Point S Development: Umfassendes Filialnetz in Südostasien geplant

Montag, 2 Dezember, 2019 - 09:45
In der Region Sin Ming Industrial Estate wurde die Eröffnung eines Outlets gefeiert.

Point S Development expandiert weiter auf dem asiatischen Markt. Mit dem Partner BBC Automotive wird die Präsenz in Singapur ausgebaut. In der Region Sin Ming Industrial Estate wurde die Eröffnung eines Outlets gefeiert.

"Unser Point S-Partner in Singapur - BCC Automotive, ist eine erfahrene Kfz-Reparaturwerkstatt mit mehr als 45 Jahren Erfahrung in der Reparatur europäischer und japanischer Automarken. Unsere Zusammenarbeit wird dazu führen, dass die Verbraucher in Singapur nun über ein Netzwerk von Geschäften verfügen, die ihren Reifenbedarf decken können, und dass alle Kfz-Reparaturen und -Serviceleistungen mit einem einzigen Besuch durchgeführt werden können", sagt Fabien Bouquet, internationaler CEO von Point S. BCC Automotive betreibt derzeit drei Kfz-Werkstätten in Singapur, zwei weitere sollen bis zum 1. Dezember 2019 eröffnet werden. 

Alle fünf Filialen von BCC automotive werden auf die Point S-Signatur blau, weiß und grün umstellen. Ler Hwee Tiong, Chief Representative von Point S Asia, formuliert das Ziel: "Wir wollen in Südostasien innerhalb der nächsten 5 Jahre ein Netz von 200 Filialen entwicklen. Was Singapur betrifft, so strebt Point S an, das größte Einzelhandelsnetz zu sein, und das würde bedeuten, ein Netz von mindestens 30 Geschäften zu schaffen." Point S hat kürzlich auch ein JV-Unternehmen in China gegründet, um das Point S-Konzept umzusetzen. Ziel sei es, in den kommenden 5 Jahren ein Netzwerk von über 2000 Standorten aufzubauen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Delticom AG leitet einen Umstrukturierungsprozess ein.

    Die Delticom AG leitet einen Umstrukturierungsprozess ein. Angestrebt wird eine „nachhaltige Rückkehr in die Gewinnzone“ und die Fokussierung auf das Kerngeschäft "Reifen Europa".

  • Continental bündelt die Informationen über sein Produkt- und Serviceportfolio für das automobile Ersatzteilgeschäft in einem neuen Onlineportal.

    Continental bündelt die Informationen über sein Produkt- und Serviceportfolio für das automobile Ersatzteilgeschäft in einem neuen Onlineportal. Werkstätten und Händler sollen über das Web-Angebot auf einen Blick erkenne, mit welchen Produkten, Marken und Services Continental den freien Ersatzteilmarkt beliefert.

  • BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin sprach auf der Com4Tires-Tagung über die Themen Personal- und Rechtsgrundlagen. Bildquelle: Gundlach.

    Rund 150 Partner und Kunden von Com4Tires, dem Reifen-Partnerkonzept von Gundlach, trafen sich in Frankfurt kürzlich zur Jahrestagung. Getreu dem Kooperationscredo „Selbstständig bleiben - gemeinsam gewinnen“ blickten die Anwesenden auf das Jahr 2019 zurück und richteten den Fokus auf das kommende Jahr.

  • Trelleborg setzt organisatorische Veränderungen um.

    Trelleborg setzt organisatorische Veränderungen um. Der Konzern will sich künftig auf ausgewählte Segmente fokussieren. Ziel ist es laut Unternehmensführung, bereits gut funktionierende und gut positionierte Geschäftsfelder weiterzuentwickeln und zu stärken.