Kumho stellt Wattrun VS31 für Elektro-Fahrzeuge vor

Donnerstag, 12 Januar, 2017 - 11:15
Kumho setzt auf der AutoZum den Fokus auf die ECSTA Reifenfamilie.

Kumho Tyre zeigt sein aktuelles Produktportfolio auf der AutoZum in Salzburg vom 18. bis 21. Januar 2017. Im ReifenFORUM , Halle 10, Stand 1223, dem Verbundstand der Reifenhersteller und dem Verband der Reifenspezialisten Österreichs (VRÖ), setzt der koreanische Hersteller den Fokus auf die UHP-Produkte aus der ECSTA-Familie. Zusätzlich zeigt Kumho mit dem Wattrun VS31 einen speziell für den Zukunftsmarkt Elektro- und Hybridfahrzeuge entwickelten Reifen.

Des Weitern informiert Kumho über den ECSTA PS71. Der UHP-Sommerreifen ist ab sofort in allen gängigen Dimensionen von 17-20 Zoll und Profilbreiten von 205 – 275 Millimeter im Markt erhältlich. Ein weiterer UHP-Sommerreifen, der Kumho ECSTA PS31 kann in Größen von 14-18 Zoll und Profilbreiten von 165 – 275 Millimeter geordert werden. „Die AutoZum in Salzburg ist ein wichtiger Treffpunkt aller Unternehmen aus Österreich und Osteuropa, die etwas mit dem Automobil zu tun haben. Für uns als Reifenhersteller bietet die Messe eine gute Gelegenheit um unsere Geschäftspartner zu treffen und ihnen unsere aktuellen Reifen zu präsentieren“, so Sonja Eckart, Marketing Managerin bei Kumho in Österreich.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Kumho ist exklusiver Reifenpartner von "InMotion".

    Einer der derzeit schnellsten vollelektrische Rennwagen der Welt geht im niederländischen Zandvoort mit Kumho Reifen an den Start. Damit läutet der koreanische Reifenhersteller die Partnerschaft mit dem jungen Rennstall „InMotion“ ein. Das vorwiegend aus Studenten der TU Eindhoven (Niederlande) bestehende Team will eigenen Angaben zufolge die Zukunft des Rennsports mitbestimmen.

  • Der Apollo Altrust überzeugt die Tester auf nasser und trockener Piste.

    AutoBild Reisemobil hat sieben Profile in der Dimension 215/70 R15 auf den Prüfstand gestellt. Die Ergebnisse lassen aufhorchen: der Apollo Altrust teilt sich mit dem Pirelli Carrier Camper den Gesamtsieg, der Michelin Agilis Camping und Bridgestone Duravis R660 verlieren aufgrund von Schwächen auf Nässe den Anschluss an die Besten.

  • Das Studenten-Team InMotion hat auf dem Circuit Zandvoort einen neuen elektrischen Rundenrekord aufgestellt.

    Das von Kumho unterstützte Studenten-Team InMotion hat auf dem Circuit Zandvoort in den Niederlanden einen neuen elektrischen Rundenrekord aufgestellt. Der IM/e verbesserte mit einer Zeit von 1:48.371 Minuten den bisherigen Rekord um mehr als 16 Sekunden. Seit 18 Monaten hatte das Team der Technischen Universität Eindhoven auf dieses Ziel hingearbeitet.

  • Dodge Viper tritt mit Kumho auf der Nordschleife an.

    Nachdem in Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne in den USA 165.000 Euro zusammengekommen sind, bringt ein texanischer Dodge-Händler Mitte Juli zwei Viper-Modelle in der größten und schnellsten Variante „ACR“ auf Kumho-Serienberreifung nach Deutschland. Zur Rekordjagd auf der Nordschleife werden Dominik Farnbacher und Luca Stolz antreten. Kumho will als Reifenlieferant seinen Beitrag leisten.