Novitec setzt bei Veredlung des Aventador S auf Pirelli Reifen

Mittwoch, 28 März, 2018 - 10:00
Der von Novitec veredelte Lamborghini Aventator S ist mit Pirelli P Zero-Reifen aus der Color-Edition ausgestattet.

Die NOVITEC GROUP aus Stetten konzentriert sich bei der Fahrzeugveredlung auf Modelle von Lamborghini, Ferrari, Maserati und Rolls-Royce. Ihr jüngstes Projekt ist der in seiner Performance nochmals gesteigerte Supersportwagen Aventador S von Lamborghini, den sie mit Pirelli Reifen ausgestattet haben.

Der Fahrzeugveredler war eigenen Angaben zufolge auf der Suche nach einem Reifen, der Traktion, Grip und Präzision bietet. Die Wahl fiel schließlich auf den Ultra High Performance-Reifen P Zero von Pirelli. Der Reifenhersteller steuerte Varianten des Profils in den Dimensionen 255/30 ZR 20 (Vorderachse) und 355/25 ZR 21 (Hinterachse) bei. Die P Zero-Reifen aus der Pirelli Color-Edition haben farbige Seitenstreifen auf den Reifenflanken. Passend dazu fertigte der amerikanische Hersteller Vossen für den Lamborghini die Novitec NL3 Räder. Sechs filigrane Speichen laufen bei diesem Modell zum Felgenrand hin in einem weit gespreizten Y aus.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der mit Pirelli bereifte Lamborghini Aventador SVJ während seiner Rekordfahrt auf der Nordschleife des Nürburgrings.

    Lamborghini und Pirelli haben auf der Nordschleife des Nürburgrings einen neuen Rundenrekord aufgestellt. Pirelli setzt damit seine Rekord-Serie fort: In den vergangenen acht Jahren waren Pirelli P Zero Reifen an acht Rekorden in der "Grünen Hölle" beteiligt. Diese gelangen insbesondere auf dem P Zero Trofeo R, ein Motorsportreifen, der zugleich für den Straßeneinsatz zugelassen ist.

  • Der Pirelli P Zero und der Pirelli Cinturato P7 gehören zu den Reifenprofilen des Konzerns, die von der BMW Group die Freigabe für die Erstausrüstung des BMW X4 erhielten.

    Auf dem Genfer Autosalon 2018 wurde die zweite Generation des BMW X4 vorgestellt, die in verschiedenen Modellvarianten angeboten wird. Für den BMW X4 hat nun die BMW Group einigen Profilen von Pirelli die Freigabe für die Erstausrüstung erteilt.

  • Pirellis Technologie PNCS soll für einen erhöhten akustischen Fahrkomfort sorgen.

    Vor etwa fünf Jahren präsentierte Pirelli eine neue Technologie, die die Geräuschentwicklung im Fahrzeug reduzieren soll: PNCS, das Pirelli Noise Cancelling System. Ursprünglich in einer Marktnische angesiedelt, kamen die Pirelli Reifen mit der Technologie zuerst bei den Modellen Audi RS6 und Audi RS7 in der Erstausrüstung zum Einsatz.

  • Der MC:01 kommt auf dem Bus des Projekts SmartBUS zum Einsatz. Quelle: Prometeon.

    Die Prometeon Tyre Group unterstützt die Zero-Emissions-Mobilität und hat einen Reifenliefervertrag mit dem Projekt SmartBUS unterzeichnet, das von der Firma Eco - Hev, einem Spin-off des Politecnico di Milano, initiiert wird, das sich mit der Entwicklung neuer Elektromobilitätssysteme zur Förderung einer nachhaltigen Mobilität befasst.