Giti und Wheelscompany verstärken Kooperation

Montag, 16 April, 2018 - 09:15
Mit dem Giti Sport S1 möchte der Reifenhersteller gezielt Tuningfans ansprechen.

Nach dem gemeinsamen Messeauftritt auf der Essen Motor Show 2017 bauen Giti Tire und die Wheelscompany als Anbieter für Reifen, Felgen und Kompletträder ihre strategische Partnerschaft aus. Die im Motorsport verwurzelte Reifenmarke Giti will ab sofort verstärkt die Tuningfans im In- und Ausland ansprechen.

Dort, wo der Nightliner-Bus der Wheelscompany auftaucht, ist der schwarze Dodge RAM von Giti nicht weit. Darüber hinaus hat die Wheelscompany eine exklusive Aktion mit Giti Tire gestartet. Kunden, die im 3D-Felgenkonfigurator auf der Webseite www.wheelscompany.com Kompletträder mit Giti-Reifen bestellen, erhalten 40 Euro Nachlass (Code: giti40).

Neben Tagesevents sind folgende Stopps bei Großveranstaltungen in Deutschland und Österreich geplant: Am 21. April findet das Wheelscompany Season Opening BBQ in Sottrum statt, am 28. April bis 8. Mai sind die Unternehmen am Wörthersee, vom 10. bis 13. Mai auf der Tuning World Bodensee in der Messe Friedrichshafen und am 9. und 10. Juni bei der XS CarNight im Olympiastadion Berlin. Weitere Termine sind vom 12. bis 15. Juli BMW Syndikat Asphaltfieber, auf dem Flugplatz Obermehler-Schlotheim, vom 20. bis 22. Juli der Rockford Fosgate Tuningday in der  Messe Karlsruhe, am 19. August GRIP Cars & Coffee in Bispingen und vom 30. November bis 9. Dezember die Essen Motor Show in Essen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Giti GTR955 Combi Road ist für den Trailer konzipiert.

    Mit dem Giti GTR955 Combi Road hat der Reifenhersteller Giti Tire jetzt den ersten Trailerreifen im Portfolio, welcher sowohl im Nah- als auch im Fernverkehr eingesetzt werden kann. Der neue Reifen wurde im europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrums von Giti in Hannover geprüft und zeichnet sich Unternehmensangaben zufolge gegenüber dem Vorgängerreifen durch eine 30 Prozent höhere Laufleistung aus.

  • Angesichts des gesellschaftlichen und technologischen Wandels, insbesondere im Bereich Mobilität, wandelt sich Bridgestone von einem Reifenhersteller zu einem Anbieter von Mobilitätslösungen.

    Bridgestone Europe und Iris Capital haben eine Corporate-Venture-Partnerschaft beschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, in Mobilitätsdienste, Industrie-4.0-Lösungen und digitale Transformationstechnologien in Europa, dem Nahen Osten und Afrika zu investieren.

  • Der Nokian Wetproof gewinnt den diesjährigen ams-Sommerreifentest. Bildquelle: Nokian.

    Die auto motor und sport (Heft 7/2019) hat elf Sommerreifen für kompakte SUV in der Dimension 215/55 R17 genauer überprüft. Die Wahl fiel auf diese Größe, da „sich die kleinen SUV um Opel Mokka, Skoda Karoq, Seat Ateca, Hyundai Kona und Audi Q2 zunehmender Beliebtheit“ erfreuen. Testsieger ist der Nokian Wetproof. Vorjahressieger Michelin fährt diesmal mit dem Primacy 4 auf den zweiten Platz, den sich der Reifen mit dem Bridgestone Turanza T005 teilen darf.

  • Das Falken Motorsports Team freut sich auf die neue Saison. Bildquelle: Falken

    Falken Motorsports geht in der Rennsaison 2019 mit einem neuen Porsche 911 GT3 R an den Start. Weiterhin wird der BMW M6 GT3 auf dem Nürburgring zum Einsatz kommen. Die neue Generation des Porsche 911 GT3 R, basierend auf dem modellgepflegten Typ 991, verfügt über einen Sechszylinder-Boxermotor mit 550 PS und verbesserter Aerodynamik.