Plattform für Partner des Handels

Freitag, 12 Oktober, 2018 - 13:30
Erster Ansprechpartner bei Bridgestone für Händler: Wolfgang Terfloth lebt den Partner-Gedanken.

Die Koelnmesse kommunizierte Rekordzahlen zur INTERMOT 2018: Gut 220.000 Besucher informierten sich über Neuheiten auf dem Motorradmarkt. Reifentechnisch erregten Bridgestone und Avon mit ihren Messepräsenzen die größte Aufmerksamkeit.

„Noch wichtiger als der beachtliche Besucherzuspruch ist das klare Statement führender Branchenteilnehmer, dass die INTERMOT in Köln eine zentrale Rolle in der motorisierten Zweiradwelt spielt“, bilanziert Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. Laut den Verantwortlichen unterstreicht der starke Branchenzuspruch auf Handelsseite die Bedeutung der INTERMOT als globale Business-Plattform. „Deutschland ist für den europäischen Markt Gradmesser für die zukünftige Entwicklung und die INTERMOT spielt hier eine entscheidende Rolle als unverzichtbarer Impulsgeber“, ist sich Reiner Brendicke als Hauptgeschäftsführer des Industrie-Verbandes Motorrad Deutschland e.V. – IVM sicher. Auch Wolfgang Terfloth von Bridgestone benannte im Gespräch mit der Redaktion die starke Präsenz von Handelsakteuren als ausschlaggebendes Argument für den Auftritt der japanischen Marke an: „Wir suchen und finden hier den direkten Kontakt. Wir verstehen uns als Partner des Handels.“ Der Anteil der Fachbesucher lag laut Messeangaben bei rund 24 Prozent mit einem Auslandsanteil von 35 Prozent. Erfreut zeigten sich die Messemacher auch über einen deutlichen Anstieg der jungen Besucher bis 21 Jahre: 50 Prozent seien ein deutlicher Beweis für die Dynamik der INTERMOT.

Auch wenn die ganz großen Kracher bei den Modell-Neuvorstellungen ausblieben, war die Anwesenheit der wichtigsten Player im Zweiradsegment durchaus ein Statement für die Bedeutung der Werkschau. Bridgestone nutzte die Abwesenheit der anderen großen Reifenhersteller und zeigte auf der INTERMOT gleich vier neue Reifen für die Saison 2019. Lesen Sie eine ausführliche Messenachberichterstattung in der November-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Axel Moll aus dem Produktmanagement und Christian Stemann aus dem Partner-Backoffice bei den Vorbereitungen für die First Stop Regionaltagung.

    An insgesamt fünf Terminen lädt First Stop seine Partner zwischen dem 4. und 12. September zu den diesjährigen Regionaltagungen nach Blankenfelde, Siek, Dortmund, Nürnberg und Böblingen ein. Neben aktuellen Themen wie der Umzug der Zentrale nach Friedberg werden die Themen Flottenabwicklung sowie Marketingmaßnahmen im Herbst/Winter 2018 präsentiert. Auch die Partner Bridgestone, BMF und Partslife stellen ihre Neuheiten vor.

  • Bei eBay.de wird alle 13 Sekunden ein Reifen gekauft, sagen die Marktplatz-Verantwortlichen.

    Mit Werkstars gewinnt der Online-Marktplatz eBay einen neuen Partner für die Montage von Autoreifen. Seit diesem Monat können die Werkstattpartner in allen Neureifen-Angeboten ausgewählt werden. Durch die Kooperation erschließt sich das Werkstattportal eigenen Angaben zufolge die gesamte Kundenreichweite des Online-Marktplatzes mit allein 17 Millionen aktiven Käufern in Deutschland.

  • Im Planetarium Wolfsburg informierte Vergölst die Partnerbetriebe über bestehende und neue Leistungsbausteine.

    "30 Jahre Franchise – 30 Jahre zusammen stark" - das Vergölst-Netzwerk feierte in Wolfsburg das 30-jährige Jubiläum und diskutierte die Anforderungen an die Werkstattbetriebe der Zukunft. Im Juni fand im Wolfsburger CongressPark die Vergölst Franchise-Jahrestagung 2018 statt. Franchise-Leiter Michael Wendt begrüßte insgesamt 250 Teilnehmer zu der zweitägigen Veranstaltung.

  • Speed4Trade informiert die Besucher der Automechanika am Messestand unter anderem über die neue Commerce-Plattform.

    Speed4Trade präsentiert auf der Automechanika vom 11. bis 15. September in Frankfurt, wie verschiedene Akteure aus Teilehandel und -industrie ihre digitalen Handelsaktivitäten auf Basis der neuen Commerce-Plattform aufbauen können. Mit der neuen Generation der Commerce-Plattform richtet sich Speed4Trade vor allem an Teilehersteller, den Teilehandel und -Großhandel, Reifen- und Felgenanbieter sowie an Werkstatt- oder Filialnetze, Großhandelskooperationen und Teileverbände.