoff, der als Gummi in mehr als 50.000 Produkten zum Einsatz kommt. Wichtigster Abnehmer ist die Reifen- und Automobilindustrie. Da jedoch der Anbau mit sozialen und ökologischen Problemen verbunden ist, haben einzelne Akteure aus verschiedenen Branchen erste Ansätze entwickelt, um den Problemen zu begegnen. Das zeigt eine neue Studie auf, die das SÜDWIND-Institut und der Global Nature Fund diese Woche veröffentlicht haben.