Michelin EFFITRAILER mit „Telematik Award 2018“ ausgezeichnet

Freitag, 28 September, 2018 - 10:15
Albrecht von Leonhardi, Commercial Director Michelin solutions D-A-CH, nahm den „Telematik Award“ entgegen. Copyright: Telematik-Markt.de.

Michelin ist für sein Effizienzprogramm EFFITRAILER mit dem „Fahrzeug Telematik Award 2018“ ausgezeichnet worden. Die Fachzeitschrift „Telematik-Markt.de“ kürte die Telematiklösung für effiziente Fuhrparkverwaltung für große Flotten in der Kategorie „Trailer-Telematik“ zum Sieger.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der 67. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover statt. Der „Telematik Award“ wurde ausgelobt von der Mediengruppe Telematik-Markt.de in Zusammenarbeit mit dem Verband der Automobilindustrie (VDA) und unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.

„Bei unserer engen Zusammenarbeit mit Flotten erleben wir hautnah, welche Herausforderungen Fuhrparkmanager täglich bewältigen müssen. Diese Bedürfnisse haben uns zur Entwicklung von EFFITRAILER inspiriert. Mit solchen umfangreichen Mobilitätslösungen wollen wir unseren Kunden helfen, erfolgreich zu sein, und gemeinsam mit ihnen wachsen“, so Albrecht von Leonhardi, Commercial Director Michelin solutions D-A-CH.  Michelin EFFITRAILER ist auf die effiziente Fuhrparkverwaltung von Flotten ab einer Größe von 50 Anhängern oder Aufliegern ausgelegt. Das System besteht aus drei individuell kombinierbaren Service-Modulen: Die Bausteine „Geolokalisierung und Auslastung“, „Sicherheit und Wartung“ sowie „Temperaturüberwachung“ speziell für Kühltransporte sollen den profitablen Einsatz der Trailer steigern, für Sicherheit und die vorausschauende Planung von Inspektionsintervallen sorgen. Zusätzlich ermöglichen sie eine Überwachung der Kühlkette und des Ladeguts insgesamt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Masternaut ist überwiegend in Frankreich und Großbritannien vertreten. Bildquelle: Michelin.

    Mit der Übernahme des Telematik-Spezialisten Masternaut hat Michelin sein Geschäftsportfolio einmal mehr um digitale Lösungen erweitert. Bereits zuvor hatte der Konzern die Dienstleister und Telematik-Spezialisten Sascar in Brasilien und NexTraq in den USA übernommen.

  • Der BRV hat 2019 zum zweiten Mal einen Award rund um die berufliche Ausbildung in der Branche ausgeschrieben. Bildquelle: BRV.

    Um mehr Betriebe für die eigene Nachwuchsausbildung und mehr Schulabgänger für eine Ausbildung in deutschen Reifenservicebetrieben zu motivieren, hat der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) in Zusammenarbeit mit den Sponsoren Continental und Platin Wheels 2019 zum zweiten Mal einen Award rund um die berufliche Ausbildung ausgeschrieben.

  • Die ordentliche Hauptversammlung der Michelin-Aktionäre fand am 17. Mai in Clermont-Ferrand statt. Bildquelle: Michelin.

    Am 17. Mai 2019 fand in Clermont-Ferrand unter dem Vorsitz des geschäftsführenden Vorsitzenden Jean-Dominique Senard die ordentliche Hauptversammlung der Michelin-Aktionäre statt.

  • Fabrice Marchetti übernimmt die Verantwortung als Direktor des Leicht-Lkw-Reifenwerks in Karlsruhe.

    Beim Reifenhersteller Michelin kommt es im April an zwei der fünf deutschen Produktionsstandorte zu einem Führungswechsel: Fabrice Marchetti übernimmt die Verantwortung als Direktor des Leicht-Lkw-Reifenwerks in Karlsruhe. Er folgt auf Bernd Lanius, der nach vier Jahren in Karlsruhe das Lkw-Reifen- und Runderneuerungswerk in Homburg (Saar) als Direktor leiten wird. Cyrille Beau, seit 2015 Direktor in Homburg, tritt Mitte April in Karlsruhe die Stelle des Chief Administrative Officers Europe North an und berichtet in dieser Funktion direkt an Anish K. Taneja, den Präsidenten der Michelin Region Europe North.