Omnibusverkehr Zügel GmbH gewinnt 13. Beat-the-Best-Wettbewerb

Freitag, 15 Dezember, 2017 - 14:45
Übergabe der Siegerurkunde an die Omnibusverkehr Zügel GmbH (v.l.n.r.): Marco Fischer, Bezirksleiter Continental Bus- und Lkw-Reifen Ersatzgeschäft Deutschland, Busfahrer Rolf Dieterich, Alexander Zügel, Geschäftsführer Omnibusverkehr Zügel GmbH und Heiko Birkenstock, Verkaufsleiter Continental Bus- und Lkw-Reifen Ersatzgeschäft Deutschland.

Der 13. Beat-the-Best-Wettbewerb von Continental ist ausgewertet. Rolf Dieterich von der Omnibusverkehr Zügel GmbH in Wüstenrot belegt den ersten Platz. Nach Unternehmensangaben konnte er mit den Conti Coach HA3 Reifen 4,61 Liter pro 100 Kilometer einsparen. Das private Busunternehmen ist mit seinen 25 Omnibussen im Linienverkehr, im Gelegenheitsverkehr und als Reiseveranstalter tätig.

„Der Bus liegt sehr ruhig auf der Straße und die Abrollgeräusche sind leise“, so Busfahrer Dieterich. Platz zwei belegte Geißler Reisen GmbH im sächsischen Eilenburg mit einer Kraftstoffeinsparung von 4,14 Liter je 100 Kilometer. Der dritte Platz ging an Schröder Verkehrsunternehmen im thüringischen Hermsdorf mit einer Einsparung von 3,96 Liter je 100 Kilometer. Die drei Betriebe wurden zur Continental Bus-Challenge nach Berlin eingeladen. Der Sieger erhielt ein ContiPressureCheck-Modul-KIT 5 sowie ein Erweiterungs-KIT 7.2 für den kompletten Bus. Das zweitplatzierte Unternehmen bekam ein ContiPressureCheck Handlesegerät inklusive Zubehör. Für den dritten Platz gab es zwei ContiPressureCheck Sensoren-KITs für den Bus.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Quadix Buggy 1100 trat auf Yokohama Reifen beim AutoBild Allrad Wettbewerb an.

    Seit zehn Jahren veranstaltet die AutoBild Allrad im österreichischen Skigebiet Kühtai einen Wettbewerb, bei dem Allradfahrzeuge auf verschneiter Piste ihr Potential unter Beweis stellen müssen. Neben dem Slalomkurs und der Bergstraße wartet eine schneebedeckte Skipiste auf die Teilnehmer. Sieger 2018 ist der Quadix Buggy 1100, ausgerüstet mit dem Yokohama BluEarth*Winter V905 im Format 235/60 R16.

  • Sieben neue Partner gewinnt die Initiative "Qualität ist Mehrwert" für das Jahr 2018.

    Sieben neue Partner gewinnt die Initiative "Qualität ist Mehrwert" für das Jahr 2018. Aktuell sind es 33 Unternehmen, die die Arbeit der Initiative unterstützen. Die Bereitschaft der Automotive-Branche, sich für Qualität zu engagieren und freien Werkstätten zur Seite zu stehen, werten die Verantwortlichen als Beleg für die steigende Bedeutung der Initiative. Corteco, Nissens und NTN-SNR vervollständigen den Reigen der „Neuankömmlinge“.

  • Die tyre1 GmbH & Co. KG hat Marc Wolf zum neuen Vertriebsleiter ernannt.

    Marc Wolf verantwortet seit dem 01. Februar 2018 den Vertrieb der tyre1 GmbH & Co. KG, Reutlingen. In seiner neuen Funktion berichtet er an Michael Borchert, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der European finTyre Distribution Germany Holding GmbH.

  • Rainer Kempf (l.), Marketing Manager Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, und Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH und Geschäftsführer der Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, nahmen den Deutschen Servicepreis 2018 entgegen. Foto: Thomas Ecke/DISQ/n-tv.

    Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) zeichnet die Service-Leistungen der Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH mit dem Deutschen Servicepreis 2018 in der Kategorie "Kundenurteil Service" aus. Nach einer Analyse der Ergebnisse aus 56 Studien des vergangenen Jahres prämierte das Deutsche Institut für Service-Qualität gemeinsam mit dem Nachrichtensender n-tv die besten Unternehmen aus 13 Kategorien mit dem Deutschen Servicepreis 2018.