Omnibusverkehr Zügel GmbH gewinnt 13. Beat-the-Best-Wettbewerb

Freitag, 15 Dezember, 2017 - 14:45
Übergabe der Siegerurkunde an die Omnibusverkehr Zügel GmbH (v.l.n.r.): Marco Fischer, Bezirksleiter Continental Bus- und Lkw-Reifen Ersatzgeschäft Deutschland, Busfahrer Rolf Dieterich, Alexander Zügel, Geschäftsführer Omnibusverkehr Zügel GmbH und Heiko Birkenstock, Verkaufsleiter Continental Bus- und Lkw-Reifen Ersatzgeschäft Deutschland.

Der 13. Beat-the-Best-Wettbewerb von Continental ist ausgewertet. Rolf Dieterich von der Omnibusverkehr Zügel GmbH in Wüstenrot belegt den ersten Platz. Nach Unternehmensangaben konnte er mit den Conti Coach HA3 Reifen 4,61 Liter pro 100 Kilometer einsparen. Das private Busunternehmen ist mit seinen 25 Omnibussen im Linienverkehr, im Gelegenheitsverkehr und als Reiseveranstalter tätig.

„Der Bus liegt sehr ruhig auf der Straße und die Abrollgeräusche sind leise“, so Busfahrer Dieterich. Platz zwei belegte Geißler Reisen GmbH im sächsischen Eilenburg mit einer Kraftstoffeinsparung von 4,14 Liter je 100 Kilometer. Der dritte Platz ging an Schröder Verkehrsunternehmen im thüringischen Hermsdorf mit einer Einsparung von 3,96 Liter je 100 Kilometer. Die drei Betriebe wurden zur Continental Bus-Challenge nach Berlin eingeladen. Der Sieger erhielt ein ContiPressureCheck-Modul-KIT 5 sowie ein Erweiterungs-KIT 7.2 für den kompletten Bus. Das zweitplatzierte Unternehmen bekam ein ContiPressureCheck Handlesegerät inklusive Zubehör. Für den dritten Platz gab es zwei ContiPressureCheck Sensoren-KITs für den Bus.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Statt der bisherigen Leuchtstoffröhren bringen nun 35 Watt-LED-Röhren Licht in die dunkle Halle.

    Die Ihle Baden-Baden GmbH setzt in Teilen ihres Zentrallagers auf LED-Beleuchtung im Mietkonzept. Der Großhändler konnte hierdurch eigenen Angaben zufolge Beleuchtungskosten erheblich reduzieren.

  • Durch einstimmigen Beschluss der Gesellschafterversammlung ist ASA-Präsident Frank Beaujean in die Geschäftsführung der asanetwork GmbH aufgerückt.

    In Ihrer turnusgemäßen Sitzung hat die Gesellschafterversammlung der asanetwork GmbH am 23. Oktober eine wichtige Personalie beschlossen: Frank Beaujean, seit Mai 2016 ASA-Präsident, rückt mit sofortiger Wirkung neben Peter H. Rehberg in die Geschäftsführung der asanetwork GmbH auf.

  • Timo Gröning ist seit dem 01. Oktober 2017 als neuer Area Sales Manager bei der CAR-O-LINER Deutschland GmbH beschäftigt.

    Timo Gröning ist seit dem 01. Oktober 2017 als neuer Area Sales Manager bei der CAR-O-LINER Deutschland GmbH beschäftigt. Er berichtet direkt an Geschäftsführer Björn Claussen. Seine Zuständigkeit erstreckt sich von Hessen über Nordbayern bis nach Thüringen. In diesem Gebiet zeichnet er verantwortlich für den Vertrieb und Verkauf aller Mess- und Richtbanksysteme sowie Spezialschweißgeräte und –werkzeuge des schwedischen Unternehmens.

  • Der LEAO LR 7000 ist in den Größen 600/70R28 und 600/70R30 erhältlich.

    Die ML Reifen GmbH empfiehlt den LEAO LR 7000 für leistungsstarke Ackerschlepper. Der Reifengroßhändler aus Wallenhorst bedient sich im Bestand der European Tyres Distributors B.V. (ETD) in den Niederlanden, dem Generalimporteur der Marke LEAO. Der Reifen ist in den Größen 600/70R28 und 600/70R30 erhältlich.