Motorsport

DPSA-Kandidaten absolvieren Workshop „Mountain Camp“

Dreistündige Canyoning-Tour zusammen mit Markus Kroiss (v.l.n.r.): Michael Waldherr, Marek Böckmann, Stefan Wackerbauer, Marvin Dienst und Fabian Schiller, Förderkandidaten der Deutsche Post Speed Academy.

Der Ausbildungs-Workshop „Mountain Camp“ für die Deutsche Post Speed Academy (DPSA) Förderkandidaten fand in den bayrischen Alpen bei Bad Reichenhall statt. Diesmal starteten die DPSA-Kandidaten den Workshop im Supermarkt: Lebensmitteleinkauf für die Tage in einer Berghütte lautete die erste Aufgabe. Anschließend erwartete die Förderkandidaten ein Canyoning. Bei der dreistündigen Tour durch einen Bachlauf über Steine, Sprüngen von drei bis vier Meter tiefen Klippen in Zisternen und Abfahrten auf dem Hinterteil über glatte Felsen waren Koordination, Kraft und Kondition gefragt.

Rubrik: 

Romain Febre sichert sich auf Pirelli-Pneus den Titel in Motorcross-WM

Mit einem zweiten Platz in Assen bei noch zwei ausstehenden Rennen wurde Roman Febvre vorzeitig zum neuen MXGP Weltmeister.

Der Assen TT Circuit war der Austragungsort der 16. Ausgabe der 2015 FIM Motocross Weltmeisterschaft: dem Grand Prix der Niederlande. Dank eines Sieges im zweiten Lauf und dem zweiten Platz im Gesamtklassement des Events wurde Romain Febvre bei noch zwei ausstehenden Rennen bereits in Assen zum neuen MXGP Weltmeister gekürt. Er verhalf Pirelli damit zum 63. Weltmeistertitel der Traditionsmarke in der Motocross Weltmeisterschaft.

Rubrik: 

Pirelli präsentiert Ergebnisse zu Vettels Reifenplatzer in Monza

Für den Großen Preis von Italien 2015 nominierte Pirelli den P Zero White (Medium) und den P Zero Yellow (Soft).

Am kommenden Wochenende kehrt Pirelli zum Heim-Grand Prix nach Monza zurück. Die Hochgeschwindigkeitsstrecke bietet einige der schnellsten Geraden im aktuellen Formel 1-Kalender. Das Setup der Autos ist entsprechend auf den geringstmöglichen aerodynamischen Widerstand abgestimmt. Für den Großen Preis von Italien 2015 nominierte Pirelli den P Zero White (Medium) und den P Zero Yellow (Soft).

Rubrik: 

Falken Motorsports verpasst Podium

In der letzten Rennrunde verloren Alexandre Imperatori und Martin Ragginger mit ihrem Porsche 911 GT3 R beim 38. RCM DMV Grenzlandrennen auf dem Nürburgring den sicher geglaubten Podiumsplatz.

In der letzten Rennrunde verloren Alexandre Imperatori und Martin Ragginger mit ihrem Porsche 911 GT3 R beim 38. RCM DMV Grenzlandrennen auf dem Nürburgring den sicher geglaubten Podiumsplatz. Am Ende verzeichnete Falken Motorsports einen undankbaren vierten Platz.

Rubrik: 

Cooper-Pneus beweisen sich bei Rallycross-Weltmeisterschaft

Petter Solberg führt die Gesamtwertung in der Rallycross-WM an.

Die FIA Rallycross-Weltmeisterschaft gastiert am 21. – 23. August in Hell, Norwegen. Gemeldet sind 47 Supercars und zwölf RX Lites. Alle Rallycross-Fahrzeuge starten auf Reifen von Cooper.

Rubrik: 

Pirelli liefert jüngste Mischung der neuen RK-Reifenfamilie

Robert Kubica in seinem Ford Fiesta RS WRC auf Rallye-Reifen von Pirelli.

Erstmals seit dem WM-Lauf in Monte Carlo im Januar startet die World Rally Championship WRC am kommenden Wochenende wieder auf Asphalt: Für die Rallye Deutschland liefert Pirelli die jüngste Mischung der neuen RK-Reifenfamilie. Angeführt werden die vom italienischen Hersteller ausgerüsteten Teams dabei einmal mehr vom ehemaligen Formel 1-Piloten Robert Kubica.

Rubrik: 

Falken Motorsports peilt wieder Podium an

Falken Motorsports ist hungrig auf weitere Erfolge.

Nach dem dritten Platz beim ADAC 24h-Rennen und Rang zwei bei VLN 4 visiert Falken Motorsports beim kommenden Rennen zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, dem 38. RCM DMV Grenzlandrennen am 28. August 2015, den obersten Platz auf dem Siegerpodest an. „Wir haben bis dato eine grandiose Saison hingelegt, daran möchten wir anknüpfen“, sagt Teamchef Sven Schnabl.

Rubrik: 

Pirelli-Pneus in Spa auf dem Prüfstand

Der Große Preis von Belgien 2015 findet auf dem Kurs von Spa-Francorchamps statt.

In Spa-Francorchamps startet die Formel 1 in die zweite Saisonhälfte: Der High-Speed-Circuit bietet eine sieben Kilometer lange Runde, Höhenwechsel, schnelle Kurven und unberechenbare Witterungsbedingungen. Um diesem breit gefächerten Anforderungsprofil zu genügen, nominierte Pirelli die beiden vielseitigsten Mischungen der Range, den P Zero White (Medium) und den P Zero Yellow (Soft).

Rubrik: 

ADAC Formel 4: Pirelli motiviert für zweite Saisonhälfte

Pirelli statt seit Beginn der Saison 2015 die ADAC Formel 4 exklusiv mit Reifen aus.© ADAC FORMEL 4

Genau wie die Stars in der Formel 1, starten auch die Nachwuchstalente der ADAC Formel 4 auf Reifen von Pirelli. Der italienische Reifenhersteller rüstet die Highspeedschule des ADAC seit Saisonbeginn exklusiv aus. An jedem Rennwochenende stellt Pirelli den Teams rund 650 Reifen zur Verfügung. Bei bislang vier Veranstaltungen im Rahmen des ADAC GT Masters fanden etwa 2.600 Pirelli-Reifen den Weg an die Rennstrecke.

Rubrik: 

Janne Eronen erfolgreich auf Kumho Reifen bei WRC Neste Oil Rally

Janne Eronen und sein Beifahrer Ville Mäkelä unterwegs auf Kumho Reifen bei der WRC Neste Oil Rally in Finnland.

Rallye Fahrer Janne Eronen sicherte sich bei der WRC Neste Oil Rally in Finnland gemeinsam mit seinem Team drei Auszeichnungen: Bereift mit Kumho Reifen fuhr er im hohen Norden nicht nur das schnellste Auto in der Gruppe N, sondern gewann auch den „Production Championship Car Award“ sowie die Auszeichnung als „bester Neueinsteiger“. Zum Einsatz kamen die Kumho Reifenmodelle R900 (205 / 65-15) vorne sowie der R800 (205 / 65-15) hinten.

Rubrik: 

Seiten